ATP Genf
Stan Wawrinka startet gegen Lukas Rosol
publiziert: Dienstag, 19. Mai 2015 / 20:45 Uhr
Stan Wawrinka.
Stan Wawrinka.

Lokalmatador Stan Wawrinka (ATP 9) trifft am Geneva Tennis Open in seinem ersten Spiel am Mittwochnachmittag auf den Tschechen Lukas Rosol (ATP 40).

1 Meldung im Zusammenhang
Rosol qualifizierte sich für die Achtelfinals mit einem 1:6, 7:6 (7:1), 7:5 in zwei Stunden und drei Minuten über den südkoreanischen Routinier Lu Yen-Hsun (ATP 64). Lu schlug sich achtbar. Der Asiate, der letzte Woche in der Heimat noch ein Challenger-Turnier auf Hartplatz bestritt, führte in seinem ersten Spiel auf einem Sandplatz seit einem Jahr nach einer guten halben Stunden mit 6:1, 2:0. Am Ende setzte sich aber der tschechische Favorit doch noch durch.

Hätte sich Rosol regulär für das Genfer Turnier angemeldet, wäre er als Nummer 4 gesetzt worden und hätte frühestens in den Halbfinals auf Wawrinka treffen können. So aber wird «Stan the man» schon beim ersten Auftritt in Genf stark gefordert: Der 29-jährige Rosol kann auf Sandplätzen sogar Turniere gewinnen. Vor zwei Jahren triumphierte er in Bukarest. Letzte Saison stand Rosol in Bukarest und am Stuttgarter Weissenhof jeweils im Final. Warum entschied sich Rosol im letzten Moment, via Qualifikationsturnier doch noch in Genf zu starten? Rosol: «Ich wollte spielen, weil ich weiss, dass die Plätze ausgezeichnet präpariert sind und mir liegen.» Rosol spielte 2011 und 2012 als Interclub-Akteur der Equipe von Cologny im Parc des Eaux-Vives.

Im Schlagerspiel des Dienstags besiegte der US-Open-Champion Marin Cilic (ATP 10) den 17-jährigen Junioren-Weltmeister Andrej Rublew nach einem abgewehrten Matchball im Tiebreak in 101 Minuten mit 4:6, 7:6 (9:7), 6:1. Der Kroate bestreitet in Genf erst sein sechstes Turnier nach einer Schulteroperation. Zum zweiten Mal nach Monte Carlo (Siege gegen Florian Mayer und Jo-Wilfried Tsonga) erreichte Cilic die Viertelfinals. Rublew (ATP 229) hingegen lieferte trotz der Niederlage einen weiteren Beweis für sein grosses Potenzial. Seit Rafael Nadal vor zwölf Jahren überstand kein Junior mehr wie Rublew an fünf ATP-Turnieren hintereinander mindestens eine Runde.

Ausserdem schieden in Genf die beiden ehemaligen Weltranglistenachten Janko Tipsarevic und Michail Juschni aus. Tipsarevic, der vor einem Monat wie Cilic ein Comeback nach langer Verletzungspause (Fuss) gegeben hat, holte gegen den Usbeken Dennis Istomin bloss zwei Games (0:6, 2:6). Juschni unterlag dem Kolumbianer Santiago Giraldo 4:6, 4:6.

(fest/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der Start ins Genfer ATP-Turnier ist ... mehr lesen
Für Stanislas Wawrinka lief bisher alles perfekt.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Agnieszka Radwanska verspielte einen scheinbar klaren Vorsprung gegen Tsvetana Pironkova.
Agnieszka Radwanska verspielte einen scheinbar klaren Vorsprung ...
French Open Schlechte Bedingungen  Mit Agnieszka Radwanska und Simona Halep scheitern zwei Top-10-Spielerinnen beim French Open im Achtelfinal. Beide beklagten sich danach über die Bedingungen. mehr lesen  
French Open Regen, Spiel und Frust  Der Regen hatte das French Open auch am Dienstag fest im Griff. Stan Wawrinka und Timea Bacsinszky kamen nicht zum Einsatz, Agnieszka ... mehr lesen  
Stan Wawrinka.
Der Regen gibt weiterhin den Ton an.
French Open Wetterkapriolen gehen weiter  Auch am Dienstag gibt beim French Open der Regen den Ton an. Nach einem längeren Unterbruch wird wieder gespielt. mehr lesen  
French Open Nach dem Fiasko von heute  Zum zweiten Mal in der Turniergeschichte konnte am Montag beim French Open keine ... mehr lesen  
Der Court Philippe Chatrier braucht dringend ein Dach. (Archivbild)
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 8°C 12°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Basel 10°C 13°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 7°C 11°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Bern 7°C 11°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Luzern 7°C 12°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Genf 8°C 12°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Lugano 3°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen anhaltender Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten