Sprachtalent in der Jugend schützt vor Alzheimer
publiziert: Freitag, 10. Jul 2009 / 08:29 Uhr

Baltimore - Jugendliche mit guten Sprachkenntnissen haben gute Chancen auf ein Superhirn im Alter, auch wenn das Gehirn erkrankt. Das berichten Pathologen der John Hopkins University in der Zeitschrift Neurology.

Untersucht wurden 38 verstorbene Nonnen der Kongregation der Schulschwestern von Notre-Dame.
Untersucht wurden 38 verstorbene Nonnen der Kongregation der Schulschwestern von Notre-Dame.
7 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
AlzheimerAlzheimer
Alzheimer-Patienten haben im Gehirn bestimmte Ablagerungen der grauen Hirnzellen, sogenannte senile Plaques, sowie auch andere, faserige Ablagerungen. Jedoch nicht bei allen Menschen führen diese Anzeichen automatisch zu Gedächtnisstörungen. «Wir wollten wissen, ob die Sprachfähigkeit die Ausprägung der Krankheit bei entsprechenden Symptomen beeinflusst», so der Forschungsleiter Juan C. Troncoso.

Untersucht wurden 38 verstorbene Nonnen der Kongregation der Schulschwestern von Notre-Dame. Ein Teil von ihnen litt in den letzten Lebensjahren an starken Gedächtnisproblemen bei gleichzeitigen Alzheimer-Symptomen, andere wiesen bis zuletzt ein normales Erinnerungsvermögen auf, obwohl die Pathologen bei ihnen teilweise ebenfalls senile Plaques im Gehirn vorfanden.

Dann analysierten die Forscher alte Schriftstücke, die die Ordensfrauen als Jugendliche oder junge Erwachsene beim Eintritt in den Orden verfasst hatten. Besonders interessierte die Forscher, wie viele Gedanken die Frauen dabei pro zehn Wörter ausdrückten, als auch die Komplexität der dabei angewandten Grammatik.

Treffer ins Schwarze

Die Hypothese der Forscher erwies sich als Treffer ins Schwarze. Diejenigen, die schon in der Jugend bessere Sprachkenntnisse besassen, litten am Lebensende nicht an Gedächtnisproblemen. Die gehobene Grammatik hatte hingegen keinen Einfluss auf die Ausprägung der Demenz.

«Trotz der kleinen Anzahl der untersuchten Personen sind die Ergebnisse faszinierend», so Troncoso. «Ein Test, der junge Erwachsene im Alter von 20 bis 30 Jahren nach intellektuellen Fähigkeiten abprüft, könnte somit voraussagen, ob das Gehirn auch noch fünf bis sechs Jahrzehnte später gut funktioniert. Wer hier gut abschneidet, könnte später selbst Alzheimer-Symptomen im Gehirn widerstehen», so der Neuropathologe.

Vor Alzheimerkrankheit schützen

Darüber hinaus untersuchten die Forscher, wie das Wachstum von Gehirnzellen deren Reaktion auf Alzheimer beeinflusst oder wie sich diese Zellen vor einem Funktionsverlust trotz zahlreicher Verletzungen durch die Alzheimerkrankheit schützen.

Bei den Klosterschwestern, die mit oder ohne Alzheimer-Anzeichen ihre Gedächtnisleistung bis zuletzt aufrecht erhielten, waren die Gehirnzellen grösser ausgebildet als bei Menschen mit oder ohne Gedächtnisproblemen, ohne jedoch Alzheimer-Anzeichen zu besitzen. «Vermutlich zeigt die gute Gedächtnisleistung mit 20 Jahren, dass das Gehirn später besser mit Krankheiten umgehen kann», so Troncoso.

(smw/pte)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Saarbrücken - Wissenschaftler der ... mehr lesen
Diagnose mittels mikroRNAs hat erste Probeläufe bestanden. (Symbolbild)
Antagonismus besonders stark ausgepägt bei älteren Menschen. (Symbolbild)
Mailand - Das zum Nationalen ... mehr lesen
Depressionen können das Risiko ... mehr lesen
Wenn die Schuhe im Backofen versorgt werden: Demenz.
Absterbende Zellen in der Netzhaut weisen auf Erkrankung hin. (Symbolbild)
London - Ein einfacher Augen-Test ... mehr lesen
Bern - Rund 100'000 Menschen leben heute in der Schweiz mit Demenz. Täglich ... mehr lesen
CVP-Nationalrat Reto Wehrli, Brigitta Martensson, Geschäftsleiterin der Schweizerischen Alzheimervereinigung, und Myrtha Welti, Präsidentin der Schweizerischen Alzheimervereinigung vor den Medien.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Gehirntests ergaben, dass CPHPC schädliche Proteine aus dem Blut entfernt.
London - Wissenschaftler des ... mehr lesen
Stockholm - Ausgeglichene Menschen erkranken im Alter weniger wahrscheinlich an einer Demenz. Zu diesem Ergebnis ist eine Studie des Karolinska Institutet gekommen. mehr lesen 

Alzheimer

Produkte passend zum Thema
DVD - Mensch
DAS RÄTSEL ALZHEIMER - SUCHE NACH EINER KRANK... - DVD - Mensch
Regisseur: Thomas Liesen - Genre/Thema: Mensch; Gesundheit & Krankheit ...
23.-
DVD - Mensch
LEBEN MIT DEM VERGESSEN - HILFE BEI ALZHEIMER... - DVD - Mensch
Regisseur: Kurt Keerl - Genre/Thema: Mensch; Gesundheit & Krankheit - ...
47.-
Nach weiteren Produkten zu "Alzheimer" suchen
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 0°C 2°C immer wieder Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Schneeregenschauer
Basel 1°C 3°C immer wieder Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Schneeregenschauer
St. Gallen -2°C 0°C immer wieder Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee wolkig, wenig Schnee
Bern -1°C 1°C immer wieder Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Schneeregenschauer
Luzern 0°C 2°C immer wieder Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, wenig Schnee
Genf 1°C 3°C Schneeschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Schneeregenschauer
Lugano 2°C 10°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten