Vielseitiges Kohlenstoff-Material sorgt auch für mehr Stabilität
Stabile und dünne Kondome dank Graphen
publiziert: Montag, 23. Mai 2016 / 08:31 Uhr / aktualisiert: Montag, 23. Mai 2016 / 09:32 Uhr

Manchester - Die Beigabe kleiner Mengen Graphen macht Gummi bis zu 50 Prozent elastischer.

1 Meldung im Zusammenhang
Das haben Forscher der University of Manchester herausgefunden. Das äusserst robuste Kohlenstoff-Material sorgt zudem für einen Stabilitätsgewinn in gleichem Ausmass. Das entstandene Komposit-Material könnte somit von Nutzen für diverse Produkte von Handschuhen bis hin zu Kondomen sein. Eben letzteres war sogar der ursprüngliche Grund für die Entwicklung.

50 Prozent robuster

Die Bill & Melinda Gates Foundation hat 2013 zur Entwicklung besserer Kondome aufgerufen. Eben daran hat sich das Team um den Nanomaterial-Spezialisten Aravind Vijayaraghavan versucht. «Wir dachten, dass man Kondome noch dünner machen könnte, wenn der Gummi fester und elastischer wäre», erklärt dieser. Eben das scheint mithilfe von Graphen tatsächlich möglich. Denn eine Beigabe von nur einem Promille Graphen macht Gummi um 50 Prozent robuster, wie die Forscher in Tests zeigen konnten.

«Wir haben ein Komposit-Material aus Gummi und Graphen gemacht, das weich und elastisch, aber brüchig ist. Das resultierende Material ist sowohl fester als auch elastischer», so der Forscher. Vom Prinzip her sei das ähnlich den Kohlefaser-verstärkten Kompositen beispielsweise in Sportwagen. Die Wissenschaftler hatten mit dem Beimengen von Graphen sowohl bei einem Naturgummi als auch beim gängigen gummiartigen Kunststoff Polyurethan Erfolg. Somit orten sie breites Anwendungspotenzial.

Fühlt sich gleich besser an

Für Kondome ist Graphen-Gummi interessant, weil er letztendlich dünnere Präservative erlauben sollte. «Die würden sich besser anfühlen, ohne zu reissen», meint Vijayaraghavan. «Ähnliche Argumente könnte man für die Nutzung des Materials in Handschuhen, Sportbekleidung, medizinischen Geräten und mehr vorbringen.» Das Interesse aus der Industrie sei gross. «Wir hoffen, dass sich mehr Unternehmen an den kommerziellen Chancen beteiligen wollen, die diese Arbeit eröffnen könnte», hofft der Materialwissenschaftler.

(bert/pte)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Wien - Einer aktuellen Untersuchung ... mehr lesen
Unsichere Kondome: Ein Gynäkologe fordert die Rezeptfreistellung für die «Pille danach».
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
-
Publinews Papiliorama  Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Tiere und Pflanzen: erleben Sie das bunte Ballett der exotischen Schmetterlinge, welche frei um Sie herumfliegen, die bizzaren Kreaturen der Nacht, die Regenbogentukane und einheimischen Schmetterlinge, die Gliederfüsser mit ihren aussergewöhnlichen Formen und die Wollschweine, welche sich als Landschaftsgärtner betätigen. Das Papiliorama in Kerzers nimmt Sie mit auf eine spannende Entdeckungsreise. mehr lesen  
Medizinische Forschung  Bern - Das Inselspital nimmt mit der «Liquid Biobank Bern» das derzeit modernste Tiefkühllager für Blut und andere flüssige Bioproben ... mehr lesen  
Das Berner Inselspital stellt die Proben für mehrere Forschungsprojekte und einem grösseren Forscherkreis zur Verfügung.
Wegen Zika - Acht Wochen nur geschützt  Genf - Touristen sollen nach ihrer Heimreise aus Zika-Gebieten mindestens acht Wochen auf ungeschützten Sex verzichten. Das riet die Weltgesundheitsorganisation WHO am Dienstag. mehr lesen  
Erhöhtes Osteoporose-Risiko  Trondheim - In den letzten Wochen der Schwangerschaft gehört die Weitergabe von Kalzium an den Fötus zur Förderung der Knochenentwicklung zu den wichtigen Vorgängen. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 3°C 3°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer stark bewölkt, Regen
Basel 4°C 5°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen stark bewölkt, Regen
St. Gallen 1°C 2°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich stark bewölkt, Regen
Bern 2°C 2°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer stark bewölkt, Regen
Luzern 4°C 3°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer stark bewölkt, Regen
Genf 4°C 4°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer stark bewölkt, Regen
Lugano 2°C 6°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten
 
 
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/seminar.aspx?ID=295&lang=de