Bewegung notwendig
Stress und langes Sitzen im Job macht dick
publiziert: Dienstag, 4. Jun 2013 / 10:56 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 4. Jun 2013 / 14:40 Uhr
Der Verwaltungsstab nimmt am meisten zu - Wissenschaftler am wenigsten. (Symbolbild)
Der Verwaltungsstab nimmt am meisten zu - Wissenschaftler am wenigsten. (Symbolbild)

Chicago/Wien - Der Beruf der Verwaltungsassistenten, Ingenieure oder Lehrer macht am meisten dick, während Rechtsexperten, Fabrikarbeiter und Wissenschaftler am wenigsten berufsbedingt zunehmen.

Medizin Jobs und Jobs Gesundheitswesen
5 Meldungen im Zusammenhang
Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage von CareerBuilder, für die rund 3'700 Arbeitnehmer befragt wurden. 41 Prozent haben aufgrund ihrer gegenwärtigen Jobs zugenommen - fast 60 Prozent davon über viereinhalb Kilo. 16 Prozent haben jedoch abgenommen. Der Grund für die Zunahme: Ein hoher Stresspegel und langes Sitzen. Zudem greifen sie oft auf schnelles Junk-Food zu, was diesen Effekt zusätzlich verstärkt.

Ordentliche Mahlzeit statt Snacks

Ernährungsexpertin Susanne Schalkhammer der Health in Transformation kann dieses Ergebnis nur bestätigen. «Nicht der Job an sich, sondern der Stress ist für die Zunahme verantwortlich, denn er verleitet Arbeitnehmer zu falschem Essen zu greifen. Sie nehmen sich nicht mehr die Zeit für ordentliche Mahlzeiten und essen vielmehr kleine Snacks zwischendurch», sagt sie im Gespräch mit pressetext.

Eine richtige Ernährung sei jedoch eine Priorität-Frage. «Diejenigen, denen es wichtig ist nicht zuzunehmen, müssen sich entweder die Mahlzeiten vorbereiten und in die Arbeit mitnehmen oder sich die Zeit zum Essen-Gehen nehmen und sich dabei selbst zu beherrschen, nicht zu den dickmachenden Sachen zu greifen», sagt sie.

Bewegung in Alltag einbauen

«Natürlich haben Menschen mit einer Führungsposition beispielsweise wenig Zeit für Essen und Sport. Aber oft wird das auch als Ausrede verwendet. Der Job kann jedoch nur so lange ausgeführt werden, solange jemand gesund bleibt», führt die Expertin aus.

Bei wenig Zeit für Sport und Fitnessstudio empfiehlt Schalkhammer, Bewegung in den Alltag einzubauen. Arbeitnehmer sollen beispielweise eine bis zwei Stationen vorher aus der Strassenbahn steigen und den Rest nach Hause spazieren. Zudem kann das Treppensteigen das Gewicht halten beziehungsweise wieder reduzieren.

 

 

(fajd/pte)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Cornell - Couch-Potatos, die sich oft Actionfilme ansehen, essen laut einer Untersuchung der Cornell University mehr als jene, die ... mehr lesen
Menschen die Actionfilme schauen, essen mehr. (Symbolbidl)
London - Menschen sind heute Ich-bezogener und gestresster als in der Kriegszeit vor 70 Jahren. mehr lesen
Stressfaktoren finden sich vor allem bei Arbeit, Einkommen und Beziehungen.
Ein stressiger Beruf kann mit ein Grund sein, warum manche Frauen keine Liebesbeziehung führen.
Turku/Berlin - Ein stressiger Beruf kann mit ein Grund sein, warum manche Frauen ... mehr lesen
Washington - Mangelnder Schlaf steigert den Appetit und macht dicker. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie von ... mehr lesen
Mangelnder Schlaf steigert den Appetit und macht dicker, so eine US-Studie. (Archivbild)
Akupunktur, Tuina, Massage, Laserakupunktur, Taping
Hypnose und Hypnosetherapie in Baden / Aargau
Sind Zellen Stress ausgesetzt, werden verschiedene Entgiftungsprozesse in Gang gesetzt.
Sind Zellen Stress ausgesetzt, werden verschiedene ...
ADP-Ribosylierung des Chromatins  Zürich - Forscher der Universität Zürich haben ein neues Verfahren entwickelt, mit dem sich Stress in den Zellen als Folge von Entzündungen oder Krebs viel detaillierter als bisher untersuchen lässt - die ADP-Ribosylierung des Chromatins. 
«Alleskönner» Stammzellen als Heilungschance und Risikofaktor Bern - Im Zuge des Nationalen Forschungsprogramms «Stammzellen und regenerative Medizin» ...
Stammzellen sind praktisch Alleskönner.
Im Team geht vieles besser  Je mehr sich Menschen mit ihrer Gruppe identifizieren, umso weniger Stress ...
Lange gemeinsame Geschichte sowie geteilte Erfahrungen sind nicht nötig.
Wühlmäuse trösten verstörte Artgenossen Atlanta - Nur Menschen haben Mitgefühl? Von wegen. Auch Präriewühlmäuse erkennen, wenn es befreundeten ...
Die Emory University in Atlanta untersuchte das empathische Verhalten an Präriewühlmäusen.
Titel Forum Teaser
  • jorian aus Dulliken 1737
    Heute Abend kommt auf 3sat.... .... Cannabis Droge oder Medizin. Für mich ganz klar ... Do, 28.01.16 17:27
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3721
    Nach... Neptun geht es also weiter! Es gibt seit Jahrzehnten Fachbücher zum ... So, 24.01.16 22:46
  • Kassandra aus Frauenfeld 1664
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • jorian aus Dulliken 1737
    Planet X! Als Pluto noch ein Planet war,wurden die belächelt, wo behaupteten, es ... Fr, 22.01.16 08:59
  • Pacino aus Brittnau 710
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • cigal aus Aesch 7
    Neuer Babyboom ...so oder so ist es reiner Egoismus gepaart mit absoluter ... Sa, 19.12.15 18:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3721
    Es... wäre sachlich weitaus besser gewesen, wenn der Bericht trotz der ... Mi, 16.12.15 12:29
  • Kassandra aus Frauenfeld 1664
    Wir sind auf die Neutralität stolz? Na, das ist das Gleiche, wie an Allah glauben. Weshalb ist das ein ... Fr, 04.12.15 17:54
Measuring the atmosphere above Cyprus using an unmanned aerial vehicle (UAV), at the international ChArMEx campaign, March 2015.
ETH-Zukunftsblog Bacchus brightens up atmospheric aerosols Although Bacchus, the Roman god of wine, has lent ...
Wir kommen zu Ihnen, damit Sie zuhause bleiben können
Massagepraxis in Zürich-Oerlikon
Medizin Jobs und Jobs Gesundheitswesen
 
Wettbewerb
   
Die geladenen Gäste werden eine Fahrt durch den mit 57 Kilometern längsten Bahntunnel der Welt machen.
Gotthard-Basistunnel  Bern - 160'000 Personen haben sich bis zum Ablauf des Wettbewerbs für Fahrkarten in jenen beiden Zügen beworben, die am 1. ...
Eröffnungsfahrt zu gewinnen  Bern - Wer am 1. Juni 2016 in einem der beiden Züge, die den Gotthard-Basistunnel eröffnen, mitfahren will, kann sich nun um Fahrkarten bewerben. ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich -2°C -0°C leicht bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt
Basel -2°C 1°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
St.Gallen -1°C 3°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern -2°C 4°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Luzern -1°C 5°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf -1°C 5°C leicht bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Lugano 2°C 8°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten