Sporting: Die Heimat von Cristiano Ronaldo und Figo
publiziert: Mittwoch, 13. Feb 2008 / 12:11 Uhr

Basels UEFA-Cup-Gegner Sporting Lissabon steht sportlich seit Jahren im Schatten des FC Porto und des Stadtrivalen Benfica. Dafür besitzt Sporting eine der besten Nachwuchsabteilungen Europas. Diese durchliefen auch die Superstars Cristiano Ronaldo und Luis Figo.

Auch Manchesters Cristiano Ronaldo kommt aus der erfolgreichen Nachwuchslager aus Alcochete bei Lissabon.
Auch Manchesters Cristiano Ronaldo kommt aus der erfolgreichen Nachwuchslager aus Alcochete bei Lissabon.
1 Meldung im Zusammenhang
Der Sporting Clube de Portugal brüstet sich gerne damit, hinter dem CF Barcelona der zweiterfolgreichste polysportive Verein der Welt zu sein. Von den zahlreichen Titeln, die Fussballer, Basketballer, Handballer oder Rollhockeyaner in 102 Jahren für die Grün-Weissen holten, haben die 90'000 Mitglieder dieser Tage jedoch nichts.

Die goldene Zeit, als Sporting im Fussball zwischen 1941 und 1958 zehn seiner 18 Meisterschaften gewann, liegt weit zurück. In den letzten 25 Jahren liessen die «Leões» (Löwen) die Konkurrenz vom FC Porto und von Benfica nur noch zweimal hinter sich (2000 und 2002).

Auch in der aktuellen Spielzeit mussten die Ziele frühzeitig revidiert werden. In der Champions League scheiterte man trotz beachtlicher Leistungen in der Vorrunde an Manchester United und der AS Roma. In der heimischen Liga ist der Rückstand auf Leader FC Porto schnell angewachsen und beträgt 13 Punkte. Das Ziel lautet nun, wenigstens Platz 2 und die direkte Qualifikation für die Champions League zu schaffen.

Trainer an Platzierung schuld?

Derzeit ist Sporting als Vierter jedoch lediglich auf einem Rang klassiert, der im nächsten Sommer zur Teilnahme am UEFA-Cup berechtigt. Es ist daher nicht verwunderlich, dass die (mediale) Ursachenforschung für das Tief auch Trainer Paulo Bento erfasste; der einst begnadete Mittelfeldspieler, der noch 2000 Leistungsträger in Portugals EM-Team gewesen war, drohte im Januar zwischenzeitlich sogar mit der Demission. Es gab sie durchaus auch in den letzten Jahre, die Ausschläge nach oben in der Leistungskurve. So zum Beispiel als Sporting vor drei Jahren den Final des UEFA-Cup erreichte (diesen dann aber zuhause gegen ZSKA Moskau verlor). Doch positive Schlagzeilen liefert der Verein seit längerer Zeit vorab dank seiner Nachwuchsarbeit.

Fast alle Stars aus Alcochete

In Alcochete, einem Dorf rund 25 km südöstlich von Lissabon, werden in der Academia Sporting Puma, wo die portugiesische Nationalmannschaft 2004 ihr EM-Quartier bezog, die Stars tatsächlich fast wie am Fliessband produziert. Paulo Futre, Paulo Sousa, Luis Figo, João Pinto, Hugo Viana, Ricardo, Cristiano Ronaldo, Quaresma: ein Auszug aus der Liste der Sporting-Sprösslinge liest sich denn auch wie das Who´s who des lusitanischen Fussballs.

Das letzte grosse Talent, das Sporting verliess, um die Welt des runden Balles zu erobern, war Nani. Manchester United liess sich die Verpflichtung des offensiven Mittelfeldspielers im letzten Sommer rund 40 Millionen Franken kosten. Für den verschuldeten Verein sind dies lebensnotwendige Einnahmen. Wegen des Neubaus des Alvalade-Stadions (für die EURO 2004) betragen die Verbindlichkeiten noch immer nahezu 300 Millionen Franken.

(Stefan Wyss, Lissabon/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich -3°C 1°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder sonnig
Basel -4°C 3°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder sonnig
St. Gallen -4°C 2°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder sonnig
Bern -3°C 4°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder sonnig
Luzern -2°C 2°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder sonnig
Genf -1°C 5°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Lugano 0°C 9°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten