ATP Geneva Open
Stan Wawrinka am Heimturnier im Final
publiziert: Freitag, 20. Mai 2016 / 17:48 Uhr / aktualisiert: Freitag, 20. Mai 2016 / 18:19 Uhr
Im Final trifft er am Samstagnachmittag auf den Kroaten Marin Cilic.
Im Final trifft er am Samstagnachmittag auf den Kroaten Marin Cilic.

Stan Wawrinka steht an seinem Heimturnier, dem Geneva Open, erstmals im Final. Wawrinka besiegt im Halbfinal den Tschechen Lukas Rosol (ATP 68) in 83 Minuten 6:2, 4:6, 6:3.

2 Meldungen im Zusammenhang
Im Final trifft er am Samstagnachmittag um 15 Uhr auf den Kroaten Marin Cilic (ATP 11). "Natürlich ist das ein wichtiges Ziel, auch in der Schweiz ein Turnier gewinnen zu können", sagt Wawrinka. Einmal stand er in Gstaad im Final, aber "das ist solange her, dass ich mich schon gar nicht mehr daran erinnern kann, wann das eigentlich war".

Es war 2005. Damals unterlag er Gaston Gaudio im Endspiel 4:6, 4:6. Später erreichte Wawrinka an den Swiss Indoors zweimal die Halbfinals (2006, 2011). Generell verliess er die Schweizer Tennis-Events aber frustriert und als Verlierer. In Gstaad feierte er nach 2005 nur noch vereinzelte Siege; die letzten zwei Jahre trat er nicht einmal mehr an. In Basel verlor Wawrinka achtmal in der ersten und einmal in der zweiten Runde. Und auch beim neuen Turnier in Genf hatte er vor einem Jahr bei der Premiere schon das zweite Spiel als haushoher Favorit verloren.

Sieg über Cilic wäre erster Heimsieg

Aber 2016 könnte es am Geneva Open klappen. Wawrinkas Leistungen in den ersten drei Spielen gefielen. Gegen seinen Finalgegner, den Kroaten Marin Cilic, gewann Wawrinka neun von elf Direktbegegnungen; einzig zwei Partien auf Hartplätzen verlor er vor sechs Jahren ganz knapp. Mit dem Sieg über Cilic käme Wawrinka im Alter von 31 Jahren endlich zu seinem ersten Heimsieg.

"Es wird alles andere als einfach, Marin Cilic zu bezwingen", warnt Wawrinka. Mit seiner Formkurve vor dem French Open in Paris ist der Romand aber zufrieden. "Ich spiele gut, viel besser als in den Wochen vorher. Auch gegen Rosol gelang mir ein ausgezeichneter Start."

Wawrinka legte gegen den Tschechen los wie die Feuerwehr, führte nach sechs Minuten 3:0 und nach 35 Minuten 6:2, 3:2. Alles deutete wie in den ersten beiden Runden gegen Albert Ramos-Viñolas (6:1, 6:1 in 53 Minuten) und Pablo Carreño Busta (6:1, 6:3 in 52 Minuten) auf einen Monolog hin. Dann aber steigerte sich Rosol. Die Nummer 68 der Welt nahm Wawrinka im 23. Service-Game am Genfer Turnier erstmals den Aufschlag ab. Rosol sicherte sich dank dieses Break den zweiten Satz, gestaltete im Entscheidungssatz das Geschehen bis zum 2:2 ausgeglichen, kassierte danach aber zum 2:4 das entscheidende Break.

(kjc/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zum fünften Mal erreicht Wawrinka in der Schweiz den Halbfinal eines ATP-Turniers.
Stan Wawrinka erreicht beim ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Agnieszka Radwanska verspielte einen scheinbar klaren Vorsprung gegen Tsvetana Pironkova.
Agnieszka Radwanska verspielte einen scheinbar klaren Vorsprung ...
French Open Schlechte Bedingungen  Mit Agnieszka Radwanska und Simona Halep scheitern zwei Top-10-Spielerinnen beim French Open im Achtelfinal. Beide beklagten sich danach über die Bedingungen. mehr lesen  
French Open Regen, Spiel und Frust  Der Regen hatte das French Open auch am Dienstag fest im Griff. Stan Wawrinka und Timea Bacsinszky ... mehr lesen  
Stan Wawrinka.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich -1°C 2°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel Nebel
Basel 0°C 4°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
St. Gallen -2°C 0°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel Nebel
Bern -1°C 2°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel Nebel
Luzern -1°C 2°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel Nebel
Genf 2°C 6°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 3°C 8°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich bewölkt, etwas Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten