«Stopp-Offroader-Initiative» eingereicht
publiziert: Montag, 12. Feb 2007 / 14:44 Uhr / aktualisiert: Montag, 12. Feb 2007 / 15:09 Uhr

Bern - Die Jungen Grünen Schweiz haben bei der Bundeskanzlei den Text ihrer «Initiative für menschenfreundlichere Fahrzeuge» zur Vorprüfung eingereicht. Wie sie ankündigten, soll in zwei bis drei Wochen die Unterschriftensammlung beginnen.

Die Forderungen werden wohl in den Ohren der Leute verhallen, die es sich leisten können, ein so dickes Auto zu fahren.
Die Forderungen werden wohl in den Ohren der Leute verhallen, die es sich leisten können, ein so dickes Auto zu fahren.
7 Meldungen im Zusammenhang
Für ihre sogenannte «Stopp-Offroader-Initiative» könnten die Jungen Grünen Schweiz mit breiter Unterstützung rechnen, hiess es an einer Medienkonferenz in Bern. Zum Unterstützungskomitee gehören die Grüne Partei der Schweiz, der VCS, die IG Velo Zürich, Fussverkehr Schweiz und die Greenpeace Jugend.

Für das Zustandekommen der Initiative müssen innert 18 Monaten 100 000 Unterschriften gesammelt werden. Sie verlangt, dass der Bund Vorschriften zur Reduktion der negativen Auswirkungen von Motorfahrzeugen erlässt, insbesondere der Unfallfolgen und der Umweltbelastung durch Personenwagen.

Emissionsgrenzwerte festlegen

Motorfahrzeuge mit übermässigem Ausstoss schädlicher Emissionen, insbesondere von CO2 oder Feinstaub, sollen nicht mehr zugelassen werden, fordert die Initiative. Der Bund soll Emissionsgrenzwerte für die verschiedenen Fahrzeugkategorien - auch für Motorräder - festsetzen.

Die Initiative selbst schlägt nur für Personenwagen Grenzwerte vor: 250 Gramm CO2 pro Kilometer respektive 2,5 Milligramm Partikel pro Kilometer.

Die Forderungen

Motorfahrzeuge, welche Velofahrende, Fussgänger oder andere Verkehrsteilnehmende übermässig gefährden - vor allem Offroader -, sollen nicht mehr zugelassen werden. Bereits zugelassene Fahrzeuge dieser Kategorien sollen in der Schweiz weiterhin verkehren dürfen. Allerdings soll für sie ein Höchsttempo von 100 km/h gelten.

Die Initiative nimmt in erster Linie Offroader ins Visier, von denen fast alle betroffen wären - aber nicht ausschliesslich. Auch 24 Prozent der Sportwagen, 19 Prozent der hubraumstarken Limousinen und 4 Prozent der Mittelklassewagen würden den Emissionsgrenzwert überschreiten, sagte Bastien Girod von den Jungen Grünen Zürich.

(fest/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Der Touring Club Schweiz ... mehr lesen
Bastien Girod kann aufatmen.
Bastien Girod bat den TCS, die Strafanzeige zurückzuziehen.
Zürich - Der Touring-Club der ... mehr lesen 1
Bern - Die «Initiative für menschenfreundlichere Fahrzeuge» braucht noch 40'000 Unterschriften. Um nicht auf der Ziellinie zu scheitern, lancieren die Initianten den Endspurt mit einem 24-Stunden-Sammeln. mehr lesen 
Die EU will den CO2-Ausstoss für Neuwagen auf 120 g/km begrenzen.
Green Investment Berlin - Die EU-Kommission will Autohersteller bestrafen, die gegen die neuen ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
Genf - Für die Autohersteller wird der ... mehr lesen
Der Passat «BlueMotion» hat einen CO2-Ausstoss von 136 g pro 100 km.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Weltweit leidet die Gesundheit von rund 200 Millionen Menschen unter Umweltverschmutzungen. (Symbolbild)
Weltweit leidet die Gesundheit von rund 200 ...
Top 10  Zürich - Blei, Öl, Quecksilber oder Pestizide: Weltweit leidet die Gesundheit von rund 200 Millionen Menschen unter Umweltverschmutzungen. mehr lesen 
Anthony Patt ist Professor für Mensch-Umwelt-Systeme am Departement Umweltsystemwissenschaften. Er forscht insbesondere zu angewandten Fragen der Klimapolitik.
ETH-Zukunftsblog Zwiespalt  Vergangenen Freitag erschien der erste von drei Teilen des fünften Weltklimaberichts. Die ... mehr lesen  
Pläne vorgelegt  Washington - Die US-Regierung macht ernst bei Präsident Barack Obamas Versprechen im Kampf ... mehr lesen  
Barack Obama will die Kohlendioxid-Verschmutzung bis zum Jahr 2030 um drei Milliarden Tonnen verringern.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 4°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen freundlich
Basel 6°C 12°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen freundlich
St. Gallen 3°C 8°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen wolkig, wenig Schnee
Bern 2°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregen freundlich
Luzern 2°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen freundlich
Genf -1°C 7°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Lugano 2°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten