Spitzentreffen der EU-Sozialpartner
publiziert: Freitag, 20. Okt 2006 / 13:25 Uhr / aktualisiert: Freitag, 20. Okt 2006 / 13:48 Uhr

Lahti - Der EU-Gipfel im finnischen Lahti hat mit einem Spitzentreffen der Sozialpartner begonnen.

EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso und der finnische Ratspräsident Matti Vanhanen.
EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso und der finnische Ratspräsident Matti Vanhanen.
Vertreter von Arbeitgebern und Gewerkschaften kamen dabei mit dem finnischen Ratspräsidenten Matti Vanhanen und EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso zusammen.

Der informelle Sozialgipfel konzentriert sich nach Angaben der Ratspräsidentschaft auf das Management von Veränderungen in Europa.

Er suche dabei «Wege, um ein neues Gleichgewicht zwischen Flexibilität und Sicherheit auf den Arbeitsmärkten zu schaffen».

Anreize für Jobwechsel

Die EU-Spitze spricht in diesem Zusammenhang von einer «Flexicurity», die Arbeitnehmern den Jobwechsel schmackhaft machen soll. Dazu gehörten vertragliche Vereinbarungen, eine aktive Arbeitsmarktpolitik, ständige Weiterbildung und «moderne Systeme der sozialen Sicherheit».

Der Sozialgipfel sollte auch Anregungen für das anschliessende Gipfeltreffen der 25 EU-Staaten in Lahti geben. Die Staats- und Regierungschefs kamen am Mittag zum ersten Arbeitsessen zusammen.

Dabei steht neben der Forschungs- und der Einwanderungspolitik vor allem die künftige Energieversorgung der EU im Mittelpunkt. Die EU hat dazu auch den russischen Präsidenten Wladimir Putin zum Abendessen eingeladen. Russland liefert der Europäischen Union rund ein Viertel ihres Öl- und Gasbedarfs.

(bert/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Chris Donovans Beitrag zur «World Press Photo Story of the Year».
Chris Donovans Beitrag zur «World Press Photo Story of the ...
Fotografie Vom 26. August bis 3. Oktober 2021 zeigt das IPFO Haus der Fotografie in Olten die Gewinner des World Press Photo Contest 2021 exklusiv in der Deutschschweiz. mehr lesen  
Wissenschaftler des Computer Science and Artificial Intelligence Laboratory (CSAIL) des MIT haben kürzlich einen neuen Algorithmus entwickelt, der einem Roboter hilft, effiziente Bewegungspläne zu finden, um die körperliche Sicherheit seines menschlichen Gegenübers zu gewährleisten. mehr lesen  
Unter dem Begriff der subjektiven Lebensqualität versteht man im Allgemeinen das Wohlbefinden eines Menschen und seine ... mehr lesen  
Alleinerziehende fühlen sich oft überfordert.
Erschreckende Zahlven von der UNO  Berlin - Bei Bootsunglücken im zentralen Mittelmeer sind in der zurückliegenden Woche nach UNO-Angaben wahrscheinlich mindestens 880 Flüchtlinge umgekommen - und damit weit mehr ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 3°C 14°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Basel 7°C 16°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 5°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
Bern 2°C 14°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Luzern 4°C 14°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Genf 3°C 17°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Lugano 8°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten