Starkes Erdbeben in Indonesien
publiziert: Montag, 4. Jun 2012 / 16:08 Uhr

Jakarta - Ein schweres Erdbeben hat am Montag in der indonesischen Hauptstadt Jakarta zahlreiche Hochhäuser zum Schwanken gebracht, aber offenbar keine schweren Schäden angerichtet. Auch Berichte über Tote oder Verletzte lagen zunächst nicht vor.

Erdbebenversicherung für die Schweiz und das Fürstentum Liechtenstein. Endlich sind Erdbebenschäden versicherbar!
3 Meldungen im Zusammenhang
Nach Angaben der US-Erdbebenwarte hatte das Beben eine Stärke von 5,9, das Epizentrum lag rund 170 Kilometer von Jakarta entfernt in einer Tiefe von 67 Kilometern unter dem Meeresboden des Indischen Ozeans. Die indonesischen Behörden hatten dem Erdbeben in einer vorläufigen Messung eine Stärke von 6,1 gegeben. Die Gefahr eines Tsunamis bestand den Angaben zufolge nicht.

In den Hochhäusern der Neun-Millionen-Einwohner-Stadt Jakarta war das Beben nach Angaben von dortigen Büroangestellten rund zehn Sekunden lang zu spüren. Auch die Bewohner kleinerer Wohnhäuser der Hauptstadt fühlten die Erschütterungen.

Indonesien liegt im pazifischen «Feuerring» mit zahlreichen Vulkanen, in dem Verschiebungen von Erdplatten immer wieder zu Erschütterungen führen, allerdings sind sie nur selten bis nach Jakarta zu spüren.

(alb/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Banda Aceh - Bei einem Erdbeben in der indonesischen Provinz Aceh ist ein achtjähriges Mädchen getötet worden. Mindestens ... mehr lesen
Das Beben der Stärke 6,0 hatte die Region um die Provinzhauptstadt Banda Aceh erschüttert.
Vanuatu liegt wie Japan auf dem sogenannten Pazifischen Feuerring, auf dem die Erde wegen der Reibung tektonischer Platten immer wieder stark bebt.
Sydney - Im Pazifik-Staat Vanuatu ist ein starkes Erdbeben gemessen worden. Nach ... mehr lesen
Jakarta - Ein Erdbeben der Stärke 5,9 hat am Samstag die indonesische Provinz Aceh auf der Insel Sumatra erschüttert. Das ... mehr lesen
Berichte über mögliche Opfer oder Schäden lagen zunächst nicht vor. (Symbolbild)
Erdbebenversicherung für die Schweiz und das Fürstentum Liechtenstein. Endlich sind Erdbebenschäden versicherbar!
Das Erdbeben in China hatte eine Stärke von 5,9. (Symbolbild)
Das Erdbeben in China hatte eine Stärke von 5,9. (Symbolbild)
Erde bebt auch in Japan  Chengdu - Bei einem Erdbeben der Stärke 5,9 sind im Südwesten Chinas mindestens zwei Menschen ums Leben gekommen. Weitere 60 Menschen seien verletzt worden, berichteten am Samstag die Staatsmedien der Volksrepublik. Auch in Japan bebte die Erde. 
Vulkane  Anchorage - Der Vulkan Pavlof im nördlichsten US-Bundesstaat Alaska ist wieder aktiv. Am Samstag gab das Vulkanobservatorium eine Warnung heraus. Eine Aschewolke sei mehr als 9000 Meter hoch in die Luft geschleudert worden, hiess es.  
Fashion Designerin Donna Karan (66) schwärmte von ihrer Zusammenarbeit mit haitianischen Künstlern - Sie erfüllte sich mit ihrer Förderung einen Traum. mehr lesen  
Donna Karan setzte sich für den guten Zweck ein.
Experten hatten das Erdbeben von L'Aquila 2009 nicht vorhergesehen.
Italien  Rom - Sechs Wissenschafter, die erstinstanzlich vor zwei ...  
Titel Forum Teaser
  • Menschenrechte aus Bern 115
    schönste frau Ich würde sagen, dass es nicht nur die Muslem Frau ist, wir haben ... Sa, 22.11.14 17:31
  • Zimmila aus Fulenbach 1
    Kopftuch Ich schaue jede Frau die ein Kopftuch trägt als unterdrückt, oder ... Sa, 22.11.14 15:04
  • Mashiach aus Basel 47
    Schon wieder ein frontmotoriges Gefährt, schrottgefahren! Quote: -gab Gegensteuer,- Bei einem Untersteurer? Das hilft praktisch ... Sa, 22.11.14 05:05
  • saemischreibt aus Erlenbach 1
    Samichlaus Samichlaus und Schmutzli arbeiten das ganze Jahr. Nur wo, ist und ... Mi, 19.11.14 08:45
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2586
    Diese... "negative stereotype Figuren" existieren nur in den Köpfen der Leute, ... So, 16.11.14 12:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2586
    Diese... "negative stereotype Figuren" existieren nur in den Köpfen der Leute, ... Do, 13.11.14 11:18
  • Kassandra aus Frauenfeld 1065
    Traurig, traurig Stell dir vor, es gibt Krieg und keiner geht hin.... Stell dir vor, da ... Di, 11.11.14 10:24
  • jorian aus Dulliken 1521
    Blalblabla An die Redaktion: Warum kann ich das Geschreibsel von Heinrich Frei ... So, 09.11.14 05:27
Beim Unfall wurden mehrere Personen verletzt.
Unglücksfälle Frontalkollision fordert mehrere Verletzte Am Sonntagnachmittag sind in Schwarzenbach ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MO DI MI DO FR SA
Zürich 12°C 14°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 6°C 12°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 5°C 15°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 7°C 11°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 7°C 12°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 8°C 12°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 8°C 11°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten