Staffel scheidet trotz Doppelrekord aus
publiziert: Sonntag, 10. Aug 2008 / 16:43 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 10. Aug 2008 / 17:02 Uhr

Obschon sie zwei Schweizer Rekorde auf einen Schlag bewerkstelligte, schied die 4x100-m-Crawl-Staffel der Männer aus.

Dominik Meichtrys fantastische 48,96 Sek. als Startschwimmer reichten nicht.
Dominik Meichtrys fantastische 48,96 Sek. als Startschwimmer reichten nicht.
1 Meldung im Zusammenhang
Dominik Meichtry schaffte es als Startschwimmer in 48,96 als erster Schweizer unter 49 Sekunden. Die Staffel mit Meichtry, Flori Lang, Karel Novy und Adrien Perez stellte mit 3:16,80 Minuten ebenfalls einen Landesrekord auf, belegte im Vorlauf aber den letzten Platz.

Die Schweizer 800-m-Hoffnung Flavia Rigamonti schied über 400 m Crawl ebenfalls aus. Das gleiche Schicksal wiederfuhr dem Romand Jonathan Massacand, dem über 100 m Rücken mit 55,21 ein Landesrekord glückte.

Resultate:

2. Wettkampftag. Männer. Halbfinals. 100 m Brust: 1. Alexander Dale Oen (No) 59,16 (Europarekord, zuvor Oen in 59,41 im Vorlauf). 2. Kosuke Kitajima (Jap) 59,55. 3. Brenton Rickard (Au) 59,65. 4. Hugues Duboscq (Fr) 59,83. 5. Brendan Hansen (USA) 59,94. 6. Roman Sludnow (Russ) 1:00,10. 7. Mark Gangloff (USA) 1:00,44. 8. Igor Borisik (Ukr) 1:00,55. Alle im Final. Ausgeschieden: 9. Oleg Lisogor (Ukr) 1:00,56.

Vorläufe. 200 m Crawl: 1. Dominik Meichtry (Sz) 1:45,80 (Schweizer Rekord, zuvor Meichtry in 1:47,18 am 3. April 2008 in Genf). 2. Jean Basson (SA) 1:46,31. 3. Brent Hayden (Ka) 1:46,40. 4. Michael Phelps (USA) 1:46,48. Alle in den Halbfinals. -- 57 klassiert.

100 m Rücken: 1. Matt Grevers (USA) 53,41. 2. Arkadi Wjatschanin (Russ) 53,64. 3. Aaron Peirsol (USA) 53,65. Ferner: 13. Markus Rogan (Ö) 54,22. Alle in den Halbfinals. Ausgeschieden: 19. Helge Meeuw (De) 54,88 (Europarekordhalter). 27. Jonathan Massacand (Sz) 55,21 (Schweizer Rekord, zuvor Massacand in 55,24 am 18. März in Eindhoven/Ho). -- 45 klassiert.

4x100 m Crawl: 1. USA (Nathan Adrian, Cullen Jones, Ben Wildman-Tobriner, Matt Grevers) 3:12,23 (Weltrekord, zuvor USA in 3:12,46 am 19. August 2006 in Victoria/Ka). 2. Frankreich (Amaury Leveaux, Grégory Mallet, Boris Steimetz, Frédérick Bousquet) 3:12,36 (Europarekord, zuvor Frankreich in 3:12,54 am 19. Juni in Paris). 3. Australien (Andrew Lauterstein, Leith Brodie, Patrick Murphy, Matt Targett) 3:12,41. 4. Italien 3:12,65. 5. Schweden 3:12,73. 6. Südafrika 3:13,06. 7. Kanada 3:13,68. 8. Grossbritannien 3:13,69. Alle im Final. Ferner, ausgeschieden: 13. Schweiz (Dominik Meichtry, Karel Novy, Flori Lang, Adrien Perez) 3:16,80 (Schweizer Rekord, zuvor Meichtry, Novy, Alessandro Gaffuri, Lang in 3:19,22 am 25. März 2007 in Melbourne). -- 15 klassiert. -- Schweizer Rekord für Dominik Meichtry als Startschwimmer in 48,96, zuvor Meichtry in 49,01 am 5. April 2008 in Genf.

Frauen. Halbfinals. 100 m Delfin: 1. Lisbeth Trickett (Au) 57,05. 2. Christine Magnuson (USA) 57,08. 3. Jessicah Schipper (Au) 57,43. 4. Tao Li (Sin) 57,54. 5. Zhou Yafei (China) 57,68. 6. Jemma Lowe (Gb) 57,78. 7. Inge Dekker (Ho) 58,20. 8. Gabriella Silva (Br) 58,39. Alle im Final.

Vorläufe. 400 m Crawl: 1. Federica Pellegrini (It) 4:02,19. 2. Rebecca Adlington (Gb) 4:02,24. 3. Katie Hoff (USA) 4:03,71. 4. Joanne Jackson (Gb) 4:03,80. 5. Bronte Barratt (Au) 4:04,16. 6. Coralie Balmy (Fr) 4:04,25. 7. Camelia Potec (Rum) 4:04,55. 8. Laure Manaudou (Fr) 4:04,93. Alle im Final. Ferner, ausgeschieden: 9. Otyla Jedrzejczak (Pol) 4:05,50. 14. Flavia Rigamonti (Sz) 4:09,59. -- 41 klassiert.

100 m Rücken: 1. Kirsty Coventry (Simb) 59,00. 2. Reiko Nakamura (Jap) 59,36. 3. Anastasia Sujewa (Russ) 59,61. 4. Natalie Coughlin (USA) 59,69. 5. Laure Manaudou (Fr) 1:00,09. Alle in den Halbfinals. -- 47 klassiert.

100 m Brust: 1. Leisel Jones (Au) 1:05,64. 2. Julia Jefimowa (Russ) 1:06,08 (Europarekord, zuvor Jukic zwei Vorläufe zuvor). 3. Mirna Jukic (Ö) 1:07,06 (Europarekord, zuvor Sarah Poewe/De in 1:07,10 am 19. April 2008 in Berlin). Alle in den Halbfinals. Ferner, ausgeschieden: 20. Poewe 1:08,69. -- 49 klassiert.

(fest/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Tiffany Géroudet fährt als einzige Schweizer Fechterin nach Rio.
Tiffany Géroudet fährt als einzige Schweizer Fechterin nach Rio.
Nationale und internationale Leistungskriterien erfüllt  Swiss Olympic selektioniert die Fechterin Tiffany Géroudet sowie das Männer-Quartett mit Peer Borsky, Max Heinzer, Fabian Kauter und Benjamin Steffen für die Olympischen Spiele in Rio. mehr lesen 
Wegen Zika-Risiko  Über 50 Gesundheitsexperten empfehlen ... mehr lesen
Eine halbe Million Besucher der Spiele könnten in Rio de Janeiro angesteckt werden.
Nun werden noch die B-Proben analysiert.
Dopingverdacht  Bei Nachtests von Dopingproben der Olympischen Sommerspiele 2012 in London wurden 23 Sportler ... mehr lesen  
Ausserdem zwei Kanuten  Die Schweizer Delegation für Olympia 2016 wird grösser. mehr lesen  
Andrea Salvisberg ist an Olympia mit von der Partie.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 1°C 1°C starker Schneefallleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt Schneeregen
Basel 3°C 3°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt starker Schneeregen
St. Gallen 0°C 0°C starker Schneefallleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee Schneeregenschauer
Bern 2°C 2°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee Schneeregen
Luzern 1°C 1°C starker Schneefallleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee Schneeregen
Genf 3°C 4°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt starker Schneeregen
Lugano 2°C 2°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bedeckt
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten