Sterblichkeit bei 15- bis 19-jährigen Jungen sehr hoch
publiziert: Dienstag, 1. Sep 2009 / 16:45 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 2. Sep 2009 / 10:32 Uhr

Paris/Berlin - In der Schweiz geht es den Kindern gut: Laut einem OECD-Vergleich leben weniger als 10 Prozent in relativer Armut. Punkto Bewegung stehen sie allerdings in den hinteren Rängen der OECD-Länder.

Jugendliche leiden in der Schweiz unter Bewegungsarmut.
Jugendliche leiden in der Schweiz unter Bewegungsarmut.
5 Meldungen im Zusammenhang
Dies geht aus dem Bericht «Doing Better for Children» hervor, der am Dienstag von der Organisation für Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) veröffentlicht wurde. Danach gibt die Schweiz deutlich mehr Geld für ältere Kinder und Jugendliche aus als für jüngere Kinder.

Die meisten Kinder und Jugendlichen leben in der Schweiz in guten materiellen Verhältnissen. Die Familieneinkommen sind die dritthöchsten in der OECD. Mit 9,4 Prozent liegt der Anteil der Kinder, die in relativer Armut leben, deutlich unter dem OECD-Mittel von 12,4 Prozent.

Allerdings leiden Jugendliche in der Schweiz unter Bewegungsarmut. In keinem anderen OECD-Land ist bei den 11 bis 15-Jährigen der Anteil der Kinder, die unter Bewegungsarmut leiden, grösser.

Nur 13,1 Prozent der 11- bis 15-Jährigen gaben an, täglich Sport zu treiben. Allerdings stammen die Zahlen aus den Jahren 2005/06. Besonders bei Mädchen ist das Bewegungsdefizit gross.

Die Sterblichkeit bei 0- bis 19-Jährigen liegt etwa im OECD-Schnitt. Bei den 15 bis 19-jährigen Jungen ist er deutlich über dem OECD-Schnitt und fast um 40 Prozent höher als in Deutschland und mehr als doppelt so hoch wie in Japan.

(smw/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Berlin - Armut hat sich in den ... mehr lesen
Obdachloser: Die Anzahl der von Armut betroffenen Deutschen ist innerhalb von zehn Jahren um ein Drittel gestiegen.
Lausanne - Der problematische Alkoholkonsum bei Jugendlichen und jungen ... mehr lesen
Saufen ist scheinbar noch immer «in».
Nur 52,9 Prozent nehmen an den Schultagen täglich ein Frühstück ein.
Bern - Schweizer Jugendlichen ... mehr lesen
Bern - In der Schweiz greifen bereits ... mehr lesen
Jugendliche kommen ohne Probleme an den Stoff heran.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit ...
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, will ein überparteiliches Komitee aus den Reihen der SVP, CVP und EDU das Referendum ergreifen. mehr lesen 3
350 ausländische Campierer  Bern - Seit einigen Tagen campieren mittlerweile rund 350 ausländische Fahrende im bernischen Witzwil. Die Anwohner beklagen sich über Lärm, Dreck ... mehr lesen  
Trotz Anwesenheit des Sicherheitspersonals verlaufe der Aufenthalt der Fahrenden aber nicht konfliktfrei, schreibt der Kanton. (Symbolbild)
Falsche Sichtweise  Selbst wenn sie hohe Steuerabgaben leisten müssen, leben reiche Amerikaner grösstenteils weiter in ihren angestammten Bundesstaaten und ziehen nicht in eine andere US-Region mit ... mehr lesen
In den vergangenen Jahre haben von knapp 500'000 Einkommensmillionären nur 12'000 pro Jahr den Bundesstaat gewechselt.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 15°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 19°C 29°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 15°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 14°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Luzern 18°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 15°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Lugano 19°C 27°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten