Starkes Erdbeben bringt Hochhäuser zum Schwanken
Starkes Erdbeben in Indonesien
publiziert: Montag, 4. Jun 2012 / 16:08 Uhr

Jakarta - Ein schweres Erdbeben hat am Montag in der indonesischen Hauptstadt Jakarta zahlreiche Hochhäuser zum Schwanken gebracht, aber offenbar keine schweren Schäden angerichtet. Auch Berichte über Tote oder Verletzte lagen zunächst nicht vor.

Erdbebenversicherung für die Schweiz und das Fürstentum Liechtenstein. Endlich sind Erdbebenschäden versicherbar!
3 Meldungen im Zusammenhang
Nach Angaben der US-Erdbebenwarte hatte das Beben eine Stärke von 5,9, das Epizentrum lag rund 170 Kilometer von Jakarta entfernt in einer Tiefe von 67 Kilometern unter dem Meeresboden des Indischen Ozeans. Die indonesischen Behörden hatten dem Erdbeben in einer vorläufigen Messung eine Stärke von 6,1 gegeben. Die Gefahr eines Tsunamis bestand den Angaben zufolge nicht.

In den Hochhäusern der Neun-Millionen-Einwohner-Stadt Jakarta war das Beben nach Angaben von dortigen Büroangestellten rund zehn Sekunden lang zu spüren. Auch die Bewohner kleinerer Wohnhäuser der Hauptstadt fühlten die Erschütterungen.

Indonesien liegt im pazifischen «Feuerring» mit zahlreichen Vulkanen, in dem Verschiebungen von Erdplatten immer wieder zu Erschütterungen führen, allerdings sind sie nur selten bis nach Jakarta zu spüren.

(alb/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Banda Aceh - Bei einem Erdbeben in der indonesischen Provinz Aceh ist ein achtjähriges Mädchen getötet worden. Mindestens ... mehr lesen
Das Beben der Stärke 6,0 hatte die Region um die Provinzhauptstadt Banda Aceh erschüttert.
Vanuatu liegt wie Japan auf dem sogenannten Pazifischen Feuerring, auf dem die Erde wegen der Reibung tektonischer Platten immer wieder stark bebt.
Sydney - Im Pazifik-Staat Vanuatu ist ein starkes Erdbeben gemessen worden. Nach ... mehr lesen
Jakarta - Ein Erdbeben der Stärke 5,9 hat am Samstag die indonesische Provinz Aceh auf der Insel Sumatra erschüttert. Das ... mehr lesen
Berichte über mögliche Opfer oder Schäden lagen zunächst nicht vor. (Symbolbild)
Erdbebenversicherung für die Schweiz und das Fürstentum Liechtenstein. Endlich sind Erdbebenschäden versicherbar!
Die Himalaya-Region war von schweren Erdbeben erschüttert worden.
Die Himalaya-Region war von schweren ...
«Positive Botschaft» aus Nepal  Kathmandu - Vier Monaten nach dem schweren Erdbeben im Himalaya-Gebirge hat Nepal am Sonntag die Herbstsaison für Bergsteiger am Mount Everest eröffnet. Er freue sich über diese «positive Botschaft», sagte Nepals Tourismusminister Kripasur Sherpa. 
Mount Everest offenbar durch Erdbeben verschoben Peking - Der Gipfel des Mount Everest ist von dem schweren Erdbeben im April offenbar verschoben ...
In den zurückliegenden zehn Jahren sei der Berg insgesamt 40 Zentimeter nach Nordosten gerückt.
Swiss Re  Zürich - Bei Katastrophen sind im ersten Halbjahr weltweit rund 18'000 Menschen ums Leben gekommen. Das ist bereits deutlich mehr ...
Katastrophen forderten dieses Jahr bereits viele Todesopfer.
Ein Toter Knabe  Jakarta - Ein Erdbeben der Stärke 7,0 hat am Dienstagmorgen die Provinz Papua im ...  
Titel Forum Teaser
  • mangen aus Biel 1
    Messerbild Mir kam das Foto des Messers sehr bekannt vor. Tatsächlich habe ich ein ... heute 00:24
  • Kassandra aus Frauenfeld 1485
    Schauen Sie mal, was der U. Maurer dazu sagte! In einem Interview bei "Le Temps" sagte er: "Es gelte, in den ... gestern 15:20
  • HeinrichFrei aus Zürich 390
    Kriege die von der Schweizer Rüstungsindustrie beliefert werden, produzieren Flüchtlinge Nach dem Flüchtlingsdrama in Österreich wird gefordert, man müsse gegen ... gestern 14:28
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3268
    "Genugtuung von 14.300 Franken" Bei dem was im Fall "Carlos" abläuft, muss man sich auch fragen, wie ... Sa, 29.08.15 12:05
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3268
    Es... wird wohl immer schlimmer kommen! An den Grenzen Flüchtlingsströme, ... Fr, 28.08.15 12:02
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3268
    Eritrea "Haupteinnahmequelle sind die Eritreer im Ausland mit ihren Abgaben: 1 ... Do, 27.08.15 14:43
  • Kassandra aus Frauenfeld 1485
    Und die es auch überlebt haben, ja sogar davon profitiert haben! Und wieder ... Mi, 26.08.15 17:11
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3268
    Es... wird wohl immer schlimmer kommen! An den Grenzen Flüchtlingsströme, ... Mi, 26.08.15 13:18
Unglücksfälle Zahl der Todesopfer in Tianjin auf 158 gestiegen Tianjin - Mehr als zwei Wochen nach den ...
Wettbewerb
Unvergessliche Momente auf der OCHSNER SPORT CLUB Fanbank.
Hautnah dabei  OCHSNER SPORT CLUB bringt dich hautnah an die Stars der Super League.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MO DI MI DO FR SA
Zürich 18°C 27°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Basel 15°C 29°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen
St.Gallen 21°C 30°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Bern 18°C 32°C sonnig und wolkenlos bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Luzern 17°C 32°C sonnig und wolkenlos bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Genf 16°C 33°C sonnig und wolkenlos bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Lugano 19°C 30°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten