Affäre Hildebrand
Strafverfahren gegen Zürcher SVP-Kantonsrat eingestellt
publiziert: Dienstag, 24. Feb 2015 / 11:29 Uhr
Das Strafverfahren gegen Claudio Schmid wurde eingestellt.
Das Strafverfahren gegen Claudio Schmid wurde eingestellt.

Zürich - Die Staatsanwaltschaft III des Kantons Zürich hat im Zusammenhang mit der Affäre Hildebrand das Strafverfahren gegen den Zürcher SVP-Kantonsrat Claudio Schmid eingestellt.

2 Meldungen im Zusammenhang
Schmid war beschuldigt worden, vertrauliche Informationen über den ehemaligen Nationalbankpräsidenten an «Blick»-Journalisten weitergegeben zu haben.

Dem Beschuldigten hätten die Vorwürfe nicht nachgewiesen werden können, heisst es in einer Mitteilung der Oberstaatsanwaltschaft vom Dienstag. Die involvierten Parteien hätten sich auf ihr Aussageverweigerungsrecht und auf den Quellenschutz berufen.

Am 3. Januar 2012 hatte der «Blick» in Zusammenhang mit Devisentransaktionen des ehemaligen Nationalbankpräsidenten Philipp Hildebrand über ein Treffen von «Blick»-Journalisten mit einem Informanten und einem Whistleblower am 24. Dezember 2011 berichtet.

Wissen an Journalisten weitergegeben 

Die Ermittlungen führten zu SVP-Kantonsrat Claudio Schmid. Ihm wurde vorgeworfen, einen ehemaligen IT-Mitarbeiter der Bank Sarasin dazu verleitet zu haben, sein Wissen um die Devisentransaktionen an Journalisten weitergegeben zu haben.

Schmid bestritt die gegen ihn erhobenen Vorwürfe, und die Journalisten des «Blick» beriefen sich in der Befragung zum «Tatsachenhintergrund des Artikels» auf ihr Recht auf Quellenschutz, wie es in der Mitteilung heisst.

Der ehemalige Bankmitarbeiter machte gemäss Staatsanwaltschaft bei der Konfrontationseinvernahme von seinem Aussageverweigerungsrecht Gebrauch. Frühere Aussagen gegen Schmid hätten deshalb aus prozessualen Gründen nicht verwertet werden können, heisst es in der Mitteilung.

Unter diesen Umständen könne Schmid nicht nachgewiesen werden, dass er den ehemaligen IT-Mitarbeiter der Bank Sarasin zur Verletzung des Bankgeheimnisses verleitet habe. Das Verfahren sei deshalb am vergangenen Freitag eingestellt worden. Die Einstellungsverfügung ist allerdings noch nicht rechtskräftig.

(nir/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Er hat die Affäre Hildebrand ... mehr lesen
Der IT-Mitarbeiter, welcher Kontobewegungen in der Hildebrand-Affäre kopiert hat, wird deswegen angeklagt.
Der ehemalige Nationalbankpräsident Philipp Hildebrand.
Zürich - Die juristische Aufarbeitung der Affäre Hildebrand geht weiter. Die Bundesanwaltschaft (BA) hat ein Strafverfahren in Sachen Hildebrand eröffnet, wie sie am Donnerstag einen ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen Zahl verschiedener Anforderungen in diesem Bereich konfrontiert. Dabei herrscht Unklarheit darüber, welche Fallstricke tatsächlich beachtet werden müssen, um ein gesetzlich gültiges Papier abzugeben. Wir haben den Fokus deshalb auf die wichtigsten Grundlagen gelegt, die es zu beachten gilt. mehr lesen 
Francesco Schettino: Weil er das Schiff verliess, wurde er als  «Käptain Feigling» verspottet.
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in ... mehr lesen  
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für ... mehr lesen   3
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 6°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 7°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 7°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 5°C 19°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern 7°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 9°C 19°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Lugano 11°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten