Südafrikas Wilderer schlachten immer mehr Nashörner ab
publiziert: Dienstag, 16. Okt 2012 / 20:42 Uhr
Nashorn-Pulver gilt in der chinesischen Medizin als Heilmittel. (Symbolbild)
Nashorn-Pulver gilt in der chinesischen Medizin als Heilmittel. (Symbolbild)

Kapstadt - Angesichts der rapide ansteigenden Zahl von getöteten Nashörnern schlagen Tierschützer in Südafrika Alarm: Schon jetzt seien in diesem Jahr 455 Tiere der illegalen Jagd zum Opfer gefallen und damit mehr als in den Jahren davor, teilte die Umweltschutzbehörde des Landes am Dienstag mit.

Mehr Menschlichkeit für Tiere
8 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
NashornNashorn
Mehr als die Hälfte der Tiere waren demnach im berühmten Kruger-Nationalpark beheimatet. Die Behörde warnte davor, dass die Jagd wie schon in der Vergangenheit im November und Dezember weiter anziehen könnte.

Seit Jahren steigt die Zahl der illegal erlegten Nashörnern an: 2011 wurden 448 Tiere getötet, 2010 waren es 333, im Jahr davor 122, 2008 nur 83 und 2007 ganze 13.

«Die Steigerungsrate ist der grösste Schock», sagte die Leiterin eines Nashornprojekts des Endangered Wildlife Trust, Kirsty Brebner. Schon bald könnte die Zahl der getöteten Nashörner jene der neugeborenen Tiere übersteigen.

Hohe Schwarzmarktpreise

Als Hauptgrund für die Wilderei gelten die märchenhaften Preise, die auf dem Schwarzmarkt in Asien für das Horn der Nashörner gezahlt werden. Nashorn-Pulver gilt in der chinesischen Medizin als Heilmittel - alle Hinweise von Experten, dass Fingernägel aus derselben Substanz bestehen, sind vergeblich.

In Südafrika leben derzeit mehr als 18'000 Breitmaulnashörner sowie 1600 Spitzmaulnashörner, deren Art als gefährdet gilt.

Seit Anfang des Jahres nahmen die südafrikanischen Behörden 207 Verdächtige fest. Zum Schutz der Tiere wurden zudem Soldaten in den Kruger-Park entsandt.

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bangkok - Vietnam und Mosambik müssen ihren Kampf gegen Nashorn-Schmuggler verstärken. Die CITES-Artenschutzkonferenz ... mehr lesen
In diesem Jahr sind in Südafrika schon mehr als 140 Nashörner gewildert worden.
Johannesburg - Wegen illegalen Handels mit Rhinozeroshörnern ist ein Thailänder in Südafrika zu 40 Jahren Haft verurteilt worden. Das Gericht verhängte in Johannesburg am Freitag gegen Chumlong Lemtongthai die ungewöhnlich harte Strafe, obwohl der Angeklagte ein Geständnis abgelegt hatte. mehr lesen 
London - Die hundert am stärksten vom Aussterben bedrohten Arten der Erde haben Forscher jetzt erstmals auf einer ... mehr lesen
Das Sumatra-Nashorn gehört zu den bedrohten Tierarten.
Prinz William verurteilt Nashornjad scharf.
London - Prinz William hat die Jagd auf die vom Aussterben bedrohten Nashörner ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
Kapstadt - Südafrika steuert dieses Jahr trotz massiver Gegenmassnahmen auf einen Negativ-Rekord bei der Nashorn-Wilderei zu. ... mehr lesen
In Südafrika leben etwa 90 Prozent aller Nashörner Afrikas.
Johannesburg - Die Jagd auf Nashörner in Südafrika reisst nicht ab. In diesem Jahr haben Wilderer bereits 135 der vom Aussterben bedrohten Tiere erlegt. Das entspricht laut südafrikanischen Behörden bereits einem Drittel aller im gesamten Jahr 2011 getöteten Tiere. mehr lesen 
Johannesburg - Mindestens 405 Nashörner sind in diesem Jahr in Südafrika von Wilderern erlegt worden. Damit ist die illegale Jagd auf einem Rekordhoch, teilte das Amt für Nationalparks am Dienstag mit. mehr lesen 

Nashorn

Produkte rund um das Thema
DVD - Tiere
NASHORN, ZEBRA & CO. 1 - DVD - Tiere
Genre/Thema: Tiere; TV-Serie; Dokusoap; Tier- & Zoogeschichten - Nasho ...
17.-
DVD - Tiere
ELEFANT, TIGER & CO. - TEIL 29 [2 DVDS] - DVD - Tiere
Genre/Thema: Tiere; Tier- & Zoogeschichten; Doku-Soap; TV-Serie - Elef ...
29.-
Nach weiteren Produkten zu "Nashorn" suchen
Mehr Menschlichkeit für Tiere
Seriöser Einsatz für das Wohl der Tiere
Legehennen in Freilandhaltung.
Legehennen in Freilandhaltung.
Bewusst auf Käfig-Eier verzichten  Zürich - Schweizer Konsumenten haben es weitestgehend in der Hand, tierfreundlich Ostern zu feiern. Zumindest bei der Wahl der gefärbten Ostereier und Lebensmittel, in denen Eier verarbeitet sind. 
Zoo Zürich  Zürich - Die Besucherinnen und Besucher des Zoo Zürich werden nunmehr von einer Schar Roter Ibisse empfangen. Die auffälligen Tiere wohnen in einer grosszügigen Voliere im Eingangsbereich, die sie sich mit zwei unscheinbaren Vogelarten teilen müssen.  
Zoo Zürich mit Südamerika-Feeling Zürich - Grosse Ameisenbären und Flachland-Viscachas leben eigentlich in Südamerika. Mit spezieller ...
Der Grosse Ameisenbär ist eigentlich in Südamerika heimisch. (Archivbild)
USA  Washington - Dinosaurier-Zuwachs in der US-Hauptstadt: Das ...  
Der Tyrannossaurus Rex.
Antidemokratische Forderung von Politikern und Demoskopen: Stimmzettel mit Altersangabe.
Regula Stämpfli seziert jeden Mittwoch das politische und gesell- schaftliche Geschehen.
Regula Stämpfli
Russland sitzt an einem wesentlich grösseren Gashahn: Gasverteilanlage Eymatt.
Patrik Etschmayers exklusive Kolumne mit bissiger Note.
Patrik Etschmayers
Der im Bau befindliche Aquädukt: Wird mehr Nachfrage schaffen, anstatt die Verschwendung zu verhindern.
Peter Achten zu aktuellen Geschehnissen in China und Ostasien.
Peter Achten
Osterei: Aus Freude bemaltes Fruchtbarkeitssymbol.
Skeptischer Blick auf organisierte und nicht organisierte Mythen.
Freidenker
Wir setzen uns für die Verbesserung der Qualität von Tierheimen und Tierschutzprojekten im In- und Ausland ein.
Übrigens: Hier könnte auch Ihr Unternehmen gefunden werden.
Erfassen Sie zuerst Ihr kostenloses Firmenporträt! Mit dem Firmenporträt präsentieren Sie Ihr Unternehmen und Ihre wichtigsten Dienstleistungen schnell und einfach auf dem wichtigsten KMU-Marktplatz der Schweiz.
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
15.04.2014
B BERYL DJ Logo
15.04.2014
14.04.2014
14.04.2014
SWISS PSY INSTITUTE Logo
14.04.2014
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
Seite3.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich -1°C 10°C sonnig und wolkenlos bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Basel -1°C 11°C sonnig und wolkenlos bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
St.Gallen 1°C 12°C sonnig und wolkenlos bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Bern -2°C 15°C sonnig und wolkenlos bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Luzern 1°C 15°C sonnig und wolkenlos bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Genf 2°C 17°C sonnig und wolkenlos bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Lugano 6°C 17°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten