Steigender Papierverbrauch trotz Digitalisierung
publiziert: Mittwoch, 5. Apr 2006 / 17:55 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 5. Apr 2006 / 19:04 Uhr

Zürich - Trotz rasant fortschreitender Digitalisierung und mehr elektronischen Geräten ist das «papierlose Büro» noch nicht Realität.

Die Anzahl Kopien auf Druckern ist in den letzten zehn Jahren um 63 Prozent gestiegen.
Die Anzahl Kopien auf Druckern ist in den letzten zehn Jahren um 63 Prozent gestiegen.
1 Meldung im Zusammenhang
Bei 617 befragten Schweizer Firmen hat der Papierverbrauch sogar zugenommen. In den letzten fünf Jahren sei der Verbrauch um rund 20 Prozent gestiegen, schreibt das gfs-zürich in einer Mitteilung zu einer Studie. Überdurchschnittlich war die Zunahme in Grossbetrieben, obwohl diese angaben, dass sie Daten heute vier Mal mehr abspeichern als noch vor fünf Jahren.

Mehr Papier verbraucht wird in den Bereichen Bau, Gewerbe, Finanzdienstleistungen und Beratung. Die Gastrobranche widerspricht hingegen der Aussage, dass Hilfs- und Speichermedien das Papiervolumen reduzieren.

Grundsätzlich hat die Vision des «papierlosen Büros» für 71 Prozent der befragten Betriebe eine gewisse Bedeutung. Für kleinere ist diese höher als für grössere. Die Kosten spielen dabei keine grosse Rolle. Das eingesparte Geld für Papier würde durch Kosten für Software und Fachpersonal wieder ausgegeben, heisst es weiter. Für das «papierlose Büro» sprechen ökologische Gründe.

Verbreitung elektronischer Archive

69 Prozent der Firmen verfügen jedoch bereits über elektronische Archivierungssysteme. Die Grossbetriebe sind in diesem Bereich weiter als die kleinen. In Führung sind die Finanzsdienstleister, wo 84 Prozent über die entsprechenden Geräte verfügen. Am anderen Ende der Skala liegen Bau- und Detailhandel.

Gemäss Studie hat die technische Aufrüstung aber keinen positiven Effekt auf den Papierverbrauch. Neben dem Abspeichern würde meist noch eine papierene Kopie gemacht. Die Anzahl Kopien auf Druckern und Multifunktionsgeräten ist in den letzten zehn Jahren um 63 Prozent gestiegen.

(fest/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Briefe, Rechnungen, Kopien - insgesamt 625 000 Tonnen grafisches Papier ... mehr lesen
Wenige Firmen kümmern sich um umweltgerechtes Papier.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Homeoffice in der Pandemie begünstigte die Verbreitung von Malware.
Homeoffice in der Pandemie begünstigte die ...
Das Hauptangriffsziel für Cyber-Kriminelle bleibt weiterhin das E-Mail-Postfach ahnungsloser Nutzer oder Unternehmen. Der IT-Security-Anbieter Trend Micro hat allein im ersten Halbjahr 2021 fast 41 Milliarden Bedrohungen seiner Kunden blockiert, darunter E-Mail Ransomware, schädliche Dateien und URLs. Das bedeutet eine Steigerung von 47% im Vergleich zum letzten Halbjahr. Das geht aus dem aktuellen Bedrohungsbericht des Unternehmens hervor. mehr lesen 
Seit der Erscheinung des ersten Mobiltelefons, dem «Handy», im Jahre 1983, sind nun bereits 37 Jahre vergangen. Motorola brauchte genau 10 Jahre um es damals fertig zu stellen und auf den Markt zu bringen. Seit daher gab es unendliche viele Veränderungen und man kann jetzt nur lächelnd auf die Anfänge der Telefon-Evolution zurückblicken. mehr lesen  
OneWeb schliesst seine «Five to 50»-Mission ab, um Regionen nördlich des 50. Breitengrades abzudecken, darunter Grossbritannien, Kanada, Alaska und die arktische Region. mehr lesen
Insgesamt sind nun 254 Satelliten im Orbit.
Qwant setzt auf europäischen Datenschutz und Privatsphäre.
8 Millionen Euro-Finanzspritze  Die französische Suchmaschine Quant soll das Monopol von Google in Europa brechen und den ... mehr lesen  
Das Internet hatte die Finanzdienstleistungen bisher nicht wirklich erobert, aber jetzt schon.
eGadgets Fast 90 % der Amerikaner nutzen heute Fintech Nahezu neun von zehn Amerikanern nutzen ...
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 1°C 12°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
Basel 2°C 14°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 0°C 11°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Bern 0°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
Luzern 2°C 12°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Genf 1°C 15°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
Lugano 10°C 15°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten