Studentinnen im Iran werden zunehmend benachteiligt
publiziert: Sonntag, 23. Sep 2012 / 08:28 Uhr
Insbesondere Informatik, Verfahrenstechnik und Verwaltungswissenschaften seien den Studentinnen versperrt.
Insbesondere Informatik, Verfahrenstechnik und Verwaltungswissenschaften seien den Studentinnen versperrt.

Nikosia - Iranische Studentinnen müssen einem Menschenrechtsbericht zufolge mit zunehmenden Einschränkungen an den Universitäten des Landes kämpfen. Nach Angaben der Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch (HRW) ist Iranerinnen an mehreren Hochschulen die Teilnahme an 77 Lehrveranstaltungen verwehrt.

1 Meldung im Zusammenhang
Insbesondere Informatik, Verfahrenstechnik und Verwaltungswissenschaften seien ihnen versperrt, heisst es in dem am Samstag veröffentlichten Bericht. Frauen könnten mit Beginn des neuen Hochschuljahres nicht mehr die «Karriere ihrer Wahl» anstreben.

Derzeit sind im Iran 60 Prozent der Studentenschaft weiblich. Laut HRW steht die Restriktion der Fächerwahlfreiheit im Zusammenhang mit einer zunehmenden Islamisierung iranischer Universitäten unter Präsident Mahmud Ahmadinedschad.

Studenten müssten weniger Einschränkungen hinnehmen, schreibt HRW weiter. Allerdings seien auch ihnen an einigen Universitäten bestimmte Fächer wie Geschichte, Sprachwissenschaft, Literatur, Soziologie und Philosophie verwehrt.

(asu/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Ankara - Mehr als 120'000 Menschen haben am Samstag in Ankara gegen die geplante Lockerung des Kopftuchverbots ... mehr lesen
Kritiker warnen, bei einem Ende des Verbotes werde der Druck auf alle Frauen steigen, das Kopftuch anzulegen.
Kompetente Sprachschule im Herzen von Zürich!
Privatschule (Mittelstufe, Sek-Vorbereitung, Oberstufe, Handelsschule, Zwischenjahre, Nachhilfe)
EDK-Präsident Christoph Eymann: «Ich bin zuversichtlich, dass wir eine Lösung finden werden.»
EDK-Präsident Christoph Eymann: «Ich bin zuversichtlich, dass ...
Fremdsprachenunterricht  Bern - Das Ringen um Lösungen im Sprachenstreit geht weiter. EDK-Präsident Christoph Eymann will an zwei Fremdsprachen für Deutschschweizer Primarschüler festhalten. 
Sonntagszeitungen befassen sich mit Lebenserwartung und Mafia Bern - Eine Studie zur Lebenserwartung in der Schweiz, ... 1
English First - wirklich? Die unsägliche Diskussion ums Frühfranzösisch geht unverdrossen weiter. Jenseits aller Vernunft. ... 1
Romandie und Tessin «schockiert» über Thurgauer Entscheid Basel - Der Entscheid des Thurgauer Parlaments, Französisch erst ...
Lehrerpräsident will bessere Bedingungen für Sprachunterricht Basel - Der Parlamentsentscheid im Thurgau, wonach an der ...
Iris Ritzmann muss im November vor Gericht Zürich - Im Zusammenhang mit der Affäre Mörgeli muss die Zürcher Titularprofessorin Iris Ritzmann am 28. ...
Ritzmann wird vor Gericht erscheinen müssen
Titel Forum Teaser
Klaus Janosch ist Doktorand in Pflanzenernährung an der ETH Zürich.
ETH-Zukunftsblog Bedrohter Boden Fruchtbarer Boden ist ein wertvolles Gut, dessen Verlust sowohl für uns als ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MO DI MI DO FR SA
Zürich 8°C 12°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 8°C 13°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen 10°C 15°C bewölkt, Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 11°C 17°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 11°C 17°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 12°C 19°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 16°C 26°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten