Spitzelaffäre: Ermittlungen gegen Deutsche Telekom
publiziert: Donnerstag, 29. Mai 2008 / 14:13 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 29. Mai 2008 / 18:58 Uhr

Bonn - Die Staatsanwaltschaft Bonn hat die Ermittlungen gegen die Deutsche Telekom im Zusammenhang mit der Spitzelaffäre aufgenommen. Die Strafverfolger durchsuchten insbesondere die Zentrale des Telekomkonzerns.

Die Deutsche Telekom hat eine lückenlose Aufklärung versprochen.
Die Deutsche Telekom hat eine lückenlose Aufklärung versprochen.
5 Meldungen im Zusammenhang
Die Ermittlungen richten sich unter anderem gegen den ehemaligen Telekom-Chef Kai-Uwe Ricke und den einstigen Verwaltungsratspräsidenten Klaus Zumwinkel, wie Oberstaatsanwalt Friedrich Apostel sagte.

Auch die Tätigkeit des früheren Telekom-Sicherheitschefs Harald Steininger werde überprüft. Weder gegen Telekom-Chef René Obermann noch ein anderes Mitglied des heutigen Konzernspitze wird laut Apostel ermittelt.

Kommunikation mit Journalisten bespitzelt

Die Telekom hatte am Wochenende eingeräumt, dass zwischen 2005 und 2006 mindestens ein Jahr lang Telefondaten ausspioniert worden sind. Im Konzernumfeld hiess es, dass es dabei vor allem um Kontakte von Verwaltungsräten zu Journalisten ging, möglicherweise auch von Managern.

Ziel sollte es dem Vernehmen nach sein, Informationslecks zu schliessen, um die Veröffentlichung von vertraulichen Informationen zu unterbinden. Der Konzern hatte die Vorfälle vor gut zwei Wochen selbst bei der Staatsanwaltschaft angezeigt und eine lückenlose Aufklärung versprochen.

Die Arbeitnehmervertreter im Telekom-Verwaltungsrat kündigten unterdessen an, ebenfalls Strafanzeige einzureichen. Bei der Strafanzeige geht es um Verstösse gegen das Fernmeldegeheimnis, die Pressefreiheit, und das Recht auf informationelle Selbstbestimmung, sagte Telekom-Verwaltungsratsmitglied Michael Sommer.

(bert/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bonn - Die Deutsche Telekom hat nach Angaben der Staatsanwaltschaft Bonn in den ... mehr lesen
Die Telekom hatte öffentlich eingestanden, Telefonverbindungen abgeglichen zu haben.
Der Service werde gemäss René Obermann nicht unter dem beschränkten Zugriff leiden.
Hamburg - Als Reaktion auf die Spitzelaffäre bei der Deutschen Telekom hat Konzernchef René Obermann eine Einschränkung des internen Zugriffs auf Kundendaten angekündigt. mehr lesen
Bonn - Die Deutsche Telekom hat ... mehr lesen
Die Deutsche Telekom hat mehr als ein Jahr lang Kontakte von Managern und Aufsichtsräten zu Journalisten ausgespäht.
Frankfurt - Mit einer Stunde Verspätung hat der grösste Anlegerprozess in der deutschen Wirtschaftsgeschichte begonnen. Zu Beginn des Prozesses um den Börsengang der Deutschen Telekom scheiterte ein Vergleichsversuch. mehr lesen 
Athen - Die griechische Telekom-Gewerkschaft hat wegen des geplanten Einstiegs der Deutschen Telekom bei der Hellenic Telecom (OTE) Streiks begonnen. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Einfaches Einstellen der sichereren Zweifaktor-Authentifizierung bei domains.ch.
Einfaches Einstellen der sichereren Zweifaktor-Authentifizierung ...
SMS-Token zusätzlich zu deinem domains.ch Passwort  St. Gallen - Domains sind ein wertvolles immaterielles Gut. Nicht vorzustellen was passieren würde, wenn dein operativer und Umsatz bringender Online-Shop auf einmal gekapert würde. Alle E-Mail Geschäftskorrespondenzen nicht mehr ankämen und Unfug mit deiner Domain getrieben würde. mehr lesen 
Der passende Domainname fehlte  Nach einem grösseren Datenleck beim erfolglosen Social Media Projekt Google Plus zieht Google den Stecker. Die Gelegenheit scheint günstig diesen überfälligen Schritt zu vollziehen. Die ... mehr lesen
Kein Erfolg wegen fehlendem Domainnamen? Google Plus
Die Besucher erwarten zwei kompakte Tage, an denen sich alles um Digital Marketing und E-Business dreht.
Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo  Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo sind das jährliche Gipfeltreffen für Digital ... mehr lesen  
Geofencing machte es möglich  Boston - Abtreibungsgegner machen Frauen in US-Kliniken für Schwangerschaftsabbrüche neuerdings dank eines Location-Features der Agentur Copley Advertising direkt ausfindig und bombardieren sie mit entsprechenden Botschaften. mehr lesen  
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 14°C 29°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Basel 16°C 29°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft vereinzelte Gewitter
St. Gallen 17°C 27°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Bern 15°C 27°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Luzern 14°C 28°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Genf 17°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Lugano 19°C 27°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten