Überarbeitung
Strafe für japanische Restaurantkette nach Suizid eines Managers
publiziert: Mittwoch, 5. Nov 2014 / 12:52 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 5. Nov 2014 / 14:35 Uhr
Manager nahm sich das Leben, weil er überfordert war.
Manager nahm sich das Leben, weil er überfordert war.

Tokio - In Japan müssen die Steakhaus-Kette Sun Challenge und zwei ihrer Manager eine Strafe von fast einer halben Million Franken an die Familie eines ihrer Beschäftigten zahlen. Der Geschäftsführer hatte sich wegen extremer Überarbeitung das Leben genommen.

2 Meldungen im Zusammenhang
Zum Zeitpunkt seines Todes war der Geschäftsführer 24-jährig, machte bis zu 190 Überstunden pro Monat und nahm fast keinen Tag frei. Der Chef der Kette und ein Vorgesetzter hätten nichts getan, um den Angestellten davon abzuhalten, urteilte ein Gericht am Mittwoch in Tokio.

Grossteil seiner Freizeit opfern

«Karoshi», Tod durch Überarbeitung, steht seit einigen Jahren in Japan im Wörterbuch, nachdem zahlreiche Arbeitnehmer wegen stressbedingter Probleme starben oder sich das Leben nahmen. In Japan ist es nach wie vor weit verbreitet, dem Unternehmen auch den Grossteil seiner Freizeit zu widmen.

Mobbing und keine Pause

«Arbeit ohne Pause, dazu Mobbing von Vorgesetzten, das sind die Gründe für die psychischen Probleme, die das Opfer dazu brachten, sich das Leben zu nehmen», begründete Richter Akira Yamada sein Urteil. Die 58 Millionen Yen (rund 490'000 Franken) bekommen die Eltern des Mannes, der sich bereits 2010 selbst tötete.

Zur Wehr ermutigen

Er hatte 2007 bei Sun Challenge angefangen und war 2009 zum Geschäftsführer eines Restaurants befördert worden. Das Urteil werde Geschichte schreiben, sagte der Anwalt der Familie. Es werde überarbeitete Beschäftigte ermutigen, sich zur Wehr zu setzen.

(jbo/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Tokio - In Japan haben sich im ... mehr lesen
Die Zahl der Freitode, die auf den Verlust des Arbeitsplatzes zurückzuführen seien, erhöhte sich um 65,3 Prozent.
Am meisten nahmen sich ältere Menschen das Leben.
Tokio - In Japan hat die Suizidrate ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen Zahl verschiedener Anforderungen in diesem Bereich konfrontiert. Dabei herrscht Unklarheit darüber, welche Fallstricke tatsächlich beachtet werden müssen, um ein gesetzlich gültiges Papier abzugeben. Wir haben den Fokus deshalb auf die wichtigsten Grundlagen gelegt, die es zu beachten gilt. mehr lesen 
Schiedsgericht-Entscheide nach UDRP bei der WIPO  Um unsere Kunden vor unliebsamen Überraschungen zu schützen, haben wir bei domains.ch begonnen ... mehr lesen  
Bildquelle: http://alphastockimages.com
Francesco Schettino: Weil er das Schiff verliess, wurde er als  «Käptain Feigling» verspottet.
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in ... mehr lesen  
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für ... mehr lesen   3
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich -3°C 4°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Basel -2°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen -3°C 4°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer Schneeregenschauer
Bern -3°C 4°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer Schneeregenschauer
Luzern -2°C 4°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 1°C 5°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen trüb und nass
Lugano -4°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen Schneeregenschauer
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten