Simon Ammann Sechster in Kasachstan
Starke Teamleistung der Schweizer Skispringer
publiziert: Samstag, 22. Sep 2012 / 16:58 Uhr / aktualisiert: Samstag, 22. Sep 2012 / 18:02 Uhr
Simon Ammann sprang in Almaty auf den sechsten Platz. (Archivbild)
Simon Ammann sprang in Almaty auf den sechsten Platz. (Archivbild)

Das Schweizer Skisprung-Trio klassiert sich am Sommer-Grand-Prix in Almaty weit vorne. Hinter dem fünftplatzierten Simon Ammann überzeugten auch Gregor Deschwanden als 12. und Marco Grigoli als 13.

Teamleader Ammann nahm sich bereits mit dem ersten Sprung auf 125,5 Meter die Chancen auf einen Podestplatz. Er war beim Absprung etwas zu spät und kam dadurch zu wenig gut in den Flug, wodurch ihm etwa sechs Meter fehlten. Als 10. ging er in den zweiten Durchgang, in dem ihm mit einem Satz auf 130 Meter der zweitbeste Sprung der Konkurrenz gelang.

Auch die beiden Jungen Gregor Deschwanden und Marco Grigoli konnten sich im zweiten Durchgang verbessern. Deschwanden steigerte sich mit zwei soliden Sprüngen vom 15. auf den 12. Platz, Grigoli gar vom 20. auf den 13. Platz.

Zufriedener Trainer

Nach den drei Top-15-Klassierungen war Trainer Martin Künzle sehr zufrieden. «Der Trip nach Kasachstan hat sich absolut gelohnt», sagte er. Die Schweizer sind bereits am Dienstag nach Almaty gereist und konnten seither unter idealen Bedingungen auf der neuen Schanze in der kasachischen Metropole trainineren.

Resultate:
1. Jurij Tepes (Slk) 256,4 (132,5 m/132 m). 2. Anders Fannemel (No) 252,9 (134 m/129 m). 3. Tom Hilde (No) 248,4 (134 m/129 m). 4. Reruhi Shimizu (Jap) 246,1 (130 m/129,5 m) 5. Simon Ammann (Sz) 240,7 (125,5 m/130 m). 6. Jaka Hvala (Slk) 238,3 (128 m/128 m). Ferner: 12. Gregor Deschwanden (Sz) 227,3 (126,5 m/126 m). 13. Marco Grigoli (Sz) 221,3 (125,5 m/123,5 m). - Bemerkung: u.a. kein Österreicher am Start.

GP-Stand (6/9):
1. Andreas Wank (De) 409. 2. Ammann 292. 3. Tepes 266. Ferner: 21. Deschwanden 62. 38. Grigoli 29.

(bg/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Simon Ammann verpasst den Auftakt.
Simon Ammann verpasst den Auftakt.
Debüt von Schödler  Der neue Skisprung-Nationaltrainer Pipo Schödler steht beim Auftakt zum Sommer-GP in Wisla (Pol) erstmals im Fokus. Simon Ammann greift erst in einer Woche in Hinterzarten (De) ins Geschehen ein. 
Rennen während drei Tagen  Der Weltcup-Tross der Langläufer trägt im kommenden Winter anlässlich der Tour de ...
Die Weltcup-Rennen in Davos finden traditionell Mitte Dezember statt.
Geduld und harte Rehabilitationsarbeit  Der Skispringer Nick Fairall meldet sich mit positiven Nachrichten über seine Anfang des Jahres in Bischofshofen erlittenen Sturzverletzungen zu Wort.  
Simon Ammann spürt das Ende noch nicht.
Skispringen  Simon Ammann verlängert seine überaus erfolgreiche Karriere um mindestens einen Weltcup-Winter. Der bald 34-jährige ...  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1411
    Wo viel Schatten ist, ist irgendwo auch Licht. Für die kleinen Verbände hat sich Blatter ... Mo, 08.06.15 12:39
  • LinusLuchs aus Basel 106
    Selbstheilung unwahrscheinlich Das System Fifa, das Sepp Blatter von João Havelange übernommen und ... Fr, 05.06.15 09:33
  • Kassandra aus Frauenfeld 1411
    Ein neuer Präsident und alles ist wie zuvor und wieder gut? Nein, so geht das nicht! Die ... Do, 04.06.15 23:47
  • LinusLuchs aus Basel 106
    So so, Breel Embolo bereitet sich also auf den Cupfinal vor, steht am Schluss ... Do, 04.06.15 21:02
  • LinusLuchs aus Basel 106
    Ein Scheich für den Status quo Michel Platini, Michael Van Praag, Luis Figo… – nein. Die ... Mi, 03.06.15 14:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3189
    Das... Ganze ging von den USA aus, bzw. dem ehemaligen New Yorker ... Mi, 03.06.15 10:05
  • HeinrichFrei aus Zürich 386
    Der US-Justiz ist nicht zu trauen Unser Sepp Blatter ist als Präsident der FIFA zurückgetreten. Gut. Das ... Mi, 03.06.15 07:34
  • Kassandra aus Frauenfeld 1411
    Also doch! Bisher hielt ich wenigstens den Chef selbst für nicht korrupt, wohl ... Mi, 03.06.15 00:04
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 9°C 18°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen
Basel 6°C 20°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen
St.Gallen 9°C 21°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Bern 10°C 25°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Luzern 11°C 24°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Genf 13°C 26°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen
Lugano 18°C 25°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten