St. Pauli mit Bayern und Bremen im Viertelfinal
publiziert: Donnerstag, 22. Dez 2005 / 08:02 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 22. Dez 2005 / 08:44 Uhr

St. Pauli hat in Deutschland im Cup den Viertelfinal erreicht. Der Amateurklub bugsierte Berlin aus dem Wettbewerb und schrieb die grosse Schlagzeile.

St.Paulis Florian Lechner jubelt nach dem Tor zum 3:3.
St.Paulis Florian Lechner jubelt nach dem Tor zum 3:3.
2 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
St. PauliSt. Pauli
Mit den Kickers Offenbach (4:3-Penalty-Sieg gegen Rostock) überstand ein weiterer Unterklassiger den Cut. Im Cup-Gipfel setzte sich Bayern gegen den ausschliesslich defensiven HSV in der Verlängerung verdientermassen 1:0 durch. Bereits in der regulären Spielzeit vergaben die Münchner vor eigenem Anhang mehrere günstige Gelegenheiten. Es war in jeder Minute der einseitigen Partie spürbar, wie sehr sich die Bayern abmühten, sich für die einzige Niederlage in der Bundesliga-Vorrunde zu revanchieren.

Das Pech (Ballack traf in der 81. Minute nur den Pfosten) kompensierten die Münchner in der 113. Minute: Owen Hargreaves, der spät eingewechselte Engländer, erzwang mit einem brachialen Schuss den Triumph des Rekord-Cupsiegers. Gegen den kraftvollen Abschluss fand selbst der zuvor herausragende Hamburger Keeper Kirschstein kein Mittel mehr.

St. Pauli schlägt weiteres Profiteam

Am Hamburger Millerntor haben sich einst die Bayern blamiert, nun wurde die Berliner Hertha auf dem Kiez von den Anhängern St. Paulis verspottet. Das Star-Ensemble aus der Hauptstadt verspielte beim Regionalligisten eine 2:0- und 3:2-Führung auf dilettantische Weise. Joy glich vor knapp 20 000 Fans in der 104. Minute der Overtime aus. Die Wende zum Coup vollstreckte Robert Palikuca (109.). Mit seinem Kopfball sicherte er dem Dritten der Regionalliga Nord den vierten Vorstoss in die Runde der letzten acht und einen -- dringend benötigten -- Gewinn in der Höhe von 500 000 Euro.

Der 2:0-Vorteil anfangs täuschte. Nicht Marcelinho und Co. bestimmten das Geschehen, sondern der drittklassige Kult-Klub. Das Pech der Paulianer war, dass die Berliner ihre Defizite zunächst mit einer bemerkenswerten Effizizienz überdeckten. Den Mut und die Kampfkraft der Einheimischen vermochte die Hertha indes nicht ausreichend einzuschränken. Das Gegenteil war zutreffend. Und nach den Zweitligisten Bochum und Burghausen sank vor St. Pauli auch das dritte Profi-Team in die Knie.

Bremen mit wenig Einsatz

Das Nordderby endete in Hannover mit einem 4:1-Erfolg Bremens. Der fünfmalige Cupsieger entschied das Duell vor 49 000 Zuschauern mit einer Doublette in den letzten beiden Minuten. Unmittelbar nach dem 1:2 der Gastgeber lenkte Balitsch einen Schuss von Patrick Owomoyela ins eigene Tor (89.).

Die Differenz widerspiegelt den schwachen Auftritt der Bremer nicht richtig. Obschon sie erstmals wieder mit dem Sturmduo Klasnic/Klose antraten, riskierten die lange enttäuschenden Gäste zu wenig.

Rote Karte für Spycher

Derweil der HSV beim Branchenleader knapp scheiterte, überstand der starke Aufsteiger Frankfurt den Achtelfinal. Obschon Christoph Spycher vom Platz gestellt wurde, eliminierte die Eintracht in Unterzahl Nürnberg.

Erstmals seit 13 Jahren stiess Frankfurt damit wieder in den Viertelfinal vor. Gegen Nürnberg beanspruchten die Hessen indes das Penaltyschiessen für den Erfolg. Beim Stand von 1:1 sah der Schweizer Internationale Christoph Spycher nach starker Leistung wegen einer «klassischen» Notbremse Rot. Sein Kollege Beni Huggel trat erst drei Minuten vor Schluss ein, traf dann aber vom Elfmeterpunkt aus.

Resultate:
Deutscher Cup. Achtelfinals. Mittwoch: Bayern München - Hamburger SV (Wicky bis 82./ab 115. mit Ziegler) 1:0 (0:0, 0:0) n.V. Hannover - Werder Bremen 1:4. Frankfurt (98. Rot gegen Spycher/Notbremse, Huggel ab 117./Torschütze zum 4:1 i.P.) - Nürnberg (mit Cantaluppi) 1:1 (1:1, 1:1) n.V, Frankfurt 4:1-Sieger im Pen. St. Pauli (Regionalliga) - Hertha Berlin 4:3 (2:2, 1:2) n.V. Rostock (2. Bundesliga) - Kickers Offenbach (2.) 1:1 (1:1, 1:1) n.V., Kickers 4:3-Sieger im Pen.

(ht/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Regionalligist St. Pauli bleibt der ... mehr lesen
Der Zustand des Platzes am Millerntor führte zu Diskussionen.
St.Paulis Sebastian Wojcik und Timo Schultz jubeln nach dem Sieg gegen Hertha.
Der FC St. Pauli trifft im Januar zu ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Djibril Sow wechselt von YB in die Bundesliga zu Eintracht Frankfurt.
Djibril Sow wechselt von YB in die Bundesliga zu Eintracht Frankfurt.
Ab in die Bundesliga  Was im Grunde seit Mittwochabend feststeht, wurde nun auch von den Klubs auf ihren Webseiten offiziell bestätigt: Djibril Sow läuft in der neuen Saison für Eintracht Frankfurt auf. mehr lesen 
Bis Saisonende  Die Grasshoppers erhalten namhafte Verstärkung: Caiuby verstärkt die Zürcher per sofort. mehr lesen  
Caiuby wechselt leihweise bis Saisonende zu GC.
Der Schweizer Nationalspieler Steven Zuber wechselt bis Saisonende zum VfB Stuttgart.
Bis Saisonende  Steven Zuber geht neue Wege: Der ... mehr lesen  
Von Freiburg ausgeliehen  Vincent Sierro ist derzeit vom SC Freiburg an den FC St. Gallen ausgeliehen. Bei den Ostschweizern ist er ein absoluter Leistungsträger und ... mehr lesen  
Vincent Sierro wird dem FC St. Gallen wohl nicht mehr lange erhalten bleiben.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
     
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich -4°C 1°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Basel -2°C 3°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen -5°C 0°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Bern -5°C 1°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Luzern -3°C 1°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Genf -2°C 4°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 1°C 7°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten