St. Galler Polizist betrunken am WEF
publiziert: Sonntag, 14. Feb 2010 / 15:00 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 14. Feb 2010 / 15:33 Uhr

St. Gallen - Ein St. Galler Polizist soll im Januar betrunken zum Einsatz am Weltwirtschaftsforum (WEF) in Davos erschienen sein. Die St. Galler Kantonspolizei hat zum Vorfall eine Voruntersuchung eingeleitet.

Zum Vorfall führt die St. Galler Polizei eine Voruntersuchung durch. (Symbolbild)
Zum Vorfall führt die St. Galler Polizei eine Voruntersuchung durch. (Symbolbild)
3 Meldungen im Zusammenhang
Ein Vorgesetzter habe gemerkt, dass einer seiner Untergebenen alkoholisiert sei, bestätigte der St. Galler Polizeikommandant Alfred Schelling auf Anfrage einen Bericht der «SonntagsZeitung». Es sei ein Atemluft-Alkoholtest durchgeführt worden. Zum Vorfall führt die St. Galler Polizei eine Voruntersuchung durch.

Es kam laut Schelling auch zu einer Auseinandersetzung zwischen dem Polizisten und dessen Chef. Die Voruntersuchung habe aber ergeben, dass der Polizist seinen Vorgesetzten nicht unmittelbar mit der Dienstwaffe bedroht habe.

Nach Abschluss der Untersuchung voraussichtlich Anfang nächster Woche werde der Fall dem St. Galler Sicherheits- und Justizdepartement übergeben mit dem Antrag, ein Disziplinarverfahren zu eröffnen.

Zudem erhalte die Bündner Staatsanwaltschaft die Akten, um zu prüfen, ob der Polizist sich möglicherweise auch strafrechtlich verantworten muss. Der Bündner Staatsanwalt ist zuständig, weil der Vorfall auf Bündner Boden stattfand.

Trinken Polizisten im Dienst?

Die Bündner Justizdirektorin Barbara Janom Steiner lässt den Alkoholkonsum von Polizisten im Vorfeld des WEF in Davos intern abklären, wie sie letzten Montag bekanntgab. Die Untersuchung ist eine Folge der Ereignisse um den Freitod des WEF-Sicherheitschefs und Bündner Polizeikommandanten.

Nach dem aktuellen Wissenstand haben vier von fünf Polizisten, darunter der Polizeikommandant sowie zwei Zivilangestellte der Kantonspolizei am Sonntag, 24. Januar in Davos mit einem Glas Röteli, einem Bündner Likör, auf das bevorstehende WEF angestossen. Der Polizist, welcher die Gruppe fuhr, trank keinen Alkohol.

(bert/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
St. Gallen - Weil sie in ihrer Freizeit ... mehr lesen
Der Kokainkonsum der Polizisten sei so minimal, dass er sich bei einer Haarprobe nicht niedergeschlagen hat. (Symbolbild)
Barbara Janom Steiner will wissen, wieviel die Polizisten trinken.
Chur - Die Bündner Justizdirektorin Barbara Janom Steiner lässt den Alkoholkonsum von Polizisten im Vorfeld des WEF in Davos intern abklären. Die Untersuchung ist eine Folge der Ereignisse ... mehr lesen
Davos - Schock am WEF: Einen Tag ... mehr lesen
Vom 27. bis zum 31. Januar 2010 treffen sich rund 2000 weltweit führende Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik, Kultur, Religion und Wissenschaft in Davos zum World Economic Forum 2010.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Jeff Daniels.
Jeff Daniels.
Der 50. Geburtstag brachte nichts Gutes mit sich für Leinwandlegende  Jeff Daniels (61) wusste nach seinem zweiten Rückfall in die Alkoholsucht, dass er sich nicht alleine erholen können würde. mehr lesen 
98 neue, unbekannte und künstliche Rauschmittel  Lissabon - Immer mehr neue Rauschmittel halten Einzug in Europa. Der europäische Drogenmarkt sei «nach wie vor robust», teilte die Europäische Beobachtungsstelle für Drogen und Drogensucht (EMCDDA) in ihrem am Dienstag in Lissabon veröffentlichten Jahresbericht 2016 mit. mehr lesen  
80 bis 100 Züge mit der so bestückten E-Zigarette entsprechen etwa einem Joint. (Symbolbild)
«Therapeutisches Cannavaping»  Lausanne - Mit E-Zigaretten zerstäubtes Haschisch-Öl ist eine vielversprechende Alternative für die medizinische Inhalation von Cannabis. Das zeigt eine Studie des ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 8°C 12°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Basel 12°C 13°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
St. Gallen 6°C 11°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Bern 10°C 11°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Luzern 3°C 12°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Genf 8°C 12°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Lugano 2°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen trüb und nass
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten