4-Meter-Korridor
Startschuss für Bau des Kernstücks auf Gotthard-Achse
publiziert: Mittwoch, 9. Mrz 2016 / 18:00 Uhr
Der Startschuss für das Kernstück der Gotthard-Achse ist gefallen.
Der Startschuss für das Kernstück der Gotthard-Achse ist gefallen.

Schinznach-Dorf AG - In Schinznach-Dorf AG haben am Mittwoch die Arbeiten für den Bau des neuen Bözberg-Bahntunnels offiziell begonnen. Die 350 Millionen Franken teure Doppelspurröhre ist das Kernstück des 4-Meter-Korridors auf der Gotthard-Achse.

3 Meldungen im Zusammenhang
Für den Bau des 4-Meter-Korridors hatte das Parlament 2013 einen Kredit von 710 Millionen Franken gesprochen. Rund die Hälfte dieses Kredits entfällt auf den Bau eines neuen Bahntunnels durch den Bözberg zwischen Effingen und Schinznach-Dorf auf der Strecke Basel-Frick-Brugg.

Zusammen mit dem neuen Tunnel durch den Jura-Ausläufer werden zwölf weitere Tunnels auf den Zufahrtsstrecken zum Gotthard-Basistunnel im Profil erweitert und achtzig andere Hindernisse beseitigt. Damit können künftig Sattelauflieger mit einer Höhe von vier Metern auf der Schiene durch den Gotthard transportiert werden. Bislang war dies nur auf der Lötschberg-Achse möglich.

Der jetzige, 2,7 Kilometer lange Bözbergtunnel wird später als Dienst- und Rettungsstollen genutzt. Mehrere Notausgänge werden über fünf Querverbindungen vom neuen zum alten Tunnel führen.

Die Vorarbeiten für den Neubau waren im Oktober 2015 in Angriff genommen worden. Die Tunnelbohrarbeiten dauern bis Ende 2017. Danach folgt die Fertigstellung des Rohbaus und der Einbau der Bahntechnik.

Während der Bauzeit kann der Eisenbahnbetrieb durch den alten Bözbergtunnel ungestört abgewickelt werden. Die ersten Züge werden ab Ende 2020 fahrplanmässig durch den neuen Bözbergtunnel fahren.

(pep/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Sicherheit und Solidarität: ... mehr lesen
Nun geht es darum, Umweltgerechte Lösungen zu finden.
Altdorf - Im Gotthard-Basistunnel, ... mehr lesen
Die Übung im Gotthard-Basistunnel ging problemlos über die Bühne.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Grandhotel Giessbach
Grandhotel Giessbach
Publinews Das geschichtsträchtige Hotel hoch über dem Brienzersee  Wahrlich fürstlich residieren Sie im historischen Ambiente des Grandhotels Giessbach, das von der traumhaften Naturlandschaft des Brienzersees, der Giessbachfälle sowie von herrlichen Wiesen, Wäldern und Bergen umgeben ist. In diesem Historic Hotel können Sie sich getrost in eine längst vergangene Zeit versetzen lassen und dadurch auf galante und entspannte Art dem Alltagsstress entfliehen. mehr lesen  
Die Digitalisierung hat unser Reiseverhalten in den letzten Jahren verändert
Publinews Per Smartphone die nächste Traumreise buchen, per Tablet am Flughafen einchecken oder aber die schönste Sightseeing Route für ... mehr lesen  
Publinews Zugegeben, einen «Sprachkurs» zu besuchen, das klingt in erster Linie nach pauken, pauken, pauken. Nur die wenigsten Schüler, Absolventen, Studenten oder junge Erwachsene haben genau das im Sinn, wenn die (Semester-)Ferien beginnen, die Schulzeit endet oder der Urlaub im Job endlich ansteht. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • paparazzaphotography aus Muttenz 1
    Foto Sanatorio Liebes news.ch Team, es ist für mich eine Ehre dass sie mein Foto des ... Di, 03.01.17 22:12
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 10°C 26°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Basel 14°C 27°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 14°C 24°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Bern 10°C 25°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 12°C 26°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft trüb und nass
Genf 13°C 25°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 14°C 25°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten