Statt mit «Elterntaxi» zu Fuss zur Schule
publiziert: Montag, 30. Jun 2008 / 15:32 Uhr

Bern - Der Verkehrsclub der Schweiz (VCS) hat die Kampagne «Zu Fuss zur Schule» lanciert. Sie richtet sich gegen die so genannten Elterntaxis, mit denen nach Ansicht des VCS immer mehr fünf- bis siebenjährige Kinder zur Schule chauffiert werden.

Auf dem Schulweg sammeln Kinder grundlegende Erfahrungen, pflegen Freundschaften und tragen Konflikte aus.
Auf dem Schulweg sammeln Kinder grundlegende Erfahrungen, pflegen Freundschaften und tragen Konflikte aus.
Mit der Aktion sollen den Eltern die positiven Auswirkungen das Zufussgehens und die Nachteile der Elterntaxis aufgezeigt werden, wie der VCS mitteilte. Der Kindergarten- und Schulweg eigne sich ausgezeichnet, um die Verkehrskompetenz zu verbessern.

Bewegung ist laut VCS zudem gesund und mache Kinder leistungsfähiger. Sie könnten sich in der Schule besser konzentrieren, die körperliche und motorische Entwicklung werde gefördert.

Wie der VCS festgestellt hat, fahren Eltern ihren Nachwuchs immer häufiger mit dem Auto bis vor die Schultüre. Solche Bring- und Holfahrten gefährden einerseits andere Kinder durch riskante Manöver auf Fussgängerstreifen und Trottoirs und schränken andererseits die persönliche und soziale Entwicklung der Kinder ein.

Eine Untersuchung des Instituts für Sozial- und Präventivmedizin der Universität Basel belegt laut VCS, dass in gewissen Gegenden bereits mehr als zehn Prozent der Kinder regelmässig mit dem Elterntaxi zur Schule gefahren werden. In zentrumsnahen Gebieten und einkommensstarken Gemeinden wie beispielsweise der Zürcher Goldküste sind es sogar bis zu einem Drittel.

(dl/sda)

Eltern- und Privattaxi
Die "Elterntaxis" sind schon fragwürdig genug, noch feudaler haben's da gewisse Stadtzürcher Kids - die werden per Taxi herumchauffiert - auf Staatskosten. Die Goldküstler zahlen das Benzin wenigstens selber...
http://www.20min.ch/news/zuerich/story/12294416
Gratisdiät?
Da werden sich die Krankenkassen freuen!
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Chris Donovans Beitrag zur «World Press Photo Story of the Year».
Chris Donovans Beitrag zur «World Press Photo Story of the ...
Fotografie Vom 26. August bis 3. Oktober 2021 zeigt das IPFO Haus der Fotografie in Olten die Gewinner des World Press Photo Contest 2021 exklusiv in der Deutschschweiz. mehr lesen  
Fotografie Die Ausstellung «Stereomania. Die Schweiz in 3D» im Landesmuseum Zürich präsentiert Stereofotografien der Schweiz aus der Zeit zwischen 1860 ... mehr lesen  
Analoges Gadget des 19. Jahrhunderts: Ein Stereoskope.
Alleinerziehende fühlen sich oft überfordert.
Unter dem Begriff der subjektiven Lebensqualität versteht man im Allgemeinen das Wohlbefinden eines Menschen und seine Empfindung über die Qualität seiner ... mehr lesen  
Fotografie 50 Fotograf*innen, 50 Frauen*, 50 Jahre Frauenstimmrecht  Wie geht es ihnen in diesem Land, das sich seine liebe Zeit gelassen hat mit der definitiven Einführung der Demokratie? Was ... mehr lesen  
Frauen können das genauso wie Männer!
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 2°C 14°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 3°C 15°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
St. Gallen 3°C 12°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 2°C 14°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 6°C 14°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder recht sonnig
Genf 3°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Lugano 8°C 17°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten