Forderte 29 Menschenleben
Sturmkatastrophe Xynthia in Frankreich: Ex-Bürgermeister verurteilt
publiziert: Freitag, 12. Dez 2014 / 15:33 Uhr / aktualisiert: Freitag, 12. Dez 2014 / 17:28 Uhr
Xynthia hinterliess damals eine Spur von Chaos.
Xynthia hinterliess damals eine Spur von Chaos.

Paris - Zu vier Jahren Gefängnis ist ein Ex-Bürgermeister in Frankreich verurteilt worden, der absichtlich die Gefahren des anrückenden schweren Sturms Xynthia verschleiert haben soll - 29 Menschen kamen dann bei Überschwemmungen ums Leben.

1 Meldung im Zusammenhang
Ein Strafgericht sah es als erwiesen an, dass der damalige Bürgermeister von La Faute-sur-Mer finanzielle Einbussen für die Bebauung in dem Badeort befürchtete und deshalb nicht warnte. Im Februar 2010 war der Sturm Xynthia mit Starkregen über den Vendée-Ort hinweggezogen, die meisten Opfer ertranken in ihren Häusern.

Leiterin und Sohn ebenfalls verurteilt

Die damals für Urbanisierung zuständige Leiterin erhielt eine zweijährige Haftstrafe. Ihr Sohn, der in der Sturmnacht den Deich nicht überwachen liess, wurde zu 18 Monaten Haft verurteilt. Nur der staatliche Vertreter Alain Jacobsoone, dem vorgeworfen worden war, die Gemeinde nicht rechtzeitig vor dem Orkan gewarnt zu haben, wurde freigesprochen.

Der verurteilte Ex-Bürgermeister, der heute noch Gemeinderat ist, kündigte umgehend Einspruch gegen das «ungerechte» Urteil an. Er sei zum «Sündenbock» gemacht worden.

(flok/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Paris - Der verheerende Sturm des ... mehr lesen
«Xynthia» kommt Frankreich teuer zu stehen.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen Zahl verschiedener Anforderungen in diesem Bereich konfrontiert. Dabei herrscht Unklarheit darüber, welche Fallstricke tatsächlich beachtet werden müssen, um ein gesetzlich gültiges Papier abzugeben. Wir haben den Fokus deshalb auf die wichtigsten Grundlagen gelegt, die es zu beachten gilt. mehr lesen 
Schiedsgericht-Entscheide nach UDRP bei der WIPO  Um unsere Kunden vor unliebsamen Überraschungen zu schützen, haben wir bei domains.ch begonnen ... mehr lesen  
Bildquelle: http://alphastockimages.com
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt worden. Das Berufungsgericht in Florenz bestätigte damit das Urteil aus erster Instanz. mehr lesen  
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für ... mehr lesen  3
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 18°C 28°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Basel 19°C 29°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
St. Gallen 17°C 26°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Bern 19°C 28°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 20°C 27°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Genf 20°C 30°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Lugano 22°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten