36,1 Prozent sehen wöchentlich Spiele online
Sport im Internet beliebter als im TV
publiziert: Sonntag, 4. Mrz 2012 / 23:59 Uhr
Verändertes Vertriebsmodell für Sportübertragungen.
Verändertes Vertriebsmodell für Sportübertragungen.

Puteaux - 18 von 35 Sportfans sehen ihren Lieblingssport lieber im Internet als im Fernsehen. Das sind jüngste Ergebnisse einer neuen Studie des Kommunikationsnetzwerks Havas Sport & Entertainment für die Sportereignis-Plattform Global Sports Forum Barcelona.

3 Meldungen im Zusammenhang
36,1 Prozent sehen wöchentlich ihr Lieblingsmannschaftsspiel oder ihren bevorzugten Sport online. 32,1 Prozent hingegen tun dies via TV. Das ist eine beachtliche Änderung gegenüber einer ähnlichen Studie des Netzwerks im vergangenen Jahr. Dieser zufolge haben Europäer ihren Sport noch im Fernsehen bevorzugt.

«Das Internet ist ein interaktives Medium, das Sportbeiträge, die man sehen will, ganz gezielt raussuchen lässt», erklärt Manfred Bobrowsky von der Universität Wien. «Im Fernsehen hingegen ist man darauf angewiesen, was gerade gespielt wird und wann. Die Leute haben nicht immer die Zeit, sich beispielsweise Live-Übertragungen im Fernsehen anzusehen.»

Werber bis Athleten betroffen

Werber, Content-Anbieter, Rundfunksprecher, Rechteinhaber sowie Athleten sind laut Havas-Präsident Lucien Boyer alle davon betroffen. «Die Auswirkungen diesbezüglich sind riesig und geben zu erkennen, dass das Vertriebsmodell für Sportübertragung zukünftig sehr achtsam ins Auge gefasst werden muss», warnt Boyer. «Der Schlüssel ist ein Content-Anbieter, der die Anforderungen der Sportfans über alle Plattformen befriedigt.»

Zudem deutet in den Staaten alles darauf hin, dass Sportfanatiker nach und nach auf Pay-TV-Services verzichten und sich nach Internet-Services umsehen. Laut dem Marktforschungsinstitut NPD Group haben iVOD-Nutzer die Zeit, die sie mit dem Anschauen von TV-Shows, Nachrichten sowie Sport via Pay-TV verbracht haben, um zwölf Prozent zwischen August 2010 und August 2011 reduziert.

(bert/pte)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Toronto/Unterföhring - In den USA ... mehr lesen
In den USA lassen viele Pay-TV-Kunden ihre Verträge auslaufen.
CBS hat die exklusiven Rechte für den Super Bowl 2012: Die New England Patriots spielen gegen die New York Giants.
Washington - US-Behörden haben im ... mehr lesen
New York - Das Fernsehen im ... mehr lesen
(Werbe-)Spektakel im Internet.
Premium Website Ranking
GLOBONET GmbH
Toggenburgerstrasse 26
9500 Wil SG
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
.page Domains jetzt registrieren
.page Domains jetzt registrieren
Neue Domainendung am Start  St. Gallen - Ab dem 9. Oktober 2018 können nun alle Interessierten die neuen .page Domains registrieren. Die Sunrise-Periode, eine frühe Phase für privilegierte Markeninhaber, hatte schon am 27. August begonnen. Die neuen .page Domains kosten lediglich 22 CHF (Stand: 15.10.2018). mehr lesen 
reverseip.ch - Neuer Service zur Analyse von Domains  St. Gallen - Anfang September lanciert domains.ch, ein Angebot der VADIAN.NET AG, den neuen ... mehr lesen  
Unkompliziert herausfinden welche Domains auf dem gleichen Server laufen.
Attraktive neue Preise für deutsche Domains  St. Gallen - Ab sofort bieten wir neue attraktive Preise für .de Domains. Deutsche Domains kosten ab sofort nur 12.50 CHF, sind also gleich günstig wie .ch Domains. Die Preise gelten sowohl für domains.ch Bestandeskunden als auch Neukunden. mehr lesen  
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 10°C 16°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel recht sonnig
Basel 7°C 17°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel recht sonnig
St. Gallen 10°C 15°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel recht sonnig
Bern 8°C 17°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel recht sonnig
Luzern 11°C 16°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt recht sonnig
Genf 7°C 19°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Lugano 14°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten