Letzter Start der Atlantis wird verzögert
Sturm bedroht Termin für Shuttle-Start
publiziert: Donnerstag, 7. Jul 2011 / 07:52 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 7. Jul 2011 / 08:35 Uhr
Noch ist alles ruhig.
Noch ist alles ruhig.

Cape Canaveral - Der letzte Start eines amerikanischen Space Shuttles droht sich wegen schlechten Wetters zu verzögern. Ein Tropensturmgebiet bewege sich von der Karibik her nordwärts und könnte am Freitag zur geplanten Startzeit beim Raumfahrtzentrum Cape Canaveral für Regen, Gewitter und Wolken sorgen, erklärte die US-Raumfahrtbehörde NASA.

6 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
Space ShuttleSpace Shuttle
«Es sieht derzeit nicht günstig aus», sagte eine NASA-Wetterspezialistin am Mittwoch. Die Wahrscheinlichkeit für gute Wetterbedingungen zur Startzeit am Freitag um 11.26 Uhr Ortszeit liege bei lediglich 30 Prozent.

Trotz der schlechten Aussichten setzte die NASA die Startvorbereitungen zunächst wie geplant fort. Die Raumfähre «Atlantis» soll bei der 135. und letzten Shuttle-Mission zur Internationalen Raumstation ISS fliegen. Mit dem Flug endet das Space-Shuttle-Programm der USA nach 30 Jahren.

US-Astronauten sind dann vorerst auf russische Sojus-Raketen angewiesen, um zur ISS zu gelangen. Dafür muss die NASA an Moskau 51 Millionen Dollar pro Sitzplatz zahlen. Die ausgemusterten US-Raumfähren sollen künftig in verschiedenen Museen ihres Heimatlandes ausgestellt werden.

(bert/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Washington/Cape Canaveral - Das Space Shuttle «Atlantis» ist zu seiner letzten Reise ... mehr lesen
Auf dem Spezialtransporter wird die Raumfähre zum Museum gebracht.
Herzliches Willkommen auf der ISS nach erfolgreichem Andocken.
Cape Canaveral - Der letzte Besuch ... mehr lesen
Cape Canaveral - Die «Atlantis» ist ... mehr lesen
750'000 Zuschauer verfolgten den Start der Raumfähre «Atlantis».
Der Space Shuttle «Endeavour» landete mit sechs Astronauten an Bord in Florida.
Washington - Jetzt ist nur noch eine übrig. Nach dem Space Shuttle «Discovery» hat auch die «Endeavour» ihre Abschiedsmission absolviert. Der ... mehr lesen
Washington - Nach fast 27 ... mehr lesen
Letzter Start der «Discovery».
Weitere Artikel im Zusammenhang
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Sieben Stunden lang pumpte Astronaut Jeff Williams das Modul «Beam» in kleinen Schüben auf, bis es am Samstag um 16.00 Uhr (22.00 Uhr MESZ) ganz entfaltet war.
Sieben Stunden lang pumpte Astronaut Jeff Williams das Modul «Beam» in ...
Raumfahrt-Experiment zu guter Letzt erfolgreich  Washington - Im zweiten Anlauf hat es geklappt: Zwei Tage nach dem abgebrochenen Versuch, die Internationale Raumstation ISS durch ein aufblasbares Modul zu erweitern, ist der US-Weltraumbehörde NASA das Experiment doch noch gelungen. mehr lesen 
Raumsonde Rosetta  Bern - Die Raumsonde Rosetta hat eine Aminosäure und Phosphor in den Ausgasungen des Kometen Tschuri gefunden. Beides sind wichtige Bestandteile für die Entstehung von Leben. mehr lesen
Die hellen Strahlen rund um den Kometen Tschuri nennt man Koma.
Modul gerade einmal ein paar Zentimeter aufgeblasen  Miami - Ein Experiment mit einem aufblasbaren Wohnraum-Modul an der Internationalen Raumstation ISS ist fehlgeschlagen. Das neuartige Modul mit dem Namen «Beam», das an die Raumstation ... mehr lesen  
Ungewöhnlicher Vorgang  Winterthur ZH - Im südwestlichen Quadranten der Sonne zeigt sich derzeit ein ungewöhnlich grosser Sonnenfleck. Mit 25'000 Kilometern entspricht sein Durchmesser rund dem doppelten der ... mehr lesen
Der Sonnenfleck entspricht einem Durchmesser der doppelt so gross ist wie die Erde.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 7°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 8°C 10°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 7°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Bern 8°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 5°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 7°C 8°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen trüb und nass
Lugano -2°C 10°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten