Schlechtes Gewissen
Steffen Kjärgaard gesteht EPO-Konsum
publiziert: Dienstag, 23. Okt 2012 / 15:57 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 23. Okt 2012 / 17:22 Uhr
Einblick in ein Doping-Labor.
Einblick in ein Doping-Labor.

Der Norweger Steffen Kjärgaard (39) gesteht, während seiner Karriere gedopt zu haben. 2000 und 2001 fuhr er die Tour de France im Team US Postal um Lance Armstrong.

11 Meldungen im Zusammenhang
«Als ich Teil des US-Postal-Teams war, wurde alles für mich organisiert. Ich musste mich nicht um einen Termin beim Arzt oder irgendetwas selbst kümmern», sagte Kjärgaard, der zuletzt als Sportdirektor des norwegischen Radsportverbands gearbeitet hat.

«Der Grund, warum ich mich jetzt äussere, ist ein grosses Problem mit meinem Gewissen», sagte Kjärgaard weiter. Der Norweger erklärte, dass er 1998 damit begonnen habe, verbotene Substanzen zu nehmen. Unter anderem habe es sich dabei um EPO und Kortison gehandelt. Kjärgaard bestritt jedoch, von einem teamweiten Doping gewusst zu haben. «Ich kann nicht sagen, ob einer meiner Teamkameraden gedopt war oder nicht», sagte Kjärgaard, «ich kann annehmen, dass andere bei US Postal etwas genommen haben, wie es auch im Zeugenreport stand.»

(bg/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bobby Julich gibt als nächster ehemaliger Radprofi Doping zu. Das Team Sky von Tour-de-France-Sieger Bradley Wiggins ... mehr lesen
Bobby Julich hat zwischen 1996 und 1998 gedopt.
Nachdem der ehemalige Dopingsünder Tyler Hamilton bereits am Samstag erneut schwere Vorwürfe gegen den ... mehr lesen
Kritik am Kontrollsystem der UCI. (Symbolbild)
Tyler Hamilton
Der ehemalige Dopingsünder Tyler Hamilton äussert erneut schwere Vorwürfe ... mehr lesen
Fabian Cancellaras Teamchef Johan Bruyneel ist im Zuge der Doping-Enthüllungen von Lance Armstrong als Teamchef der ... mehr lesen
Johan Bruyneel
Weitere Artikel im Zusammenhang
Gemäss Bericht der USADA kannte der mehrfache TdF-Sieger Lance Armstrong kein Pardon.
Mit dem Abschlussbericht der amerikanischen Anti-Doping-Agentur im Fall Lance Armstrong kommt ein Dopingsystem bisher ... mehr lesen
Mit David Zabriskie gibt ein weiterer ehemaliger Teamkollege der gestürzten Rad-Ikone Lance Armstrong Doping zu. mehr lesen
David Zabriskie legt Geständnis ab.
George Hincapie
Die amerikanische Dopingbehörde USADA sperrt sechs Fahrer, die im Fall Armstrong ... mehr lesen
Die amerikanische Anti-Doping-Agentur USADA begründet ihre Dopingsperre gegen den siebenfachen ... mehr lesen
Lance Armstrong
Lance Armstrong kommt von den Anschuldigungen nicht weg.
Der frühere Radprofi Tyler Hamilton hat seinen einstigen Teamkollegen Lance ... mehr lesen
Die Anschuldigungen gegen Armstrong bis zur Aufgabe: mehr lesen 1
Armstrong war sich lange sicher, dass EPO nicht nachgewiesen werden kann.
Die Dopingkontrolle wollte Jeptoo wohl meiden. (Symbolbild)
Die Dopingkontrolle wollte Jeptoo wohl meiden. (Symbolbild)
Erfolgreiche Langstreckenläuferin  Auch die B-Dopingprobe der Top-Marathonläuferin Rita Jeptoo (33) ergab laut dem kenianischen Verband einen positiven Befund auf EPO. 
Dopingvorwurf gegen Rita Jeptoo Eine der besten Marathonläuferinnen der Welt muss sich einem Dopingvorwurf stellen. Die Kenianerin Rita Jeptoo soll Ende ...
Positiver Test. (Symbolbild)
Nach 1-monatiger Dopingsperre  Der Italiener Mauro Santambrogio, der eben eine 18-monatige Dopingsperre abgesessen hat, wird erneut positiv getestet. Der ehemalige ...  
Erneut negative Schlagzeilen über Santambrogio.
Allgemeines  Der frühere Chef der Welt-Anti-Doping-Agentur, Richard W. Pound, wird die dreiköpfige WADA-Kommission zur Aufklärung der massiven Doping-Vorwürfe gegen den russischen Spitzensport leiten.  
Titel Forum Teaser
  • Bogoljubow aus Zug 346
    Neuer Name Schalke nennt sich ab sofot Schalke 05 Mi, 26.11.14 00:01
  • EdmondDantes1 aus Zürich 14
    Realsatire vom Feinsten Hörte gestern beim Autofahren diese Meldung im Radio "Die ... Fr, 14.11.14 06:41
  • Kassandra aus Frauenfeld 1104
    Richtig. LinusLuchs Ein Korruptionsumpf ohne Gleichen diese FIFA. Auch keinelei Einsichten ... Do, 13.11.14 18:36
  • LinusLuchs aus Basel 51
    Welch Überraschung! Eine durch und durch korrupte Organisation untersucht sich selber. Das ... Do, 13.11.14 18:12
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2633
    Diese... Explosion der Emotionen beim Spiel am 14. Oktober ist nur ein Beispiel ... So, 02.11.14 21:12
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2633
    Diese... Explosion der Emotionen ist nur ein Beispiel dafür, wie instabil der ... Do, 16.10.14 10:15
  • Bogoljubow aus Zug 346
    Tolle Leistung! Übrigens: Ist Ihnen auch schon aufgefallen: Roger Federer hat fast so ... Sa, 11.10.14 19:32
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2633
    Dann muss... allerdings z. B. auch der Flughafen von Dubai boykottiert werden. Denn ... Mo, 22.09.14 18:59
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DI MI DO FR SA SO
Zürich 6°C 11°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel -2°C 9°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 2°C 9°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern -2°C 7°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern -2°C 8°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf -1°C 9°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 2°C 11°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten