Strafanzeige gegen Nationalrat Martin Bäumle
publiziert: Freitag, 11. Mai 2012 / 10:43 Uhr / aktualisiert: Freitag, 11. Mai 2012 / 12:02 Uhr
Strafanzeige gegen GLP-Präsident Martin Bäumle.
Strafanzeige gegen GLP-Präsident Martin Bäumle.

Zürich - Gegen den Nationalrat und Dübendorfer Finanzvorstand Martin Bäumle (GLP) ist bei der Zürcher Oberstaatsanwaltschaft eine Strafanzeige eingegangen. Ihm wird vorgeworfen, im Zusammenhang mit einem Hochhausprojekt das Amtsgeheimnis verletzt zu haben.

1 Meldung im Zusammenhang
Oberstaatsanwalt Andreas Eckert bestätigte einen entsprechenden Bericht der Lokalzeitung «Glattaler» vom Freitag. Da es sich bei Stadtrat Bäumle um eine Amtsperson handelt, ist derzeit noch offen, ob eine Strafuntersuchung eingeleitet wird. Die Entscheidung liegt beim Obergericht.

Die Anzeige eingereicht hat der Präsident der SVP Dübendorf und Kantonsrat Orlando Wyss. Seiner Meinung nach hat Bäumle gegen die Schweigepflicht verstossen. Zudem habe der Finanzvorstand dem Grundstückeigner durch sein Verhalten «grossen Schaden zugefügt», sagte Wyss auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda.

Bäumle hatte kurz vor der kommunalen Abstimmung über ein Hochhausprojekt im November 2011 dafür gesorgt, dass Informationen über Betreibungen des Grundstückeigners an die Medien gelangten. Das Projekt wurde in der Folge abgelehnt. Der Stadtrat hatte Bäumle wegen seines Vorgehens gerügt. Bäumle selbst räumte darauf in mehreren Interviews ein, das «Kollegialitätsprinzip geritzt» zu haben. Ein Rücktritt, wie von der SVP gefordert, lehnte er jedoch ab.

(alb/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
1
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Gegen den grünliberalen Parteipräsidenten und Dübendorfer Finanzvorstand Martin Bäumle hat ... mehr lesen
Martin Bäumle, Nationalrat und Präsident der GLP.
Schaumschläger
Sein Engagement kennt keine Grenzen. Oder warum wohl hat er in Zusammenhang mit der Fussball-EM Italien mit der Ukraine verglichen? Natürlich hat er sich nicht auf die fussballerischen Qualitäten bezogen...
Den Gründern des Mode-Unternehmens Dolce & Gabbana war vorgeworfen worden, mit fiktiven Firmen in Luxemburg rund 200 Millionen Euro Steuern hinterzogen zu haben.
Den Gründern des Mode-Unternehmens Dolce & Gabbana war ...
Steuerhinterziehung  Mailand - Die italienischen Modedesigner Domenico Dolce und Stefano Gabbana sind vom Vorwurf der Steuerhinterziehung freigesprochen worden. Der Kassationsgerichtshof in Rom urteilte laut Nachrichtenagentur Ansa, beide hätten die ihnen vorgeworfene Straftat nicht begangen. 
Dolce & Gabbana wird zum zweiten Mal in Folge für den Weihnachtsbaum im Claridge's verantwortlich sein.
Dolce & Gabbana: Zweiter Weihnachtsbaum für Claridge's Das Designer-Duo von Dolce & Gabbana will seinen zweiten Weihnachtsbaum für Claridge's den Kindern dieser Welt ...
Hauptzeuge Liechti bringt Raoul Weil in Bedrängnis Fort Lauderdale - Der frühere UBS-Manager Raoul Weil hat den Profit über das Gesetz gestellt. Er habe ...
Raoul Weil soll vermögenden Amerikanern bei Steuerhinterziehungen geholfen haben. (Symbolbild)
Titel Forum Teaser
Dirk Hebel ist Assistenzprofessor für Architektur am Singapore ETH Centre (SEC).
ETH-Zukunftsblog Sand (Teil 2): nachhaltige Alternativen Der massive Abbau natürlicher Sandvorkommen in ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich 4°C 8°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 4°C 10°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 4°C 10°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 4°C 12°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 4°C 12°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 7°C 14°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 6°C 16°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten