Vor Australien und Kanada
Südkorea bei Internetnutzung vorne
publiziert: Montag, 22. Feb 2016 / 15:52 Uhr
Die Südkoreaner surfen häufig im Internet.
Die Südkoreaner surfen häufig im Internet.

Barcelona - Südkorea hat einer US-Studie zufolge den höchsten Anteil aktiver Internetnutzer. Laut der Untersuchung des US-amerikanischen Think-Tanks Pew Search Centers in 40 Ländern weltweit sind 94 Prozent der Südkoreaner mindestens gelegentlich online oder haben ein Smartphone.

2 Meldungen im Zusammenhang
Auf Rang zwei folgt Australien (93) vor Kanada (90). Deutschland erreicht mit 85 Prozent den achten Platz. Schlusslicht ist Äthiopien mit 8 Prozent. Für die am Montag veröffentlichte Studie wurden 2015 mehr als 45'000 Menschen in 40 Ländern - von Industrienationen bis zu Entwicklungsländern - befragt.

Im weltweiten Schnitt sind demnach zwei Drittel (67 Prozent) im Netz aktiv. Die ausgewerteten afrikanischen Länder kommen insgesamt auf eine Anteil von 25 Prozent. Zum Vergleich: In den europäischen Nationen nutzen 80 Prozent, in den USA 89 Prozent aktiv das Netz.

Die Forscher fanden auch heraus, dass in einigen Schwellenländern die Zahl der aktiven Nutzer rapide steigt. Ein grosser Auftrieb komme von aufstrebenden Märkten wie Malaysia und China, hiess es. Den grössten Sprung machte die Türkei. Dort wuchs der Anteil in zwei Jahren von 41 auf 72 Prozent.

Südkoreaner auch an der Spitze der Handy-Besitzer

Bei den Smartphone-Besitzern liegt ebenfalls Südkorea, als Heimatland der Hersteller Samsung und LG, auf Rang eins. Dort gaben 88 Prozent an, ein internetfähiges Handy zu besitzen. Dahinter folgen Australien (77) und Israel (74).

In Deutschland sind es der Erhebung zufolge 60 Prozent. Wie zu erwarten stehen arme Länder wie Tansania (11 Prozent), Uganda (4 Prozent) und Äthiopien (4 Prozent) auf den hinteren Rängen.

Generell gilt für alle Länder, egal ob in Industriestaaten, Schwellen- oder in Entwicklungsländern: Menschen mit besserem Bildungsstatus und höherem Einkommen nutzen eher das Internet oder sind im Besitz eines Computerhandys.

Social Media hoch im Kurs

Laut der Studie, die zum Auftakt der Mobilfunk-Messe Mobile World Congress am Montag in Barcelona veröffentlicht wurde, sind drei Viertel der Internetnutzer (76 Prozent) aus den ausgewerteten 40 Ländern bei sozialen Netzwerken aktiv.

Dabei sind die Angebote im Mittleren Osten, wo 86 Prozent der Internetnutzer bei Facebook und Co unterwegs sind, und Lateinamerika (82 Prozent) besonders beliebt. Auch Afrika (76 Prozent) liege da noch vor den USA (71 Prozent) und Europa (65 Prozent).

(bg/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Fast alle Schweizerinnen und Schweizer nutzen heute direkt oder indirekt das ... mehr lesen
Das Internet ist die wichtigste Informationsquelle für die Schweizer.
Seit April 2015 ist in Südkorea Kinderschutz-Software für Smartphones Pflicht.
Toronto - Die in Südkorea vorgeschriebene Kinderschutz-Software «Smart Sheriff» für Smartphones ist eher eine Gefahr für junge User. Denn sie strotzt vor teils peinlichen Schwachstellen, wie ... mehr lesen
Premium Website Ranking
GLOBONET GmbH
Toggenburgerstrasse 26
9500 Wil SG
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Was sind die Hausaufgaben für Schweizer Unternehmen bei der Digitalisierung?
Was sind die Hausaufgaben für Schweizer ...
Swiss Online Marketing & Swiss eBusiness Expo  Google, Post, Handel Schweiz, VSV, GS1: Am Mittwoch, den 5. April diskutieren Big Player und Marktexperten über das «Schreckgespenst Digitalisierung - Was sind die Hausaufgaben für Schweizer Unternehmen?». Die Podiumsdiskussion läuft im Rahmen der Swiss Online Marketing Messe und Swiss eBusiness Expo. Pressevertreter sind herzlich eingeladen. mehr lesen 
Gipfeltreffen für Digital Marketing und E-Business Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo sind das jährliche Gipfeltreffen für Digital ...
Die Besucher erwarten zwei kompakte Tage, an denen sich alles um Digital Marketing und E-Business dreht.
Publinews Ziel: die teure Schweiz günstiger machen!  Das Affiliate Marketing ist heute ein nicht mehr wegzudenkender Teil eines jeden erfolgreichen e-Commerce Unternehmens. ... mehr lesen  
saleduck.ch, Luc van der Blij
Enabling new business  Von besser informierten GL bis zum E-Commerce im Exportmarkt - digitale Tools nutzen in der ganzen Wertschöpfungskette. Netcetera-CEO Andrej Vckovski erklärt, wo KMU ansetzen können, um ihre Produktivität zu steigern. mehr lesen  
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 17°C 24°C Gewitterregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen freundlich
Basel 18°C 24°C viele Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen freundlich
St. Gallen 16°C 20°C viele Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig viele Gewitter recht sonnig
Bern 16°C 23°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen freundlich
Luzern 17°C 22°C Gewitterregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 16°C 25°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 16°C 20°C gewittrige Regengüsseleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig viele Gewitter gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten