Staatsanwälte fordern Freispruch für Wilders
Staatsanwälte: Wilders hat Muslime nicht beleidigt
publiziert: Dienstag, 12. Okt 2010 / 18:12 Uhr
Rechtspopulist Geert Wilders.
Rechtspopulist Geert Wilders.

Amsterdam - Im Prozess gegen den niederländischen Rechtspopulisten Geert Wilders hat die Staatsanwaltschaft Freispruch vom Vorwurf der Beleidigung der Muslime gefordert.

4 Meldungen im Zusammenhang
Umstrittene Äusserungen von Wilders hätten sich auf den Islam und den Koran bezogen, seien aber nicht direkt gegen muslimische Menschen als Gruppe gerichtet gewesen, erklärten die Anklagevertretung am Dienstag vor dem Amtsgericht in Amsterdam.

Mögliche Strafforderungen zu anderen Anklagepunkten will die Staatsanwaltschaft am Freitag bekanntgeben. Dazu gehören die schwerer wiegenden Vorwürfe der Diskriminierung und der Aufstachelung zum Hass gegen den Islam.

«Das wird dann komplizierter», sagte Wilders' Rechtsanwalt Bram Moszkowicz. Er würdigte die Entscheidung der Gegenseite, seinen Mandaten nicht länger wegen Beleidigung verfolgen zu wollen. Die Begründung dafür sei «juristisch solide».

Tatbestand nicht erfüllt

Die Staatsanwälte Birgit van Roessel und Paul Vellemann verwiesen darauf, dass der Anklagepunkt der Beleidigung sich auf einen durch Wilders vorgenommenen Vergleich zwischen dem Heiligen Buch der Muslime und Hitlers «Mein Kampf» sowie auf seine Forderung stützte, den Koran als «faschistisches Buch» zu verbieten.

Solche Äusserungen sowie entsprechende Passagen in Wilders' Anti-Islam-Video «Fitna» könnten zwar einzelne Muslime verletzt haben. Sie erfüllten aber nicht den strafbaren Tatbestand der Beleidigung einer bestimmten Bevölkerungsgruppe.

Zuvor hatte die Anklagevertretung bereits erklärt, sie halte Forderungen gegen Wilders auf Entschädigung für nicht gerechtfertigt. Sie stellte sich damit gegen die im selben Prozess durch Einzelkläger und Organisationen verlangte «symbolische Wiedergutmachung» durch Zahlung von jeweils einem Euro. Dies sei juristisch nicht vertretbar.

(fest/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Amsterdam - Der niederländische ... mehr lesen 1
Rechtspopulist Geert Wilders.
Geert Wilders durfte sein Gedankengut in Berlin präsentieren.
Berlin - Begleitet von Protesten ist der ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen Zahl verschiedener Anforderungen in diesem Bereich konfrontiert. Dabei herrscht Unklarheit darüber, welche Fallstricke tatsächlich beachtet werden müssen, um ein gesetzlich gültiges Papier abzugeben. Wir haben den Fokus deshalb auf die wichtigsten Grundlagen gelegt, die es zu beachten gilt. mehr lesen 
Francesco Schettino: Weil er das Schiff verliess, wurde er als  «Käptain Feigling» verspottet.
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in ... mehr lesen  
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, ... mehr lesen 3
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 2°C 5°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 4°C 6°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 2°C 3°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern 3°C 5°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 3°C 5°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 5°C 6°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 6°C 11°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten