Hoher Blutdruck unter zwölf Jahren weit verbreitet
Starke Fettleibigkeit bei Kindern gefährdet das Herz
publiziert: Dienstag, 24. Jul 2012 / 11:02 Uhr
Viele fettsüchtige Kinder weisen bereits einen Risikofaktor auf.
Viele fettsüchtige Kinder weisen bereits einen Risikofaktor auf.

Amsterdam - Schwer übergewichtige Kinder gefährden ihr Herz bereits im Grundschulalter. Zu diesem Ergebnis ist eine Studie des VU University Medical Centre gekommen.

8 Meldungen im Zusammenhang
Erkrankungen des Herzens werden normalerweise mit den mittleren Lebensjahren in Zusammenhang gebracht. Erste Anzeichen erkannten die Forscher jetzt bereits bei Kindern zwischen zwei und zwölf Jahren. Zwei Drittel der 307 Teilnehmer verfügten zumindest über ein frühes Symptom wie hohen Blutdruck. Details der Studie wurden in den Archives of Disease in Childhood veröffentlicht.

Erste Symptome beobachtet

Fettsucht gilt heute als ein weltweites Problem. Immer mehr Menschen sind davon immer früher betroffen. Zweijährige mit einem BMI von mehr als 20,5 gelten als schwer fettsüchtig. Mit 18 Jahren gilt das für einen BMI von 35. Für die aktuelle Studie nutzten die Wissenschaftler Daten der Dutch Paediatric Surveillance Unit aus den Jahren von 2005 bis 2007. Sie konzentrierten sich auf erste Anzeichen einer Herzerkrankung bei schwer übergewichtigen Kindern.

Fettsucht in der Kindheit gefährdet Gesundheit

Die Forscher kommem zu dem Schluss, dass 62 Prozent der schwer fettsüchtigen Kinder unter zwölf Jahren bereits von einem oder mehreren kardiovaskulären Risikofaktoren betroffen waren. Mehr als die Hälfte litt unter hohem Blutdruck, bei manchen waren die Werte des «guten» Cholesterin niedrig, dafür aber der Blutzucker hoch. Die Folge davon kann Typ-2-Diabetes sein. Die Wissenschaftler gehen davon aus, dass daraus auch Erkrankungen des Herzens in einem jungen Alter resultieren können.

Übergewicht ist von Anfang an zu bekämpfen

Doireann Maddock von der British Heart Foundation betont gegenüber der BBC, dass diese Studienergebnisse trotz der geringen Anzahl an Teilnehmern ein schlechtes Gefühl hinterlassen. «Es ist ein grosses Problem, dass so viele fettsüchtige Kinder bereits zumindest einen Risikofaktor aufweisen. Diese Situation kann sich nur dadurch bessern, wenn verhindert werden kann, dass junge Menschen überhaupt übergewichtig oder fettsüchtig werden.»

(bg/pte)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
London - Neun Millionen Tote im Jahr ... mehr lesen
Die grösste Gesundheitsgefahr ist hoher Blutdruck.
Fettleibigen Kinder haben bereits ein erhöhtes Risiko für Diabetes.
London - Die Gesundheitsrisiken, die fettleibige Kinder im Erwachsenenalter erwarten, sind grösser als bisher angenommen. Das zeigt eine neue Studie. Sie haben schon als ... mehr lesen
Inaktiv, dick und bald schon krank: Übergewichtige Kinder.
Etschmayer Es war eine Meldung im Regionalteil der Zeitung. Im Rahmen von Budgeteinsparungen wird eine Ostschweizer Gemeinde den ... mehr lesen 2
Weitere Artikel im Zusammenhang
Disney zensiert die Werbespots im Kinderprogramm.
New York/Washington - Der Unterhaltungsgigant Disney will ungesunde Kost aus den Werbepausen seiner Sender verbannen. Künftig solle auf allen Kanälen, die sich besonders an Kinder und ... mehr lesen
Nicht gesund!
Berlin - Speziell für Kinder ... mehr lesen
Hypnose und Hypnosetherapie in Baden / Aargau
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Schnelle Wahrnehmung und Einschätzung der Umgebung bei widrigen Lichtverhältnissen, z. B. bei Regen oder in der Dämmerung.
Schnelle Wahrnehmung und Einschätzung der Umgebung bei widrigen ...
Publinews DriveSafe Brillengläser  Viele Unfälle können vermieden werden, indem Gefahren und Hindernisse möglichst früh wahrgenommen werden und dadurch die Reaktionszeit verlängert wird. mehr lesen  
Medizinische Forschung  Bern - Das Inselspital nimmt mit der «Liquid Biobank Bern» das derzeit modernste Tiefkühllager für Blut und andere flüssige Bioproben ... mehr lesen  
Das Berner Inselspital stellt die Proben für mehrere Forschungsprojekte und einem grösseren Forscherkreis zur Verfügung.
Zika wird hauptsächlich durch Mückenstiche verbreitet.
Wegen Zika - Acht Wochen nur geschützt  Genf - Touristen sollen nach ihrer Heimreise aus Zika-Gebieten mindestens acht Wochen ... mehr lesen  
98 neue, unbekannte und künstliche Rauschmittel  Lissabon - Immer mehr neue Rauschmittel halten Einzug in Europa. Der europäische Drogenmarkt sei «nach wie vor robust», teilte die Europäische Beobachtungsstelle für Drogen und Drogensucht (EMCDDA) in ihrem am Dienstag in Lissabon veröffentlichten Jahresbericht 2016 mit. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 4°C 10°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, kaum Regen freundlich
Basel 4°C 11°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen freundlich
St. Gallen 4°C 7°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, kaum Regen freundlich
Bern -2°C 10°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, kaum Regen recht sonnig
Luzern 1°C 10°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Genf -2°C 10°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt recht sonnig
Lugano 2°C 11°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten