Starke Schweizer Frauen im Training
publiziert: Donnerstag, 11. Jan 2007 / 13:42 Uhr

Die Bündnerin Tamara Wolf sorgte im einzigen Training zur Weltcup-Abfahrt am Freitag in Altenmarkt-Zauchensee für eine riesige Überraschung. Die inzwischen 21-jährige Junioren-Weltmeisterin von 2003 fuhr mit Nummer 53 auf Platz 5.

Julia Mancuso fuhr Bestzeit.
Julia Mancuso fuhr Bestzeit.
Bestzeit realisierte die Amerikanerin Julia Mancuso, die sich vor den Österreicherinnen Andrea Fischbacher, Renate Götschl und Marlies Schild durchsetzte.

Die Abfahrt der Frauen ist die einzige Disziplin, in der das ansonsten so dominierende Austria-Frauenteam noch auf einen Sieg wartet.

Neben Mancuso holten sich deren Landsfrau Lindsey Kildow (2) und die Deutsche Maria Riesch die weiteren Abfahrtssiege in dieser Saison.

Interne Ausscheidung

Zusammen mit Andrea Dettling und Ella Alpiger bestritt Tamara Wolf eine interne Ausscheidung um den neunten und letzten Startplatz der Schweizerinnen.

Die Trainer wollten nach der Übungsfahrt entscheiden, wer von den dreien das Rennen bestreiten würde.

Doch mit ihrer Fahrt liess Tamara Wolf allfällige Diskussionen gar nicht mehr erst aufkommen. Die Bündnerin wird am Freitag ihr zweites Weltcuprennen in Angriff nehmen können.

Verletzungsserie fast ohne Ende

Tamara Wolfs bisher einziger Weltcup-Einsatz liegt schon eine ganze Weile zurück: Nachdem sie in Briançon Junioren-Weltmeisterin in der Abfahrt geworden war, durfte sie Ende Saison beim Weltcup-Finale in Kvitfjell antreten.

Platz 19 war das Resultat. Doch dann folgte ab Sommer 2003 eine Verletzungsserie fast ohne Ende (u.a. Kreuzbandriss und Wadenbeinbruch) mit insgesamt sechs Operationen.

Doch nun scheint die Fahrerin aus Celerina auf dem Weg zurück.

Kontaktlinse verloren

Ein gutes Training zeigte auch die Bernerin Monika Dumermuth, die sich als Siebente besser schlug, als sie auf der selektiven Strecke selber den Eindruck gehabt hatte. Ansonsten blieben Spitzenplätze aus.

Fränzi Aufdenblatten, die sich nach ihrem Ski- und Schuhwechsel noch immer auf der Suche nach der optimalen Abstimmung befindet, wurde als drittbeste Schweizerin 19. Nadia Styger, die in Lake Louise als Abfahrts-Vierte das bisher beste Saisonresultat ihrer Equipe eingefahren hat, verlor schon im oberen Streckenteil eine Kontaktlinse, ging danach keine Risiken mehr ein und belegte letztlich Rang 33.

Resultate:
Altenmarkt-Zauchensee (Ö). Einziges Training zur Weltcup-Abfahrt der Frauen vom Freitag: 1. Julia Mancuso (USA) 1:48,61. 2. Andrea Fischbacher (Ö) 0,24 zurück. 3. Renate Götschl (Ö) 0,66. 4. Marlies Schild (Ö) 1,40. 5. Tamara Wolf (Sz) 1,57. 6. Michaela Kirchgasser (Ö) 1,75. 7. Monika Dumermuth (Sz) 1,84. 8. Kirsten Clark (USA) 1,92. 9. Katja Wirth (Ö) 1,95. 10. Maria Holaus (Ö) 2,06.

Ferner: 24. Martina Schild (Sz) 3,32. 27. Andrea Dettling (Sz) 3,39. 28. Lindsey Kildow (USA) 3,42. 29. Sylviane Berthod (Sz) 3,58. 33. Nadia Styger (Sz) 3,70. 35. Maria Riesch (De) 3,74. 37. Dominique Gisin (Sz) 4,02. 41. Carmen Casanova (Sz) 4,36. 45. Rabea Grand (Sz) 5,03. 49. Ella Alpiger (Sz) 5,27. 53. Catherine Borghi (Sz) 5,55. - 85 Fahrerinnen gestartet, 82 klassiert.

(rr/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem Engagement 16 WM- und Olmympia-Medaillen
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem ...
Comeback bei Swiss-Ski  Swiss-Ski bestimmt als Cheftrainer der Alpin-Snowboarder den altbekannten Christian Rufer, der das Amt bereits zwischen 2004 und 2014 erfolgreich ausgeübt hat. mehr lesen 
Knappe Finanzen  Bern - Die Planung für das Nationale Schneesportzentrum in Lenzerheide GR wird bis ins Jahr 2023 auf Eis gelegt. Grund sind die knappen Bundesfinanzen, wie der Bundesrat am Mittwoch mitteilte. Auch für den Spitzensport liegen vorerst keine höheren Beiträge drin. mehr lesen  
Bilanz des Anti-Doping-Kampfes  Russlands Sportminister Witali Mutko zieht eine selbstkritische Bilanz seines Anti-Doping-Kampfes in seiner bisherigen Amtszeit. mehr lesen  
Witali Mutko blickt selbstkritisch auf seine Amtszeit zurück.
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4287
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • thomy aus Bern 4287
    Beat Hefti und Alexander Baumann ... ... halte ich die Daumen und wünsche Ihnen Beiden viel Glück im Kampf ... So, 16.02.14 22:54
  • friwalt aus Bolligen 13
    Medaillenspiegel So viele Medaillen an einem Tag sind schon schwierig zu verarbeiten. ... Fr, 14.02.14 21:27
  • tigerkralle aus Winznau 122
    SUPER Das mag ich dieser Frau von ganzen Herzen gönnen !!!! Jetzt hat Sie ... Mi, 12.02.14 13:52
  • Heidi aus Burgdorf 1017
    Bravo! Gut gefahren, Lara Gut. Sa, 30.11.13 21:08
  • BigBrother aus Arisdorf 1468
    Fremdwörter sind Glücksache ... Sa, 08.12.12 13:03
  • Sportexperte aus Luzern 1
    Schweizer Firmen führend Seit diesem Bericht haben sich verschieden Schweizer Firmen als ... Mo, 30.07.12 14:04
  • olaf12 aus St. Gallen 467
    beides arme Schw... sind beide, sowohl Accola als auch die Hinterbliebenen arm dran, denn ... Do, 28.06.12 17:26
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 5°C 15°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen Nebel
Basel 9°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen Nebel
St. Gallen 9°C 19°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen Nebel
Bern 4°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen Nebel
Luzern 6°C 16°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen Nebel
Genf 7°C 15°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen Nebel
Lugano 13°C 15°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten