Strauss-Kahn: Klarer Fall von Narzissmus
publiziert: Montag, 16. Mai 2011 / 19:43 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 17. Mai 2011 / 15:46 Uhr
Dominique Strauss-Kahn: Gestörter Narzisst.
Dominique Strauss-Kahn: Gestörter Narzisst.

Hünenberg - IWF-Chef Dominique Strauss-Kahn, der der sexuellen Belästigung einer New Yorker Hotelangestellten beschuldigt wird, dürfte an einer narzisstischen Störung leiden.

10 Meldungen im Zusammenhang
 Zu diesem Schluss kommt Werner Berschneider, Therapeut und Coach bei F&A Training und Coaching  sowie Autor des bei präsenz erschienenen Buches «Wenn Macht krank macht». «Bewahrheiten sich die Vorwürfe, so sind sie eindeutig als narzisstische Entgleisung zu sehen. Ein einflussreicher Mann nimmt sich, was er sich vorstellt, bricht dabei alle sozialen Regeln und glaubt, das betroffene Zimmermädchen müsste sich dafür noch glücklich schätzen», so die Analyse des Experten im Interview.

Eroberung als narzisstischer Gewinn

Die Persönlichkeit Strauss-Kahns fesselt derzeit weltweit die Schlagzeilen. Er sei ausser mächtig auch charismatisch, ein eloquenter Verhandlungskünstler und könne sich gut auf Leute konzentrieren, die er für sich gewinnen will, bescheinigen ihm viele Bekannte. Für Berschneider stellt dies keinen Gegensatz zu den Beschuldigungen dar. «Es scheint zwar undenkbar, dass ein Mensch wie Strauss-Kahn nicht in der Lage ist, seinen Trieben mit Geistigkeit gegenzuhalten. Dennoch ist das Muster des älteren, einflussreichen Mannes, der unbedingt eine deutlich jüngere Frau gewinnen will, sehr häufig.»

Ältere Männer in Machtpositionen seien besonders häufig dafür anfällig, durch Eroberungen Bestätigungen der eigenen Grandiosität zu suchen. «Mit 50, 60 Jahren merken Männer, dass sie vergesslich werden und mit der Kraft, Potenz und auch dem jugendlichen Aussehen an Grandiosität verlieren. Manche steigern infolge dessen ihre Vorstellungen ins Bizarre, wie etwa die Prunksucht und Selbstvergötterung von Gaddafi oder Kim-Jong Il drastisch zeigen. Manche wie etwa viele Opernstars reagieren auf ihr Unvermögen, den Verlust zu ertragen, mit völligem Rückzug aus der Gesellschaft, Extremfälle sogar mit Suizid.»

Kaum erträgliche Selbstdarstellung

Ihren Anfang nehmen derartige Verhaltensweisen oft in Vorfällen in der Kindheit, die als peinlich und demotivierend erlebt werden. «Betroffene streben später häufig Machtpositionen an, in der sie niemand mehr beschämen kann. Gelingt der Karriereschritt, schaffen sie einen Dunstkreis von Profiteuren, die ihnen ständig ihre Grossartigkeit vermitteln. Viele glauben das infolge auch selbst - und entfernen sich damit immer mehr von der Realität.» Der Weg sei vorgezeichnet für dem Umfeld unerträgliche Selbstdarstellungen, rein egoistische Verhaltensweisen, Beziehungsunfähigkeit und andere Entgleisungen.

Was narzisstisch Veranlagte vor dem Eklat schützen kann, ist ein Widerpart - ein Umfeld, das geradlinig-freundschaftlich Grenzen signalisiert und überzogenen Selbstdarstellungen Einhalt gebietet. Auch Lebenskrisen könnten dies bewirken, wofür Berschneider Deutschlands jüngst enttrohnten Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg als Beispiel nennt. «Der Jobverlust dürfte für den eindeutig narzisstisch geprägten Guttenberg ein heilsamer Schock gewesen sein. Nachdem er stets als Heilsbringer und Hoffnungsträger für das Kanzleramt hochgelobt wurde, kann er sich vielleicht jetzt zu einem reiferen Menschen entwickeln.»

Wachsamkeit und Selbstachtung

Derzeit leben wir im Zeitalter des Narzissmus, so Berschneider. «Eine gewisse Mitschuld tragen hier die Medien, die stets nur souverän-coole Siegertypen vorführen, hinter deren Fassade man bei genauerem Hinsehen jedoch oft Leid wie etwa Alkohol-, Drogen- oder Beziehungsprobleme entdeckt.» Auch die Erziehung spiele eine Rolle, da Egoismus und Sozialkompetenz oft nicht mehr im Gleichgewicht sind, sowie auch Computerspiele. «Wenn Jugendliche beim Scheitern in der Realwelt ständig ins Virtuelle flüchten, wo sie ein Gefühl der Omnipotenz erhalten, so ist das gefährlich.»

Damit die Gesellschaft nicht weiter in die Narzissmus-Falle tappt, fordert Berschneider von ihr erhöhte Wachsamkeit. «Das gilt in der Politik, wo man etwa auf die Vernunft der italienischen Wähler weiter hoffen muss, ebenso wie für die Wirtschaft. Konsumenten sollten mit ihrer Kaufmacht Allmachtsfantasien nicht weiter stützen, wie auch Mitarbeiter Anforderungen jenseits der Selbstachtungs-Grenze nicht mittragen sollten.» So haben etwa Angestellte des AKWs Fukushima Prüfprotokolle gefälscht, um ihre Betriebe als «betriebssicher» darzustellen.

(fest/pte)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Narzissmus - eine übersteigerte Form ... mehr lesen
Narzissmus macht mich bei anderen unbeliebt.
Dominique Strauss-Kahn muss in U-Haft bleiben.
New York - Der wegen versuchter ... mehr lesen 1
Dschungelbuch Der charismatische Dominique ... mehr lesen 9
Verbockte mit seinem Sex-Trieb ein ganzes Jahrzehnt: Bill Clinton
Dominique Strauss-Kahn bleibt vorerst in U-Haft.
Während Dominique Strauss-Kahn ins Insel-Gefängnis Rikers Island gebracht wurde, überschlagen sich die Verschwörungstheoretiker in der Causa DSK. mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
Dominique Strauss-Kahn.
New York - Die Affäre um den der ... mehr lesen
New York - Eine DNA-Analyse soll die schweren Vorwürfe wegen versuchter Vergewaltigung gegen IWF-Chef Dominique Strauss-Kahn erhellen. «Er hat weiteren gerichtsmedizinischen Untersuchungen auf Bitten der Behörden freiwillig zugestimmt», betonte sein Anwalt William Taylor am Montag. mehr lesen 
Nebelspalter Während die dritte Gewalt (Justiz) bis zu einem Urteilsspruch die Unschuldsvermutung aufrecht hält, hat die vierte Gewalt (Medien) ... mehr lesen
 
Dominique Strauss-Kahn wäre bei ... mehr lesen
New York - Der Chef des ... mehr lesen 1
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Biography # Bob Dylan.
Posters, Vinyls und vieles mehr  Wer hätte gedacht, dass man mit einer näselnden Nuschelstimme und einer nervigen Mundharmonika Abermillionen Platten verkaufen kann. Bob Dylan ist nach bald 60 Jahren Showbiz und mehr als 4'000 Konzerten die grösste noch lebende Folk-Legende. mehr lesen 
Achtens Asien Zum 50. Mal jährt sich im Mai der Beginn der chinesischen «Grossen Proletarischen Kulturrevolution». Das Chaos dauerte zehn Jahre. Mit tragischen Folgen. mehr lesen  
Mao-Büsten aus der Zeit der Kulturrevolution: «Sonne des Ostens» und Halbgott.
«Enfant terrible» der italienischen Politik  Rom - Das einstige «Enfant terrible» der italienischen Politik Marco Pannella ist tot: Der für seine spektakulären Aktionen und Proteste bekannte Mitbegründer der Partito Radicale starb am Donnerstag im Alter von 86 Jahren in Rom. mehr lesen  
Guy Clark (2009).
Verfasser emotionaler Countrysongs  Nashville - Der Country-Star Guy Clark ist tot. Er sei am Dienstag in Nashville gestorben, berichteten US-Medien unter Berufung auf seinen ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Fazit: Ein hervorragender Schauspieler, der sein Mäntelchen wechselt, wie ein ... Sa, 19.03.16 09:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Auch nicht besser als ein Charakterloser in einer Stunde vom Oberguru Blocher vom Paulus zum ... Fr, 18.03.16 21:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Angelina Jolie... ist eine mittelmässige Schauspielerin, die engagiert wird, um an den ... Mi, 16.03.16 16:47
  • Pacino aus Brittnau 731
    Stimmt . . . Als Selbstständiger ist Polo definitiv auf jeden Franken angewiesen. Es ... Do, 21.01.16 17:26
Nick Jonas tourt diesen Sommer mit Devi Lovato durch Nordamerika.
FACES Nick Jonas hatte Angst um Demi Lovato Nick Jonas (23) gestand, dass er früher fürchtete, ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 1°C 4°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder freundlich
Basel 1°C 9°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
St. Gallen -1°C 2°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder freundlich
Bern 0°C 3°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder freundlich
Luzern 1°C 5°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder freundlich
Genf 2°C 7°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder freundlich
Lugano 3°C 10°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wechselnd bewölkt
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten