Zuma enthüllt Mandela-Denkmal
Südafrika erinnert an Verhaftung Mandelas vor 50 Jahren
publiziert: Sonntag, 5. Aug 2012 / 14:41 Uhr
Der heute 94-jährige Nelson Mandela war am 5. August 1962 als junger Freiheitskämpfer bei Howick verhaftet worden.
Der heute 94-jährige Nelson Mandela war am 5. August 1962 als junger Freiheitskämpfer bei Howick verhaftet worden.

Howick - Südafrika hat am Wochenende an die Verhaftung von Nelson Mandela vor genau 50 Jahren erinnert. Staatschef Jacob Zuma enthüllte am Samstag ein neues Denkmal des ehemaligen Präsidenten, das genau am Ort der Ergreifung des Anti-Apartheid-Kämpfers errichtet wurde.

4 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
Nelson MandelaNelson Mandela
Die Skulptur aus senkrechten Stahlsäulen an einer Landstrasse in der Nähe der Stadt Howick zeigt das Konterfei Mandelas, der in seinem Heimatland als Nationalheld verehrt wird.

Das Denkmal des Künstlers Marco Cianfanelli besteht aus 50 Stahlstangen, die zwischen fünf und zehn Metern hoch sind - vom richtigen Winkel aus betrachtet erscheint in ihnen das Konterfei des späteren Präsidenten. Gleichzeitig sollen die Stahlsäulen seine jahrelange Haft symbolisieren, wie Cianfanelli sagte.

Das Denkmal ersetzt ein altes Monument, das bereits 1996 errichtet worden war. Staatschef Zuma sagte bei der Einweihung, die Gedenkstätte solle auch noch von künftigen Generationen besucht werden, weil das Denkmal sie «inspirieren» werde. Ende August soll an dem Denkmal ein Marathon zu Ehren Mandelas enden.

Verhaftet am 5. August 1962

Der heute 94-jährige Mandela war am 5. August 1962 als junger Freiheitskämpfer bei Howick, rund 100 Kilometer nordwestlich von Durban, verhaftet worden. Er verbrachte wegen seines Kampfes gegen die Apartheid über 27 Jahre im Gefängnis. Mandela kam am 11. Februar 1990 wieder frei.

Zusammen mit dem damaligen südafrikanischen Präsidenten Frederik de Klerk erhielt Mandela 1993 den Friedensnobelpreis. Von 1994 bis 1999 war er dann der erste schwarze Präsident Südafrikas. 2004 zog er sich aus der Politik zurück. In den vergangenen Jahren trat Mandela kaum noch öffentlich auf, er gilt als gesundheitlich angeschlagen.

(asu/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Pretoria - Die Südafrikaner erhalten neue Geldscheine mit dem Konterfei ihres ersten schwarzen Präsidenten Nelson ... mehr lesen
Mandela zog sich 2004 aus der Politik zurück. (Archivbild)
Kapstadt - Glückwünsche aus dem Weissen Haus und ein Geburtstagsständchen von zwölf Millionen Schulkindern: Der ... mehr lesen
Clinton, Obama und zwölf Millionen Schulkinder gratulieren Mandela.
Kapstadt - Südafrikas Staatsgründer Nelson Mandela wird an den 100-Jahr-Feiern des Afrikanischen Nationalkongresses (ANC) am kommenden Sonntag nicht teilnehmen. Dem 93-Jährigen gehe es gut, sagte ANC-Generalsekretär Gwede Mantashe am Freitag dem staatlichen Fernsehen SABC. mehr lesen 

Nelson Mandela

Andenken und Dokumentationen rund um den Held der südafrikanischen Freiheitsbewegung
Fotos
NELSON MANDELA - Fotos
Echtes Foto, auf professionellem Fuji-Fotopapier (Ausführung matt, spi ...
29.-
DVD - Biographie / Portrait
MANDELA - SEIN LEBEN UND WIRKEN - DVD - Biographie / Portrait
Regisseur: Robin Benger - Actors: Nelson Mandela - Genre/Thema: Biogra ...
22.-
Nach weiteren Produkten zu "Nelson Mandela" suchen
Ex-Machthaber Rajapaksa und seine Familie hatten fast zehn Jahre lang autokratisch in Sri Lanka geherrscht.
Ex-Machthaber Rajapaksa und seine Familie hatten fast ...
Richterin wieder im Amt  Colombo - Sri Lankas neuer Präsident hat in Ungnade gefallene Staatsdiener rehabilitiert. Er setzte die frühere oberste Richterin Shirani Bandaranayake wieder in ihr Amt ein, wie die Regierung in Colombo mitteilte. 
Papst auf Sri Lanka vom Präsidenten der Insel empfangen Colombo - Papst Franziskus ist auf Sri Lanka gelandet. Winkend stieg das Oberhaupt der ...
Freudiger Empfang für Papst Franziskus - er möchte den Heilungsprozess und die Vereinigung unterstützen. (Archivbild)
Bekenntnis der Hisbollah-Miliz  Beirut - Bei einem Angriff der schiitischen Hisbollah auf die israelische Armee im Grenzgebiet zwischen ...   1
Beschluss soll verfasst werden  Moskau - Wegen der westlichen Kritik an der russischen Einverleibung der Krim prüft die Staatsduma in Moskau eine «Erklärung zur Annexion der DDR durch die Bundesrepublik 1990». Parlamentschef Sergej Naryschkin bauftragte den Auswärtigen Ausschuss, einen Beschluss zu verfassen.  
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2731
    Auch... Tsipras wird nach der gewonnenen Wahl zum Realisten mutieren. Das kann ... heute 15:41
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2731
    Die... Juden werden aus Europa auswandern und sich nicht ein zweites mal ... heute 15:10
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2731
    Um... ganz Israel herrscht Unruhe, Krieg und religiöser Hass ... heute 14:36
  • Kassandra aus Frauenfeld 1151
    Glauben sie das wirklich, Kubra? Mein Glaube an die Dummheit ist grenzenlos. und so kann es doch gut ... heute 09:48
  • kubra aus Berlin 3192
    Wir? Sie meinen die russischen Propagandisten aus Petersburg oder was? Wohl kaum. Die ... heute 00:47
  • kubra aus Berlin 3192
    Immer bevor Putin seine Soldaten in die Offensive schickt, lässt er einen ... heute 00:29
  • thomy aus Bern 4197
    Kassandra, ja ich teile Ihre Ansichten! Ich wollte nicht, dass der Eindruck entsteht, dass ich Muslime nicht ... gestern 22:14
  • Kassandra aus Frauenfeld 1151
    Nicht alle Muslime sind Extremisten und nicht alle Extremisten sind Muslime. In Ruanda ... gestern 18:35
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich -4°C -1°C leicht bewölkt bedeckt, Schneefall bedeckt, Schneefall bedeckt, Schneefall bedeckt, Schneefall bedeckt, Schneefall
Basel -4°C 1°C leicht bewölkt bedeckt, Schneefall bedeckt, Schneefall bedeckt, Schneefall bedeckt, Schneefall bedeckt, Schneefall
St.Gallen -2°C 1°C leicht bewölkt bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Bern -5°C 2°C leicht bewölkt bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen
Luzern -3°C 2°C leicht bewölkt bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen
Genf -4°C 3°C leicht bewölkt bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen
Lugano 2°C 7°C bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten