Sieg für Jürgen Melzer
Stanislas Wawrinka verpasst die Chance
publiziert: Mittwoch, 27. Jun 2012 / 16:14 Uhr
Für Stanislas Wawrinka endet das Turnier mit einer Enttäuschung.
Für Stanislas Wawrinka endet das Turnier mit einer Enttäuschung.

Stanislas Wawrinka hat die Wende nach der Wiederaufnahme der Partie gegen Jürgen Melzer nicht mehr geschafft. Der Romand ist nach dem 6:8 im fünften Durchgang ausgeschieden.

2 Meldungen im Zusammenhang
Das Spiel, das beim Stand von 6:3, 6:7 (2:7), 6:2, 4:6, 4:5 und 40:40 bei Aufschlag Melzer wegen einsetzenden Nieselregens vertagt worden war, begann aus Wawrinkas Sicht optimal. Melzer schien noch seinen drei leichtfertig vergebenen Matchbällen des Vortages nachzutrauern und schenkte Wawrinka das 5:5 praktisch mit einem Rückhand-Rahmenball und einem Doppelfehler.

Die Schweizer Nummer 2 holte sich dann zu Null das nächste Game zum 6:5 und hatte das «Momentum» auf ihrer Seite. Allerdings nur für kurze Zeit: Bei 6:6, 30:0, beging Wawrinka unerklärlicherweise vier aufeinanderfolgende Fehler und anschliessend servierte Melzer zu Null aus. Nach 11:45 Minuten war der Spuk auf Platz 12 zu Ende.

Wimbledon-Aus zum Dritten

Wawrinka verlässt damit London zum dritten Mal in Serie mit einer Enttäuschung, nachdem seine letzten Bezwinger in Wimbledon Denis Istomin (2010) und Simone Bolelli (2011) geheissen hatten. Erstmals seit Paris-Bercy im Herbst 2011 (John Isner) bedeutete damit das Auftaktspiel für Wawrinka Endstation.

(bg/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Über zwei Monate nach seinem ... mehr lesen
Nach einer langen Durststrecke kann sich Stanislas Wawrinka wieder freuen.
Das Match wurde wegen Regen unterbrochen.
Wimbledon Völlig unterschiedlich schlug sich am ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Das Turnier findet vom 27. Juni bis 10. Juli statt.
Das Turnier findet vom 27. Juni bis 10. Juli statt.
Sieger dürfen sich freuen  Die Organisatoren des Grand-Slam-Turniers von Wimbledon erhöhen das Preisgeld um fünf Prozent auf rund 40 Mio. Franken. mehr lesen 
Blumiges Hemd und Hut statt Jacket und Krawatte  Lewis Hamilton hat den Wimbledon-Final zwischen Novak Djokovic und Roger Federer verpasst, weil er sich nicht an die Bekleidungsordnung gehalten hat. mehr lesen  
Roger Federer kam nach der Regenunterbrechung nicht mehr ins Spiel zurück.
Chance war da  René Stammbach (59), Präsident des Verbandes Swiss Tennis, begleitete am Sonntag in Wimbledon Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga und verfolgte den Männer-Final mit ihr zusammen ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 7°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 9°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
St. Gallen 9°C 19°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Bern 7°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern 9°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Genf 8°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 13°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten