Konzentration auf FCB
Streller & Wicky hängen SRF-Job an den Nagel
publiziert: Montag, 8. Mai 2017 / 14:44 Uhr
Marco Streller & Raphael Wicky machen als SRF-Experten Schluss.
Marco Streller & Raphael Wicky machen als SRF-Experten Schluss.

Marco Streller und Raphael Wicky beenden zum Saisonende hin ihre Tätigkeit als SRF-Experten. Das Duo will sich voll auf die neuen Aufgaben beim FC Basel konzentrieren.

Wicky (neuer Cheftrainer beim FC Basel) zählt schon seit 2009 zum Experten-Team von SRF und kam bei der Schweizer Nationalmannschaft und in der Champions League zum Einsatz. Streller (neuer FCB-Sportchef) stiess 2015 zum Team hinzu, das die Königsklasse begleitete. Nun hört das Duo beim Fernsehen auf.

«Wir danken Marco Streller und Raphael Wicky für ihre hervorragende Arbeit als SRF-Experten. Ihr Know-how und ihre bestechenden Analysen waren eine grosse Bereicherung für unsere Fussballübertragungen. Für ihre neuen Aufgaben beim FC Basel wünschen wir ihnen viel Erfolg und das notwendige Glück», sagt Susan Schwaller, Bereichsleiterin Live bei SRF Sport, auf der Webseite des Unternehmens. Ersetzt werden die beiden nicht, es verbleiben sechs Experten für Fussballspiele.

(psc/fussball.ch)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 11°C 22°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter recht sonnig
Basel 12°C 23°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 10°C 20°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft recht sonnig
Bern 10°C 21°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft recht sonnig
Luzern 9°C 22°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen vereinzelte Gewitter
Genf 12°C 21°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft recht sonnig
Lugano 14°C 20°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten