Christian Wulff muss nicht vor Gericht
Staatsanwaltschaft wird nicht gegen Wulff ermitteln
publiziert: Dienstag, 17. Jan 2012 / 17:59 Uhr
Christian Wulff, dt. Bundespräsident.
Christian Wulff, dt. Bundespräsident.

Berlin - Die Berliner Staatsanwaltschaft wird gegen den deutschen Bundespräsidenten Christian Wulff kein Strafverfahren wegen seines umstrittenen Anrufs bei «Bild»-Chefredaktor Kai Diekmann einleiten.

7 Meldungen im Zusammenhang
Die auf Diekmanns Mailbox hinterlassene Nachricht begründe nicht den Anfangsverdacht der versuchten Nötigung, erklärte der Sprecher der Berliner Staatsanwaltschaft, Martin Steltner, am Dienstag.

Die Drohung Wulffs mit einem «Bruch» und einem «Krieg» im Verhältnis zur «Bild»-Zeitung für den Fall der Veröffentlichung des Berichtes zur Kreditaffäre sei «allenfalls als eine straflose allgemeine Warnung anzusehen», erklärte Steltner.

Auch die Drohung eines Strafantrages gegen Journalisten erfülle nicht den Anfangsverdacht einer Nötigung. Die Drohung mit einer Strafanzeige sei grundsätzlich zulässig.

Wulff war nach den Berichten über seinen Anruf bei Diekmann von einem namentlich nicht von der Justiz genannten Dritten wegen versuchter Nötigung angezeigt worden. Der Präsident hatte mit dem Anruf bei Diekmann am Vorabend der Veröffentlichung des «Bild»-Berichtes Mitte Dezember eine Verschiebung erreichen wollen. Später entschuldigte sich Wulff für den Anruf, öffentlich auch in dem Fernsehinterview mit ARD und ZDF.

(fest/sda)

Machen Sie auch mit! Diese news.ch - Meldung wurde von 2 Leserinnen und Lesern kommentiert.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Hannover - Gegen den früheren ... mehr lesen
Bundespräsident Christian Wulff.
Christian Wulff stand massiv in der Kritik.
Berlin - In der Kredit- und ... mehr lesen
Kiel - Die deutsche Kanzlerin Angela Merkel hat ihren Ton gegenüber Bundespräsident Christian Wulff verschärft. In der Kredit- und Medienaffäre müsse Wulff jetzt alle Tatsachen auf den Tisch legen, die zur Veröffentlichung frei seien, forderte sie. mehr lesen 
Berlin - Gegen den deutschen ... mehr lesen 2
Die Glaubwürdigkeit von Christian Wulff erreicht einen neuen Tiefpunkt.
Christoph Blocher - entweder Gedächtnislücke oder er hält alle anderen für blöd.
Etschmayer Die letzte Woche wurde irgendwie zum Beispiel dafür, dass Schwachsinn nicht mehr ein Ausreisser in einem funktionierenden ... mehr lesen 33
Weitere Artikel im Zusammenhang
Berlin - Protest vor der Haustür: Etwa 150 Menschen haben nach Angaben der Nachrichtenagentur AFP am Samstag in Berlin vor dem Schloss Bellevue gegen den deutschen Bundespräsidenten Christian Wulff demonstriert. Dieser steht wegen seiner Kredit- und Medienaffäre in der Kritik. mehr lesen  2
na und ?
Blochers Umgang mit Asylgesuchen war illegal. Da wurde auch niemand bstraft
Da hat
Ch. Wulff nochmals Glück gehabt. Drohungen und Beschimpfungen, insbesondere wenn sie bewusst und vorsätzlich ausfallen, sollten auf jeden Fall streng geahndet werden. Besonders wenn die Drohungen und Beschimpfungen mit Verleumdungen und Dokumentefälschungen in Zusammenhang stehen und lediglich das Ziel verfolgen die/den Betroffene/n vorsätzlich zu schädigen und horrende Kosten zu verursachen. Solche widerwärtigen Drohungsstraftäter und Verleumder sind streng zu bestrafen und die Straftatenopfer entsprechend zu entschädigen.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Biography # Bob Dylan.
Posters, Vinyls und vieles mehr  Wer hätte gedacht, dass man mit einer näselnden Nuschelstimme und einer nervigen Mundharmonika Abermillionen Platten verkaufen kann. Bob Dylan ist nach bald 60 Jahren Showbiz und mehr als 4'000 Konzerten die grösste noch lebende Folk-Legende. mehr lesen 
Achtens Asien Zum 50. Mal jährt sich im Mai der Beginn der chinesischen «Grossen Proletarischen Kulturrevolution». Das Chaos dauerte zehn Jahre. Mit tragischen Folgen. mehr lesen  
«Enfant terrible» der italienischen Politik  Rom - Das einstige «Enfant terrible» der italienischen Politik Marco Pannella ist tot: Der für seine spektakulären Aktionen und Proteste bekannte Mitbegründer der Partito Radicale starb am Donnerstag im Alter von 86 Jahren in Rom. mehr lesen  
Verfasser emotionaler Countrysongs  Nashville - Der Country-Star Guy Clark ist ... mehr lesen
Guy Clark (2009).
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Fazit: Ein hervorragender Schauspieler, der sein Mäntelchen wechselt, wie ein ... Sa, 19.03.16 09:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Auch nicht besser als ein Charakterloser in einer Stunde vom Oberguru Blocher vom Paulus zum ... Fr, 18.03.16 21:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Angelina Jolie... ist eine mittelmässige Schauspielerin, die engagiert wird, um an den ... Mi, 16.03.16 16:47
  • Pacino aus Brittnau 731
    Stimmt . . . Als Selbstständiger ist Polo definitiv auf jeden Franken angewiesen. Es ... Do, 21.01.16 17:26
Nick Jonas tourt diesen Sommer mit Devi Lovato durch Nordamerika.
FACES Nick Jonas hatte Angst um Demi Lovato Nick Jonas (23) gestand, dass er früher fürchtete, ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich -4°C 2°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel -3°C 3°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
St. Gallen -5°C 3°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern -4°C 3°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Luzern -3°C 2°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf -1°C 5°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Lugano 2°C 9°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten