Studie: eBay-Einkaufen bringt Milliardenersparnisse
publiziert: Dienstag, 29. Jan 2008 / 08:25 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 29. Jan 2008 / 21:59 Uhr

New York/Berlin - Das Einkaufen über die Online-Auktionsplattform eBay soll Usern in nur einem Jahr Ersparnisse von mehreren Mrd. Dollar gegenüber dem Handel in Geschäften beschert haben.

Produkte-Beanstandungen stossen oft auf taube Ohren.
Produkte-Beanstandungen stossen oft auf taube Ohren.
7 Meldungen im Zusammenhang
Zu dieser Ansicht kommen zwei unabhängige aktuelle Studien von Statistikern der Universität Maryland. Die Autoren arbeiteten mit Datensätzen seit 2003 an der Studie. Während die errechnete Einsparung im Jahr 2003 noch knapp sieben Mrd. Dollar betrug, soll der errechnete Wert für 2004 sogar 8,4 Mrd. Dollar betragen haben. Ginge man von einem linearen Anstieg dieser Entwicklung aus, so lägen die Einsparungen bei der Online-Ersteigerung gegenüber dem herkömmlichen Einkauf 2007 bei rund 19 Mrd. Dollar.

Zuletzt war eBay wegen rückläufigen Mitgliederzahlen und zu hohen Auktionsgebühren, die zu einem Wechsel an der Konzernspitze führten, in die Schlagzeilen geraten. Von der Negativ-Entwicklung besonders betroffen war das Geschäft in den USA. Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) ist in einer Studie zu dem Ergebnis gekommen, dass in einigen Fällen die Angabe des Anbieters inkorrekt sei, ob hinter seinem eBay-Alias ein Unternehmen oder eine Privatperson steckt. Bei eBay seien Verbesserungen von Nöten, die die Sicherheit der Nutzer erhöhen.

Unternehmen mit Privat-Namen

«eBay ist aufgrund der Plattform-Struktur undurchschaubar. Die Studie war enorm aufwendig und arbeitsintensiv, besonders weil es äusserst schwierig war, an die Daten zu gelangen», erklärt vzbv-Juristin Kerstin Hoppe.

Die Unternehmen würden sich mit Privatnamen decken, um von geringeren Gebühren und besseren Geschäftskonditionen profitieren zu können, womit sie die Verbraucherrechte umgehen. Vom vzbv seien 71 Abmahnungen ausgesprochen worden. «Wir hatten einen grossen Pool von Verdächtigen. In elf Fällen konnten wir einen Verstoss gegen die Verbraucherrechte nachweisen und weitere Schritte einleiten», heisst es von Hoppe.

Risiken als Nachteil

Der grösste Nachteil für den Konsumenten ist in diesem Fall, dass Reklamationen und Beanstandungen zu einem gekauften Produkt auf taube Ohren stossen werden. Gibt sich ein Unternehmen als Privatverkäufer aus, kann es Garantiefälle umgehen, da Privatpersonen bei eBay keine Gewähr leisten müssen. «Ob es sich bei einem Auktionator um ein Unternehmen handelt oder nicht ist sehr schwer zu rekonstruieren», betont Hoppe die Hürden der Studie. Der Online-Einkauf bei eBay ist zwar offenbar günstig, birgt jedoch gleichzeitig gewisse Risiken, auf die der Nutzer achten sollte.

Grundlage der Maryland-Studien bilden ca. 4'500 Datensätze zu US-amerikanischen und europäischen Auktionen. Aus den Informationen wird der Mehrwert für den Konsumenten errechnet, der sich aus der Differenz des Höchstgebots auf ein Produkt und dem tatsächlich gezahlten Preis ergibt. Über die Plattform wurden 2003 Produkte mit einem Gesamtwert von rund 24 Mrd. Dollar verschoben, womit die Einsparungssumme der Konsumenten mit sieben Mrd. Dollar ca. einem Drittel der gesamten Handelssumme entspricht.

(ht/pte)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Wien - Angesichts des Marktstarts ... mehr lesen
Vorsicht ist bei allen Angeboten auf eBay angesagt. (Symbolbild)
Im Unterschied zu den Gebrauchtwaren privater Anbieter, wird auf Ebay zunehmend Neuware von kommerziellen Händlern angeboten.
New York/San Francisco - Das ... mehr lesen
Washington - Das Internet-Auktionshaus eBay plant massive Änderungen in seinem Nutzer-Bewertungssystem. In Zukunft sollen Verkäufer nicht mehr in der Lage sein, negative Kommentare über Käufer abzugeben. mehr lesen 
eBay-Konzernchefin Meg Whitman.
San Jose/New/York/Neumünster - Die Vorstandsvorsitzende des US-Online-Auktionshauses eBay, Meg Whitman, plant ihren Rückzug aus der Chefetage und bereitet die Nachfolge für ihr Amt vor. mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
München - Online-Händlern und ... mehr lesen
Experten raten auf Grafiken und Flash-Elemente in eBay-Auktionen zu verzichten.
San Jose - Eine Milliardenabschreibung auf den Internettelefonie-Dienst Skype hat das weltgrösste Online-Auktionshaus eBay tief in die roten Zahlen gedrückt. eBay verbuchte im dritten Quartal einen Verlust von 935,6 Mio. Dollar. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Alle wichtigen Domainendungen rechtzeitig sichern: .ch, .com und je nach Bedarf auch .de und .at.
Alle wichtigen Domainendungen rechtzeitig sichern: .ch, .com und je ...
Besserer Markenschutz sowie falsch adressierte E-Mail-Zustellungen vermeiden  Keine Frage, .com Domains sind mit Abstand die beliebtesten Domains im Netz. Aktuell sind knapp 140 Mio. .com Domainnamen registriert und es werden täglich mehr. Selbst die vielen neuen Domainendungen konnten dem Platzhirsch .com nichts anhaben. Im Gegensatz zu vielen neuen Domainendungen bleibt die Beliebtheit der .com Domains stabil und die Anzahl der .com Domains steigt von Monat zu Monat. mehr lesen 
SMS-Token zusätzlich zu deinem domains.ch Passwort  St. Gallen - Domains sind ein wertvolles immaterielles Gut. Nicht vorzustellen was passieren würde, wenn dein operativer und Umsatz bringender Online-Shop auf einmal gekapert würde. Alle E-Mail Geschäftskorrespondenzen nicht mehr ankämen und Unfug mit deiner Domain getrieben würde. mehr lesen  
Der passende Domainname fehlte  Nach einem grösseren Datenleck beim erfolglosen Social Media Projekt Google Plus zieht Google den ... mehr lesen  
Kein Erfolg wegen fehlendem Domainnamen? Google Plus
Transparenz und Einblick in die Besitzverhältnisse dank ReverseWhois-Abfragen auf reversewhois.ch
reversewhois.ch - Neuer Service zum Herausfinden von Domaineigentümern  St. Gallen - Im September lanciert domains.ch, ein Angebot der VADIAN.NET AG, den neuen Service reversewhois.ch um ... mehr lesen  
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 5°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen bewölkt, etwas Regen
Basel 6°C 24°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen bewölkt, etwas Regen
St. Gallen 10°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wechselnd bewölkt, Regen
Bern 3°C 20°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen bewölkt, etwas Regen
Luzern 8°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen bewölkt, etwas Regen
Genf 6°C 20°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen stark bewölkt, Regen
Lugano 12°C 17°C stark bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, starker Regen Wolkenfelder, kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten