Städte im Grossraum Zürich sind am attraktivsten
publiziert: Freitag, 6. Jun 2008 / 11:20 Uhr / aktualisiert: Freitag, 6. Jun 2008 / 18:57 Uhr

Zürich - Die Stadt Zürich und neun weitere Orte aus ihrem Einzugsgebiet sind die zehn attraktivsten Städte der Schweiz. Zu diesem Schluss kommt eine Studie im Auftrag des Wirtschaftsmagazins «Bilanz», die 128 Schweizer Städte miteinander verglich.

Den ersten Platz belegte Zug.
Den ersten Platz belegte Zug.
1 Meldung im Zusammenhang
Die Plätze 1 und 2 der Rangliste belegen Zug und Zürich, unmittelbar dahinter folgen Meilen ZH, Wallisellen ZH, Baden AG und Baar ZG. In die Top 10 des veröffentlichten «Bilanz»-Städte-Rankings schafften es zudem die Zürcher Gemeinden Opfikon, Zollikon und Küsnacht sowie die schwyzerische Steueroase Freienbach.

Die Rangliste ermittelt hat das Informations- und Ausbildungszentrum für Immobilien IAZI. Bewertet wurden der Arbeitsmarkt, die Steuerbelastung, die Sozialstruktur, der Erholungswert und die Anbindung an den öffentlichen Verkehr.

Basel nur auf Rang 44

Weitere Kriterien waren der Reichtum der Gemeinden, ihre touristische Bedeutung, ihre Dynamik sowie die Entfernung zu einem Zentrum. Am Schlechtesten unter den Schweizer Gemeinden mit mehr als 10'000 Einwohnern schnitten La-Chaux-de-Fonds NE, Delémont JU, Grenchen SO und Le Locle NE ab.

Die vier grossen Städte Genf, Basel, Bern und Lausanne schlossen unterschiedlich ab. Genf landete auf dem 20. Platz, Lausanne auf dem 30., Bern auf dem 35. und Basel auf dem 44. Die Stadt am Rheinknie wurde vor allem hinsichtlich der Steuerbelastung, der Dynamik und des Erholungswertes schlecht bewertet.

(tri/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Das aktuelle Ranking der «Bilanz» ... mehr lesen 2
Hier will man wohnen. Zumindest wenn man der «Bilanz» glauben schenkt. Bild: Kaserne Dübendorf.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Friedrich von Martens, Märjelensee, um 1854. © Collection Nicolas Crispini, Genève
Friedrich von Martens, Märjelensee, um ...
Fotografie Die Ausstellung «Nach der Natur» der Fotostiftung Schweiz im Fotomuseum Winterthur beleuchtet die ersten 50 Jahre der Schweizer Fotografie. Die Ausstellung führt Werke aus vielen öffentlichen und privaten Sammlungen zusammen, um die Anfänge der Schweizer Fotografie in ihrer künstlerischen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Bedeutung zu erfassen. mehr lesen  
Fotografie Vom 26. August bis 3. Oktober 2021 zeigt das IPFO Haus der Fotografie in Olten die Gewinner des World Press Photo ... mehr lesen  
Chris Donovans Beitrag zur «World Press Photo Story of the Year».
Analoges Gadget des 19. Jahrhunderts: Ein Stereoskope.
Fotografie Die Ausstellung «Stereomania. Die Schweiz in 3D» im Landesmuseum Zürich präsentiert Stereofotografien der Schweiz aus der Zeit zwischen 1860 ... mehr lesen  
Unter dem Begriff der subjektiven Lebensqualität versteht man im Allgemeinen das Wohlbefinden eines Menschen und seine Empfindung über die Qualität seiner ... mehr lesen
Alleinerziehende fühlen sich oft überfordert.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 4°C 12°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 4°C 15°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
St. Gallen 3°C 11°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Bern 3°C 12°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Luzern 5°C 12°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 4°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
Lugano 7°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten