Gewalt bei Sportveranstaltungen
Stadionverbot für 18 Fans der Kloten-Flyers
publiziert: Donnerstag, 1. Nov 2012 / 12:22 Uhr

Kloten - Gegen 18 Fans des Eishockeyclubs Kloten-Flyers ist ein mehrjähriges Stadionverbot ausgesprochen worden. Ein 23-Jähriger erhielt von der Zürcher Kantonspolizei zudem ein Rayonverbot. Er hatte im September nach einem Spiel einen 18-Jährigen angegriffen und schwer verletzt.

Sicherheitstechnik Alarmanlagen Dienstleistungen Ausrüstung und Schulungen
2 Meldungen im Zusammenhang
Der 23-Jährige Fan der Kloten-Flyers war am 16. September nach einem verlorenen Spiel gegen die ZSC Lions mit seinen Kollegen nach Zürich gereist. Vor einem Lokal, das bekannt ist als Treffpunkt für Eishockeyfans, schlug er einen 18-Jährigen brutal nieder. Zusammen mit seinen gewaltbereiten Freunden flüchtete er darauf.

Auf Empfehlung der Kantonspolizei Zürich belegten die Verantwortlichen der Kloten-Flyers den Mann und die 17 Kolleginnen und Kollegen, die ihn in der Tatnacht begleitet hatten, mit einem mehrjährigen Stadionverbot, wie es in einer Mitteilung der Kantonspolizei Zürich vom Donnerstag heisst.

Darüber hinaus verfügte die Kantonspolizei gegen den Täter, gestützt auf das Konkordat über Massnahmen gegen Gewalt an Sportveranstaltungen, ein Rayonverbot. Dieses wurde für die zurzeit längste mögliche Dauer von einem Jahr ausgesprochen. Es gilt für die drei Rayons Kolping-Arena in Kloten, Hallenstadion Zürich sowie die Kunsteisbahn Küsnacht.

Opfer in Rehaklinik

Das 18-jährige Opfer erlitt schwere Kopfverletzungen. Gemäss Mitteilung befindet sich der Mann auf dem Weg der Besserung und ist derzeit in einer Rehabilitationstherapie.

Der 23-jährige Täter hatte sich einen Tag nach dem Zwischenfall bei der Polizei gemeldet. Er war zwischenzeitlich in Untersuchungshaft gesetzt worden. Seine Begleiter waren im Zuge der Ermittlungen durch die Kantonspolizei identifiziert und befragt worden.

Die Polizei lobt in ihrer Mitteilung die involvierten Eishockeyclubs. Sie unterstützten die Behörden bei der Aufarbeitung des Ereignisses vorbildlich, heisst es in der Mitteilung.

(asu/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Kloten - Nach dem Eishockeyspiel Kloten Flyers - ZSC Lions haben am späten Dienstagabend ZSC-Anhänger die Sicherheitskräfte mit ... mehr lesen
Das Spiel Kloten Flyers - ZSC Lions wurde von Ausschreitungen einiger ZSC-Fans überschattet.
Drahtlose Alarmanlagen für garantierte Sicherheit und perfekten Einbruchschutz
SEKENTA AG
Hanfländerstrasse 53
8640 Rapperswil
Sicherheitstechnik Alarmanlagen Dienstleistungen Ausrüstung und Schulungen
Wollte der Co-Pilot die Maschine schon beim Hinflug zum Abstürzen bringen?
Wollte der Co-Pilot die Maschine schon beim ...
Proben oder verwirklichen  Le Bourget - Der Copilot des abgestürzten Germanwings-Fluges hatte den Autopiloten bereits auf dem Hinflug nach Barcelona mehrfach auf eine zu niedrige Flughöhe eingestellt. Dies geschah während eines angeordneten Sinkflugs. 
Verdacht erhärtet sich gegen Germanwings-Copiloten Berlin - Die detaillierte Auswertung der beiden Flugschreiber der Germanwings-Maschine erhärtet den ...
Der Co-Pilot soll den Airbus absichtlich zum Abstürzen gebracht haben.
Anti-Analyse-Strategie: Schadsoftware löscht Windows-Systemdateien  San Jose - Sicherheitsforscher des Internetriesen Cisco haben eine Schadsoftware aufgespürt, die infizierte Computer nicht nur ausspioniert, ...  
«Rombertik» setzt auf blanke Zerstörung
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2987
    Schlimm... wie die "Refugee-Unterstützer" diese Menschen mit ihren Versprechungen ... So, 03.05.15 10:03
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2987
    Nach... Informationen der Staatsanwaltschaft Palermo warten allein in Libyen ... So, 03.05.15 09:24
  • Magnolia aus Trier 1
    Spenden-Spenden? Wirklich sehr gut und genau was wir auch denken- obwohl auch wir eine ... So, 03.05.15 08:36
  • Kassandra aus Frauenfeld 1327
    Komisch, zombie! Sie wussten, worauf sie sich einliessen, wen meinen Sie damit? Das ... Di, 28.04.15 20:20
  • thomy aus Bern 4237
    Die Todesstrafe immer noch aufrecht ... ... zu erhalten, das zeugt von wenig menschlicher Ethik und fairer ... Di, 28.04.15 18:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2987
    Andere Länder, andere Sitten Indonesien hat, wie andere Länder in Südostasien auch, nicht erst seit ... Di, 28.04.15 15:46
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2987
    Ein... geplagtes Land, dessen Bevölkerung aber mit einer erstaunlichen ... Di, 28.04.15 09:42
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2987
    Die... Flüchtlinge mit einem Verteilungsschlüssel in allen EU-Ländern zu ... Do, 23.04.15 16:08
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich 8°C 12°C leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 8°C 14°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen 10°C 15°C bewölkt, Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 11°C 19°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 11°C 17°C bewölkt, Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 12°C 20°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 16°C 22°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten