Sprayer zu Gefängnis und Stockschlägen verurteilt
publiziert: Freitag, 25. Jun 2010 / 13:13 Uhr / aktualisiert: Freitag, 25. Jun 2010 / 15:39 Uhr
Das Graffiti des Schweizers, das ihm die Strafe einbrachte.
Das Graffiti des Schweizers, das ihm die Strafe einbrachte.

Singapur - Das blitzsaubere Singapur kennt kein Pardon bei Vandalismus. Der 32-jährige Schweizer, der eine U-Bahn besprühte, ist zu drei Stockschlägen aufs nackte Hinterteil und mehreren Monaten Haft verurteilt worden.

6 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
GraffitiGraffiti
Er hatte vor Gericht zugegeben, mit einem Komplizen in das U-Bahn-Depot eingedrungen und zwei Waggons mit Graffiti besprayt zu haben. Für diese Aktion bekam er drei Stockschläge und drei Monate, für das widerrechtliche Betreten des Geländes zwei Monate Haft.

Die Haftstrafen laufen parallel, so dass er nach drei Monaten entlassen wird. Der Schweizer, der bislang gegen eine Kaution von 100'000 Singapur-Dollar (82'000 Franken) auf freiem Fuss war, wurde nach dem Urteil sofort abgeführt. Nach Angaben seines Anwalts Derek Kang hat er zehn Tage Zeit, um in Berufung zu gehen.

Nicht die Tat eines ungestümen Jugendlichen

Richter See Kee Oon betonte in seiner Urteilsbegründung, dass die Aktion nicht die Tat eines ungestümen Jugendlichen war. «Er wusste, was er tat», sagte der Richter. «Das war kalkuliertes kriminelles Verhalten.»

Er habe bei dem Strafmass berücksichtigt, dass der Angeklagte Reue gezeigt habe und den finanziellen Schaden begleichen wollte. Dennoch müsse die Strafe auch abschreckende Wirkung haben. Die U-Bahn-Gesellschaft stellte gut 11'000 Singapur-Dollar (8700 Franken) in Rechnung, die der Schweizer begleichen will.

Unter der möglichen Höchststrafe

Mit dem Urteil blieb das Gericht deutlich unter der möglichen Höchststrafe. Für Vandalismus sieht die Rechtsprechung in Singapur bis zu drei Jahre Haft vor. Zudem sind bis zu acht Stockschläge vorgesehen - eine Strafe, die noch aus Zeiten britischer Kolonialherrschaft stammt. Für das unerlaubte Betreten geschützter Bereiche hätten bis zu zwei Jahre Haft hinzukommen können. Die Prügelstrafe wird in Singapur nach Angaben von Juristen unter Aufsicht eines Arztes verabreicht. Die Schläge gehen auf das nackte Hinterteil nieder. Der Häftling trägt lediglich einen Nierenschutz.

Wortlos den Kopf geschüttelt

Der Computerspezialist verfolgte die Plädoyers seines Verteidigers und der Staatsanwältin zwei Stunden fast reglos. Bei manchen Vorwürfen der Staatsanwältin schüttelte er wortlos den Kopf.

In der kurzen Pause vor der Urteilsverkündung zeigte er sich schicksalsergeben. Er wolle die Sache hinter sich bringen. «Abschliessen, sonst nichts», sagte er.

(ade/sda)

Machen Sie auch mit! Diese news.ch - Meldung wurde von 2 Leserinnen und Lesern kommentiert.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Singapur - Vom Regen in die Traufe: ... mehr lesen
Schweizer Sprayer.
Singapur - Ein in Singapur verurteilter Schweizer Graffiti-Sprayer muss länger in Haft bleiben als gedacht. Der 32-Jährige hatte Berufung gegen seine Strafe von drei Stockschlägen und fünf Monaten Haft eingelegt. Statt milder wird er nun aber noch härter bestraft. mehr lesen  1
Singapur - Der in Singapur von der ... mehr lesen
Der Prügelstrafen-Prozess in Singapur wurde verschoben.
In Singapur droht dem Angeklagten die Prügelstrafe.
Singapur - Der wegen Graffiti-Schmierereien in Singapur angeklagte Schweizer muss am Donnerstag erneut vor Gericht erscheinen. Das entschied ein Richter bei einer kurzen Anhörung. mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
Singapur - Der wegen Graffiti-Schmierereien in Singapur angeklagte Schweizer ist wieder auf freiem Fuss. Der 32-Jährige hinterlegte nach zwei Tagen Untersuchungshaft die nötige Kaution in Höhe von 100'000 Singapur-Dollar (82'000 Franken). mehr lesen 
Prügelstrafe nein
Ansonsten finde ich die Strafe in Ordnung.

Ob die Häftlinge in Singapur auch aus verschiedenen Menus auswählen dürfen?
wer nicht....
wer nicht hören will muss fühlen??!! wer mit 32 noch nicht weiss was sich gehört ist wohl ein bisschen selber schuld. oder würde er sein eigenes wohnzimmer auch besprühen?? da fehlt wohl noch der gesunde menschenverstand mit 32 was sich gehört und was nicht.

Graffiti

Diverse Produkte passend zum Thema
DVD - Kunst
STREET ART - THE EPHEMERAL REBELLION - DVD - Kunst
Regisseur: Anne Bürger, Benjamin Cantu - Genre/Thema: Kunst - Street A ...
29.-
Coolstuff - Küche
COCKTAIL SHAKER - GRAFFITI - Coolstuff - Küche
Der lässige Cocktailshaker in Form einer Graffitidose! Der Shaker ist ...
42.-
Nach weiteren Produkten zu "Graffiti" suchen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen Zahl verschiedener Anforderungen in diesem Bereich konfrontiert. Dabei herrscht Unklarheit darüber, welche Fallstricke tatsächlich beachtet werden müssen, um ein gesetzlich gültiges Papier abzugeben. Wir haben den Fokus deshalb auf die wichtigsten Grundlagen gelegt, die es zu beachten gilt. mehr lesen 
Schiedsgericht-Entscheide nach UDRP bei der WIPO  Um unsere Kunden vor unliebsamen Überraschungen zu schützen, haben wir bei domains.ch begonnen ... mehr lesen  
Bildquelle: http://alphastockimages.com
Francesco Schettino: Weil er das Schiff verliess, wurde er als  «Käptain Feigling» verspottet.
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt ... mehr lesen  
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, will ein überparteiliches Komitee aus den Reihen der SVP, CVP und EDU das Referendum ergreifen. mehr lesen   3
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 16°C 34°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 17°C 35°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 17°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 16°C 34°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 17°C 33°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 20°C 33°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 21°C 32°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten