Im Zeichen klassischer Musik
Startenor José Carreras am Menuhin-Festival
publiziert: Dienstag, 17. Jul 2001 / 13:52 Uhr

Gstaad - Mit einem Beethoven- und Schubert-Abend wird nächsten Freitag in der Kirche Saanen das Menuhin Festival Gstaad eröffnet. Stargast am diesjährigen Festival ist der spanische Tenor José Carreras.

SOMMERGUIDE-INFOBOX

Menuhin Festival Gstaad

3780 Gstaad
Schweiz
Standort
menuhinfestivalgstaad.com
Bei den Eröffnungsspielen ist Gründer-Sohn Jeremy Menuhin am Klavier ist zusammen mit Philippe Graffin (Geige) und Raphael Wallfisch (Cello) zu hören. Auch viele andere Freunde und Vertraute des 1999 verstorbenen Festivalgründers Yehudi Menuhin halten während der kommenden sechs Wochen dem Festival die Treue und treten in einer der Kirchen oder im Festivalzelt auf, wie etwa der Violonist Daniel Hope oder der Bariton Benno Schollum.

Altbekannte Namen gibt es auch bei den Orchestern, etwa mit dem Orchester der Menuhin Schule in London, der Camerata Lysy aus Gstaad oder der Sinfonia Varsovia, die seit letztem Jahr Menuhin Festival Orchestra heisst.

Die zahlreichen Kammerkonzerte in den Kirchen im Saanenland sowie die sieben Konzerte im neuen rund 2000 Personen fassenden Festivalzelt werden aufgelockert mit verschiedenen Lesungen und Podiumsdiskussionen.

José Carreras

Die Zeltkonzerte werden am 10. August vom Dirigenten Sir Roger Norrington und der Camerata Salzburg eröffnet. Eine Woche später ist unter der Leitung des Meistercellisten Mstislaw Rostropowitsch das Litauische National Symphonieorchester mit Verdis Requiem zu hören.

Am 18. August lockt die Stargeigerin Viktoria Mullova mit dem Sibelius-Violinkonzert, und das Menuhin Festival Orchestra lässt Mozarts "Le nozze di Figaro" konzertant erklingen, mit Barbara Bonney als Susanna, die zudem im Zelt einen Liederwunsch-Abend bestreitet, an dem das Publikum das Programm bestimmen kann.

Als Highlight und zum Abschluss kündigt das Festival am 1. September - nach einem reinen Beethoven-Abend unter der Leitung des Komponisten Krzysztof Penderecki am Vorabend - ein Konzert mit Startenor José Carreras an, dessen Erlös seiner Leukämie-Stiftung zugute kommt.

Neuer Leiter

Auch das diesjährige Festival ist ein Festival des Übergangs. Nachdem letztes Jahr aus dem "Musiksommer Gstaad-Saanenland" neu das "Menuhin Festival Gstaad" wurde und die langjährige Menuhin- Vertraute Eleanor Hope die künstlerische Leitung übernahm, kommt es erneut zu einem Wechsel.

Das diesjährige Programm verantwortet noch Frau Hope; am 1. November wird aber sie von Christoph N.F. Müller abgelöst. Der 30-jährige Müller ist derzeit Manager des Kammerorchesters Basel sowie Initiant und künstlerischer Leiter des "lucerne chamber circle" im KKL Luzern.

(bb/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Private Radio- und Fernsehveranstalter werden mit 30 Millionen Franken aus der Radio- und Fernsehabgabe direkt unterstützt.
Private Radio- und Fernsehveranstalter werden mit 30 ...
57.5 Millionen Franken für entgangene Werbeeinnahmen  Bern - Die Coronavirus-Pandemie trifft die Medien hart. Ihre Werbeeinnahmen sind bereits drastisch gesunken. Aufgrund der besonderen Bedeutung der Medien für die Demokratie hat das Parlament in der ausserordentlichen Session breit abgestützte Motionen überwiesen, um finanzielle Soforthilfe im Umfang von 57.5 Millionen Franken zu leisten. Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 20. Mai 2020 zwei entsprechende Notverordnungen verabschiedet. mehr lesen 
Verbände Detailhandelsumsätze im März 2020  Bern - Die um Verkaufs- und Feiertagseffekte bereinigten Detailhandelsumsätze sind im März ... mehr lesen  
Der Detailhandel mit Nahrungsmitteln, Getränken und Tabakwaren verbuchte eine Zunahme der nominalen und realen Umsätze von jeweils 8,4%.
Ab dem 11. Mai können Gastrobetriebe unter strengen Auflagen wieder öffnen. In einem ersten Lockerungsschritt sind an einem Tisch maximal vier Personen oder Eltern mit Kindern erlaubt.
Publinews Läden, Restaurants, Märkte, Museen und Bibliotheken dürfen wieder öffnen  Bern - Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 29. April 2020 entschieden, die Massnahmen zum Schutz vor dem ... mehr lesen  
Auch die Online Medien sollen profitieren  Bern - Die Medien sind für unsere direkte Demokratie von zentraler Bedeutung. Sie informieren die Bevölkerung und ermöglichen dadurch wichtige Debatten. Sinkende Erträge machen ihnen jedoch zu schaffen. Um die Rahmenbedingungen für die Medien zu verbessern und ein vielfältiges Angebot in den Regionen zu fördern, hat der Bundesrat beschlossen, die Medien mit einem Massnahmenpaket zu unterstützen. An seiner Sitzung vom 29. April 2020 hat er die Botschaft an das Parlament verabschiedet. Neben einem Ausbau der indirekten Presseförderung sieht der Bundesrat eine Unterstützung von Online-Medien sowie allgemeine Massnahmen zugunsten der elektronischen Medien vor. Die Unabhängigkeit der Medien bleibt gewahrt. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 17°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Basel 20°C 33°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen gewitterhaft
St. Gallen 18°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Bern 18°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Luzern 19°C 30°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Genf 21°C 32°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter vereinzelte Gewitter
Lugano 22°C 31°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten