Wein nicht mehr als «bekömmlich» bezeichnen
Strengere Hinweis-Regeln für deutsche Winzer
publiziert: Donnerstag, 6. Sep 2012 / 11:42 Uhr
Die Rebsorte Dornfelder kommt aus Baden-Württemberg.
Die Rebsorte Dornfelder kommt aus Baden-Württemberg.

Luxemburg - Deutsche Winzer dürfen ihren Wein nicht länger als «bekömmlich» bewerben. Ein entsprechendes Urteil fällte der Europäische Gerichtshof (EuGH) am Donnerstag.

Sie suchen Beratung, Sie brauchen Unterstützung. Sie setzen auf Erfolg und verlangen rasch messbare Resultate.
MENZI & PARTNER AG
Blaufahnenstrasse 14
8001 Zürich
Derartige gesundheitsbezogene Angaben sind bei alkoholischen Getränken in der EU verboten. Die zuständige rheinland-pfälzische Behörde hatte sich darauf berufen und wollte die Etikettierung, mit denen die Winzer ihre Rebsorten Dornfelder und Burgunder anpriesen, stoppen.

Deren Genossenschaft Deutsches Weintor wehrte sich dagegen, denn die Bezeichnung «bekömmlich» beziehe sich nur auf den geringen Säuregehalt der Weine und stelle keinen Gesundheitsbezug her. Die Richter in Luxemburg wiesen die Argumentation aber zurück.

Rebsorten mit dem Hinweis auf eine vorübergehend vorteilhafte Wirkung für den Magen zu bewerben sei verboten. Denn es werde trotz des potenziell schädlichen Verzehrs «die Erhaltung eines guten Gesundheitszustandes suggeriert». Der konkrete Entscheid über den Streit in der Pfalz muss nun das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig fällen.

(bg/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Alles was Recht ist! Gesellschaftsgründungen, Rechtsberatung, Prozessführung etc.
Sie suchen Beratung, Sie brauchen Unterstützung. Sie setzen auf Erfolg und verlangen rasch messbare Resultate.
MENZI & PARTNER AG
Blaufahnenstrasse 14
8001 Zürich
Bewährungsstrafe für Cho Hyun Ah.
«Nussaffäre»  Seoul - Im Berufungsprozess um die «Nussaffäre» in einem südkoreanischen Flugzeug ist die Tochter des Chefs von Korean Air zu einer Bewährungsstrafe verurteilt worden. 
Nach Tod von Freddie Gray  Washington - Im Zusammenhang mit dem Tod des Afroamerikaners Freddie Gray nach ...
Allen Beamten wird Gefährdung zur Last gelegt. (Symbolbild)
Keine Anklage gegen US-Polizist nach Erschiessung eines Schwarzen Washington - Ein weisser US-Polizist, der im März im Bundesstaat Wisconsin einen ...
Der Polizist habe aus Notwehr gehandelt.
Baltimores Bürgermeisterin hebt die Ausgangssperre auf Baltimore - Nach den schweren Krawallen infolge des Tods des ...
Bei einem Verstoss droht eine Geldstrafe von 400 Euro.
Einander in die Augen sehen können  Den Haag - Die niederländische Regierung will Burkas und ähnliche Kleider im staatlichen Bereich ...  1
Titel Forum Teaser
Claudio Beretta ist Doktorand in Umweltwissenschaften an der ETH Zürich.
ETH-Zukunftsblog Gegen Verschwendung: Einfach alles aufessen? In Sachen Essen wäre in Industrieländern ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 5°C 10°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 1°C 12°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 6°C 12°C bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt
Bern 5°C 16°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 8°C 15°C bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt
Genf 9°C 18°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 12°C 23°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten