Windspitzen bis zu 120 km/h
Starke Gewitter mit Böen ziehen über die Westschweiz
publiziert: Montag, 6. Aug 2012 / 12:36 Uhr / aktualisiert: Montag, 6. Aug 2012 / 13:02 Uhr
Für Montagnachmittag wird in den Alpen, in der Zentralschweiz sowie im Tessin allerdings mit einer starken Gewitteraktivität gerechnet. (Symbolbild)
Für Montagnachmittag wird in den Alpen, in der Zentralschweiz sowie im Tessin allerdings mit einer starken Gewitteraktivität gerechnet. (Symbolbild)

Bern - Lokal starke Gewitter und teilweise orkanartige Böen sind in der Nacht auf Montag über die Westschweiz gezogen. In Le Chenit im Vallée de Joux wurden Windspitzen von 120 Stundenkilometern gemessen. Über Schäden wurde bisher nichts bekannt.

Entfeuchtung, Bauaustrocknung, Wasserschadentrocknung
Easytrock GmbH
Bahnhofstrasse 31
8932 Mettmenstetten
6 Meldungen im Zusammenhang
In Les Diablerets VD blies der Wind mit 118 km/h, in La Brévine NE mit 108 km/h und auf dem Chasseral im Kanton Bern mit 91 km/h, wie der Wetterdienst MeteoNews am Montag mitteilte. Auch in den Städten wurden starke Winde registriert: 78 km/h in La Chaux-de-Fonds NE, 72 km/h in Nyon VD und 69 km/h in Freiburg und Neuenburg.

Das Wallis, das Tessin sowie die Deutschschweiz blieben grösstenteils verschont. Für Montagnachmittag wird in den Alpen, in der Zentralschweiz sowie im Tessin allerdings mit einer starken Gewitteraktivität gerechnet. In der Westschweiz hingegen dürfte sich das Wetter wieder beruhigen.

(knob/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - In der Nacht auf Freitag haben sich in der Schweiz heftige Gewitter entladen. Es gab Sturmböen und teilweise grosse ... mehr lesen
Vielerorts fielen über 20 Liter Regen pro Quadratmeter.
Bern - Die Hagelgewitter vom 30. Juni und vom 1. Juli in der Schweiz haben Gebäudeschäden von 50 Millionen Franken verursacht. ... mehr lesen
Hagel verursachte in der Schweiz grosse Schäden. (Archivbild)
In den letzten 24 Stunden ist der Pegel des Brienzersees weiter gesunken. (Symbolbild)
Bern - Trotz der Gewitter mit starken ... mehr lesen
Bern - In der Ostschweiz gingen seit Donnerstagabend heftige Regenfälle nieder. Die bis zu 60 Liter Wasser pro ... mehr lesen
Die starken Regenfälle sorgten für grosse Behinderungen im Verkehr.
Weitere Artikel im Zusammenhang
In Polen führten über 70 Blitzschläge zu Bränden. (Symbolbild)
Prag/Istanbul/Warschau - Das extreme Wetter in vielen Teilen Europas hat am Mittwoch mehrere Menschen das Leben gekostet. ... mehr lesen
Entfeuchtung, Bauaustrocknung, Wasserschadentrocknung
Easytrock GmbH
Bahnhofstrasse 31
8932 Mettmenstetten
Bauaustrocknung Wasserschadensanierung
Im Nordosten Malaysias verschlimmerte sich nach neuem Starkregen am Sonntag die Lage.
Im Nordosten Malaysias verschlimmerte ...
Unwetter  Kuala Lumpur/Colombo - Nach heftigen Regenfällen in Malaysia und Sri Lanka sind Zehntausende Menschen auf der Flucht vor Überschwemmungen. Im Nordosten Malaysias verschlimmerte sich nach neuem Starkregen am Sonntag die Lage. 
Bereits 51 Tote  Jakarta - Auf der indonesischen Insel Java ist die Zahl der Toten nach einem Erdrutsch auf 51 gestiegen. Nach Angaben des Katastrophenschutzes ...  
Zahlreiche Tote nach Erdrutsch in Indonesien Jemblung - Auf der indonesischen Insel Java hat ein Erdrutsch ein Dorf fast vollständig unter sich begraben ...
Etwa die Hälfte der indonesischen Einwohner lebt in Gegenden, die bei starkem Niederschlag von Erdrutschen bedroht sind. (Symbolbild)
Erdrutsch in Indonesien - mindestens 17 Tote Jakarta - Auf der indonesischen Insel Java hat ein Erdrutsch ein Dorf fast vollständig unter sich begraben ...
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2632
    Im... nächsten Jahr werden es noch mehr Bootsflüchtlinge versuchen nach ... gestern 11:54
  • TRON aus St.Gallen 229
    St. Gallen In der Stadt St. Gallen hat man auch einen Ruck verspürt... Di, 16.12.14 16:02
  • PMPMPM aus Wilen SZ 165
    Ungewöhnlich? Leider gibt es solche Urteile viel zu selten, denn schliesslich wurde ... Mo, 15.12.14 19:17
  • PMPMPM aus Wilen SZ 165
    Naja... Man soll nicht übertreiben - Autos müssen heute seltener zum Service ... So, 07.12.14 20:50
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2632
    Frust "Auf ihrem Zug skandierten die Demonstranten antikapitalistische und ... So, 07.12.14 10:36
  • jorian aus Dulliken 1534
    Gefährlich Fussgängerstreifen! Warum sind gleich nach den Kreiseln Fussgängerstreifen? Bevor mich ... So, 07.12.14 08:54
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2632
    Das... Ganze ist schrecklich. Wer möchte in Zukunft die Entscheidung treffen, ... Sa, 06.12.14 12:22
  • Kassandra aus Frauenfeld 1101
    Besser ist's man fährt mit dem Auto nicht auf's Wasser, steht in der ... Do, 27.11.14 12:01
Am Auto entstand Sachschaden von rund 8000 Franken.
Unglücksfälle 20-Jährige bei Autounfall im Toggenburg verletzt Oberhelfenschwil SG - Eine 20-Jährige ist ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MO DI MI DO FR SA
Zürich 0°C 2°C leicht bewölkt sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Basel 0°C 3°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen 2°C 5°C leicht bewölkt sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Bern -0°C 7°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Luzern 4°C 8°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig
Genf 0°C 8°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Lugano 11°C 13°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
mehr Wetter von über 6000 Orten