Höchster Wert seit 14 Jahren
Sprunghafter Anstieg der Asylgesuche in Deutschland
publiziert: Freitag, 10. Jan 2014 / 15:22 Uhr
Deutschland weist im 2013 die höchsten Asylbewerberzahlen auf. (Symbolbild)
Deutschland weist im 2013 die höchsten Asylbewerberzahlen auf. (Symbolbild)

Berlin - Die Zahl der Asylsuchenden in Deutschland ist 2013 sprunghaft angestiegen und hat den höchsten Wert seit 14 Jahren erreicht. Bei den Behörden seien 64 Prozent mehr Anträge auf Asyl eingegangen als 2012, teilte das Bundesinnenministerium am Freitag in Berlin mit.

7 Meldungen im Zusammenhang
Das Gros der rund 127'000 erfassten Flüchtlinge stamme aus zehn Ländern, an der Spitze Russland, Syrien, Somalia, Eritrea, Serbien und Mazedonien.

«Im Vergleich zu den anderen EU-Mitgliedsstaaten weist Deutschland im Jahr 2013 mit deutlichem Abstand die höchsten Asylbewerberzahlen auf», teilte Innenminister Thomas de Maizière mit. In Deutschland seien höhere Zahlen zuletzt im Jahr 1999 zu verzeichnen gewesen. De Maizière wies darauf hin, dass nur rund 14 Prozent der Anträge anerkannt worden seien.

Arme Einwanderer bremsen

Derzeit streitet die Bundesregierung über den Umgang mit armen, schlecht qualifizierten Einwanderern aus EU-Mitgliedsstaaten. Die CSU will eine Reihe von Einschränkungen durchsetzen, um den Zuzug armer EU-Ausländer ins deutsche Sozialsystem zu bremsen.

Die SPD lehnt das ab. Auf Kritik stiess vor allem die Tonart der CSU, die sich mit Losungen wie «Wer betrügt, der fliegt» den Vorwurf des Populismus' eingehandelt hat.

(bg/sda)

Machen Sie auch mit! Diese news.ch - Meldung wurde von einer Leserin oder einem Leser kommentiert.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Beirut - Deutschland wird nach den Worten von Aussenminister Frank-Walter ... mehr lesen
Frank-Walter Steinmeier. (Archivbild)
Die Schweiz registrierte signifikant weniger Asylanträge. (Symbolbild)
Genf - Die Asylanträge in den 44 als ... mehr lesen
Wiesbaden - Noch nie war der Anteil ... mehr lesen 1
Mehr als 7,6 Millionen Ausländer lebten 2013 in Deutschland.(Symbolbild)
Deutschunterricht für Asylsuchende. (Symbolbild)
Darmstadt - Der in Deutschland in der Zuwanderungs-Debatte häufig benutzte Begriff «Sozialtourismus» ist «Unwort des Jahres 2013». Mit dem Ausdruck werde gezielt Stimmung ... mehr lesen
Bern - Die Schweiz unterstützt die humanitäre Hilfe für Syrien mit zusätzlich 30 ... mehr lesen
Ende 2014 wird mit insgesamt vier Millionen syrischen Flüchtlingen gerechnet, die versorgt werden müssen.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Grund für den Anstieg sind Visaerleichterungen für syrische Staatsangehörige.(Symbolbild)
Bern - Im November 2013 haben ... mehr lesen 2
Im...
Spiegel steht, dass von den abgelehnten Asylbewerbern keine 14% abgeschoben werden. Somit sieht das gesamte deutsche Zahlenwerk im Asylbereich schon ganz anders aus.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Fluchtroute auf der Seestrecke zwischen Nordafrika ...
Erschreckende Zahlven von der UNO  Berlin - Bei Bootsunglücken im zentralen Mittelmeer sind in der zurückliegenden Woche nach UNO-Angaben wahrscheinlich mindestens 880 Flüchtlinge umgekommen - und damit weit mehr als ohnehin schon befürchtet. mehr lesen 
Amnesty International berichtet  Kabul - Die Zahl der Binnenflüchtlinge hat sich wegen des Kriegs in Afghanistan in nur drei Jahren mehr als verdoppelt - auf heute 1,2 Millionen Menschen. 2013 hatten die Vereinten ... mehr lesen
Afghanische Binnenflüchtlinge vegetierten unter «abscheulichen Bedingungen gerade so am Rande des Überlebens dahin». (Symbolbild)
Mit 124 zu 64 Stimmen genehmigte die grosse Kammer den Bundesbeschluss über den Nachtrag I zum Voranschlag 2016.
353 Millionen Franken für den Asylbereich  Bern - Der Nationalrat hat am Dienstag die Staatsrechnung 2015 sowie die Nachtragskredite zum ... mehr lesen  1
Bereits 100 Objekte erfasst  Wil SG - Digitale Stadtpläne sollen künftig Menschen mit einer Behinderung die Orientierung erleichtern. Die Stadt Wil wurde von Pro Infirmis Schweiz als Pilotgemeinde ausgewählt. Bereits wurden 100 Objekte erfasst. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 12°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Basel 12°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 11°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 10°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 12°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 13°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 18°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten