Stuttgart weiter
publiziert: Mittwoch, 15. Dez 2004 / 23:12 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 16. Dez 2004 / 22:48 Uhr

Die Glasgow Rangers sind das einzige prominente Opfer der ersten Hälfte der UEFA-Cup-Gruppenphase. Stuttgart, Heerenveen, Auxerre, Graz und Zweitligist Alemannia Aachen erreichten in den Gruppen E - H die Sechzehntelfinals (16./17. und 24. Februar).

Marco Streller kam bei Stuttgart in den letzten sieben Minuten zum Einsatz.
Marco Streller kam bei Stuttgart in den letzten sieben Minuten zum Einsatz.
1 Meldung im Zusammenhang
Bereits zuvor hatten Middlesbrough, Partizan Belgrad, Villarreal, Alkmaar, Benfica Lissabon, FC Sevilla, Lille, Schalke, Feyenoord Rotterdam, Dnjepr Dnjepropetrowsk und Newcastle den Aufstieg in die K.o.-Runde geschafft. Am Donnerstag spielt unter anderen der FC Basel gegen Feyenoord Rotterdam um einen der noch acht verbleibenden Plätze für die Sechzehntelfinals.

Höhenflug der deutschen Vereine

Der Höhenflug der deutschen Vereine ging am Mittwoch weiter. Wie in der Champions League überstanden auch im zweiten Europacup alle Bundesliga-Vertreter die Gruppenphase.

Stuttgart geriet gegen Dinamo Zagreb nur kurz ins Zittern, als dem kroatischen Rekordmeister in der 66. Minute der 1:1-Ausgleich gelang. Der Portugiese Fernando Meira sorgte aber eine Viertelstunde vor Spielende für den knappen, aber verdienten Sieg, der zum Gruppensieg reichte.

Marco Streller wird dieses Spiel in besonders schöner Erinnerung bleiben. Der in diesem Jahr vom Verletzungspech verfolgte Schweizer kam in den letzten sieben Minuten zum Einsatz. Es war der erste Einsatz seit seinem Beinbruch Ende Mai.

Aachens Exploit

Dank Toren ihres Captains Erik Meijer und des eingewechselten Franzosen Daniel Gomez schaffte Alemannia Aachen beim AEK Athen (2:0) die Sensation. Der Cupfinalist hatte im halb leeren Spyros-Louis-Stadion gegen die bereits ausgeschiedenen Griechen erstaunlich leichtes Spiel. Mit der erstmaligen Sechzehntelfinal-Qualifikation eines Zweitligisten feierte Alemannia Aachen seinen 104. Geburtstag auf bestmögliche Weise.

Glasgow Rangers ausgeschieden

Bonaventura Kalou schoss Auxerre im Ibrox Park der Glasgow Rangers in die nächste Runde. Der Stürmer der Elfenbeinküste traf zu Beginn beider Halbzeiten zum 2:0. Damit hat der technische brillante Angreifer in sechs Europacupspielen bereits fünfmal getroffen.

Auffallend stark präsentierten sich bei den Burgundern auch die beiden ehemaligen Super-League-Legionäre Kanga Akale (Zürich) und Benjamin (GC), die an beiden Treffern beteiligt waren.

Stéphane Grichting erlebte in der Innenverteidigung der Franzose einen unerwartet geruhsamen Abend gegen die mehrheitlich phantasielos agierenden Schotten. Weil der Grazer AK zuhause das zuvor seit 19 Pflichtspielen ungeschlagene Alkmaar schlug, endete die Europacup-Saison für die Rangers vorzeitig.

Stuttgart - Dinamo Zagreb 2:1 (1:0)
Gottlieb-Daimler-Stadion. - 38´000 Zuschauer. - SR Gonzalez (Sp). - Tore: 15. Tiffert 1:0. 66. Bosnjak 1:1. 75. Meira 2:1.

Stuttgart: Hildebrand; Hinkel, Stranzl, Babbel, Lahm; Meira (87. Vranjes); Tiffert, Hleb, Meissner; Kuranyi (82. Streller), Cacau.

Bemerkungen: Stuttgart ohne Hakan Yakin, Streller nach siebenmonatiger Verletzungspause zum ersten Mal eingesetzt.

Middlesbrough - Partizan Belgrad 3:0 (2:0)
Riverside. - 21 000 Zuschauer. - SR Gilewski (Pol). - Tore: 9. Nemeth 1:0. 23. Job 2:0. 91. Morrison 3:0.

Villarreal - Egaleo Athen 4:0 (2:0)
El Madrigal. - 20´000 Zuschauer. - SR McCurry (Scho). - Tore: 13. Hector Font 1:0. 39. Guayre 2:0. 51. Venta 3:0. 64. Cazorla 4:0.

Glasgow Rangers - Auxerre 0:2 (0:1)
Ibrox Park. - 40´000 Zuschauer. - SR Wack (De). - Tore: 9. Kalou 0:1. 47. Kalou 0:2. - Bemerkung: Auxerre mit Grichting.

Grazer AK - Alkmaar 2:0 (1:0)
Arnold-Schwarzenegger-Stadion. - 12´500 Zuschauer. - SR Genov (Bul). - Tore: 41. Aufhauser 1:0. 54. Kollmann (Foulpenalty) 2:0.

Heerenveen - Beveren 1:0 (1:0)
Abe Lenstra. - 16´000 Zuschauer. - SR Skjerven (No). - Tor: 26. Bruggink 1:0. - Bemerkungen: 40. Rote Karte gegen Ouattara (Beveren).

AEK Athen - Aachen 0:2 (0:0)
Spyros Louis. - 8000 Zuschauer. - Schebek (Ukr). - Tor: 56. Meijer 0:1. 84. Gomez 0:2.

Lille - FC Sevilla 1:0 (0:0)
Villeneuve d´Ascq. - 9000 Zuschauer. - SR Messina (It). - Tor: 77. Moussilou 1:0. - Bemerkungen: 90. gelb-rote Karte gegen Rafael (Lille).

(bert/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der FC Basel hat sich dank einem ... mehr lesen
Basels Cesar Andres Carignano schiesst das Tor zum 1:0.
Der FC Lugano trägt seine Europa League-Spiele in der kommenden Saison im St. Galler kybunpark aus.
Der FC Lugano trägt seine Europa League-Spiele in der kommenden Saison im St. Galler ...
Einigung mit St. Gallen  Der FC Lugano wird seine Europa League-Heimspiele ab September im St. Galler kybunpark austragen. mehr lesen 
Alles was bleibt sind Tonnen von Müll  Basel - Rund 8000 Fussballfans verfolgten das Europa League-Finalspiel am Mittwochabend in Basel ... mehr lesen  
Der Barfüsserplatz war gestern fest in Liverpooler Hand.
Basel sieht rot  Basel - Die Basler Innerstadt hat sich am Mittwoch nach und nach in ein rotes Festgelände verwandelt: Fans der Fussballclubs Sevilla und Liverpool - beide in rot - feierten vor und während des Europa League-Finals in Basel auf den Strassen. mehr lesen  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge und zum insgesamt fünften Mal die Europa League. Die Spanier setzen sich im Final im ausverkauften Basler St.-Jakob-Park gegen Liverpool mit 3:1 durch. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
     
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 17°C 36°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 20°C 37°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 19°C 33°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 18°C 35°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 19°C 35°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 21°C 35°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 22°C 33°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten