«Selbst der Himmel weint»
Staatsbegräbnis für Kim Jong Il
publiziert: Mittwoch, 28. Dez 2011 / 07:36 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 28. Dez 2011 / 12:56 Uhr

Seoul - Zehntausende Nordkoreaner haben am Mittwoch Abschied von dem verstorbenen Machthaber Kim Jong Il genommen. Das Staatsfernsehen zeigte Bilder von vielen weinenden Menschen. Mittelpunkt der sorgfältig choreografierten Zeremonie war aber Kims Sohn und designierter Nachfolger Kim Jong Un.

4 Meldungen im Zusammenhang
Mit einer Hand am Leichenwagen, die andere zum Gruss erhoben, führte er den Trauerzug durch die schneebedeckten Strassen von Pjöngjang an. Zum Abschluss wurde der langjährige Staatschef, der das Land wirtschaftlich an den Abgrund und mit seinem Atomprogramm in die internationale Isolierung geführt hat, mit 21 Salutschüssen geehrt.

Seit dem Tod Kim Jong Ils am 17. Dezember wurde dessen jüngster Sohn vom Staatsfernsehen bereits als «oberster Führer» der Partei, des Staates und der Streitkräfte bezeichnet. Beobachter werten es als wahrscheinlich, dass er die Herrschaft der Familie über das Land in dritter Generation fortführen wird.

Hinter Kim Jong Un ging während der Prozession Jang Song Thaek, Kim Jong Ils Schwager und stellvertretender Vorsitzender der mächtigen Nationalen Verteidigungskommission. Es wird erwartet, dass Jang eine bedeutende Rolle bei der Übergabe der Macht spielen wird.

Aus Trauer in Ohnmacht gefallen

Ausgangspunkt und Ziel des Trauerzugs war der Gedenkpalast Kumsusan, in dem die Leiche Kim Jong Ils in den vergangenen Tagen aufgebahrt war. Hier sind auch die sterblichen Überreste von dessen Vater, dem nordkoreanischen Staatsgründer Kim Il Sung, konserviert.

Von der Prozession zeigte das Staatsfernsehen Bilder zahlloser Menschen, die im Schnee standen, während eine Limousine mit einem überdimensionalen Bild Kim Jong Ils sowie der Leichenwagen mit einem in eine nordkoreanische Flagge gewickelten Sarg auf dem Dach an ihnen vorbeifuhr.

Unter den Trauernden waren viele Soldaten. Fernsehbilder zeigten schluchzende Bürger, die von Tränen geschüttelt «Vater, Vater» rufen, als der von Armeefahrzeugen begleitete Trauerzug an ihnen vorbeifährt.

«Selbst der Himmel weint»

«Die Menschen weinen Blut und Tränen», sagte ein Soldat dem Staatsfernsehen. Selbst der Himmel weine, hiess es bezüglich des über weite Teile des Tages anhaltenden Schneefalls.

(bert/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Kim Jong Un.
Seoul/Pjöngjang - Am letzten Tag ... mehr lesen
Achtens Asien Noch bis im September letzten Jahres ... mehr lesen
20 Jahre auf die Machtübername vorbereitet: Kim-Jong il neben Gründervater Kim-Il sung.
Pjöngjang - Nordkoreas Machthaber Staatschef Kim Jong Il ist gestorben. Der 69-Jährige habe am Samstag während einer ... mehr lesen 2
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Biography # Bob Dylan.
Posters, Vinyls und vieles mehr  Wer hätte gedacht, dass man mit einer näselnden Nuschelstimme und einer nervigen Mundharmonika Abermillionen Platten verkaufen kann. Bob Dylan ist nach bald 60 Jahren Showbiz und mehr als 4'000 Konzerten die grösste noch lebende Folk-Legende. mehr lesen 
Achtens Asien Zum 50. Mal jährt sich im Mai der Beginn der chinesischen «Grossen Proletarischen Kulturrevolution». Das Chaos dauerte zehn Jahre. Mit tragischen Folgen. mehr lesen  
«Enfant terrible» der italienischen Politik  Rom - Das einstige «Enfant terrible» der italienischen Politik Marco Pannella ist tot: Der für seine ... mehr lesen  
Giacinto Marco Pannella war schon länger schwer krank gewesen.
Guy Clark (2009).
Verfasser emotionaler Countrysongs  Nashville - Der Country-Star Guy Clark ist tot. Er sei am Dienstag in Nashville gestorben, berichteten US-Medien unter Berufung auf seinen ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Fazit: Ein hervorragender Schauspieler, der sein Mäntelchen wechselt, wie ein ... Sa, 19.03.16 09:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Auch nicht besser als ein Charakterloser in einer Stunde vom Oberguru Blocher vom Paulus zum ... Fr, 18.03.16 21:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Angelina Jolie... ist eine mittelmässige Schauspielerin, die engagiert wird, um an den ... Mi, 16.03.16 16:47
  • Pacino aus Brittnau 731
    Stimmt . . . Als Selbstständiger ist Polo definitiv auf jeden Franken angewiesen. Es ... Do, 21.01.16 17:26
Nick Jonas tourt diesen Sommer mit Devi Lovato durch Nordamerika.
FACES Nick Jonas hatte Angst um Demi Lovato Nick Jonas (23) gestand, dass er früher fürchtete, ...
 
Gratisessen-Aktion «San Gallä für alli» von Stefano Patta am 8.8.2020 in der Altstadt von St. Gallen.
San Gallä för alli: Unternehmer lädt zu Wurst und Pasta ein  Am Samstag, 29. August können St. Gallerinnen und St. Galler in 23 Lokalen in der Innenstadt eine Gratis-Bratwurst oder ein Pasta-Gericht geniessen. Den ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 16°C 32°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig vereinzelte Gewitter
Basel 18°C 34°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen vereinzelte Gewitter
St. Gallen 18°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter vereinzelte Gewitter
Bern 15°C 32°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 18°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter vereinzelte Gewitter
Genf 19°C 32°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
Lugano 21°C 32°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten