Wegen mangelhafter Arbeit
Stararchitekt zu Millionen-Schadenersatz verdonnert
publiziert: Freitag, 7. Feb 2014 / 21:43 Uhr
Das Gericht verurteilte Santiago Calatrava. (Symbolbild)
Das Gericht verurteilte Santiago Calatrava. (Symbolbild)

Oviedo - Stararchitekt Santiago Calatrava muss laut einem Urteil wegen mangelhafter Arbeit Schadenersatz in Millionenhöhe zahlen. Allerdings reduzierte das Landgericht in Oviedo die von einem erstinstanzlichen Gericht ausgesprochene Höhe um 310'000 Euro auf 2,96 Millionen Euro.

3 Meldungen im Zusammenhang
Calatrava war Anfang Juni 2013 für mehrere Mängel am 2011 eingeweihten Kongresspalast der nordspanischen Stadt schuldig gesprochen worden. Beide Seiten - Calatrava und der Auftraggeber - waren damals in Berufung gegangen. Ob sie erneut Einspruch einlegen wollen, teilten die beiden Parteien zunächst nicht mit.

Die Schadenersatzsumme ergibt sich gemäss amtlichen Angaben vom Freitag aus der Differenz zwischen der errechneten Entschädigung von 10,24 Millionen Euro und den Honoraren von 7,28 Millionen Euro, die der Bauauftraggeber und Betreiber des futuristischen Gebäudes, die Firma Jovellanos XXI, dem 62-Jährigen noch schulde.

Während der Bauphase waren 2006 in Oviedo wegen Konzeptionsfehlern unter anderem Dachteile des «Palacio de Congresos» eingestürzt. Allein dieser Unfall führte damals zu Mehrkosten von 3,4 Millionen.

World Trade Center entworfen

Calatrava ist für technisch spektakuläre, futuristische Bauwerke bekannt. Er entwarf zahlreiche Bahnhöfe und Brücken und in New York auch die neue U-Bahn-Station World Trade Center an der Stelle der Terroranschläge vom 11. September 2001.

Der weltweit angesehene Architekt aus Valencia hatte in den vergangenen Jahren wegen hoher Kostenvoranschläge und zahlreicher Baumängel mehrfach Ärger mit seinen Auftraggebern. Bereits seit 1980 hat der heute 62-jährige Calatrava eines seiner Büros in Zürich.

(bg/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die von Santiago Calatrava gestaltete Ladenpassage.
Zürich - Der spanisch-schweizerische Bauingenieur und Architekt Santiago Calatrava erhält den europäischen Architekturpreis 2015. Der Preis wird jedes Jahr vom Chicago Atheneum in Kooperation ... mehr lesen
Venedig - In Venedig ist die vierte ... mehr lesen
Die Brücke von Santiago Calatrava in Venedig.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen Zahl verschiedener Anforderungen in diesem Bereich konfrontiert. Dabei herrscht Unklarheit darüber, welche Fallstricke tatsächlich beachtet werden müssen, um ein gesetzlich gültiges Papier abzugeben. Wir haben den Fokus deshalb auf die wichtigsten Grundlagen gelegt, die es zu beachten gilt. mehr lesen 
Schiedsgericht-Entscheide nach UDRP bei der WIPO  Um unsere Kunden vor unliebsamen Überraschungen zu schützen, haben wir bei domains.ch begonnen pendente und abgeschlossene Schiedsgerichtentscheide zu Domains zu sammeln. Aktuell verfügen wir über mehrere zehntausend Entscheide die bei der WIPO gefallen sind. mehr lesen  
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt ... mehr lesen
Francesco Schettino: Weil er das Schiff verliess, wurde er als  «Käptain Feigling» verspottet.
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, ... mehr lesen   3
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 3°C 10°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Basel 3°C 7°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wechselnd bewölkt
St. Gallen 9°C 16°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Bern 2°C 7°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Luzern 4°C 11°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Genf 4°C 9°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Lugano 8°C 8°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten