Lee Myung Bak besucht Insel an Seegrenze
Südkoreas Präsident besucht Insel an umstrittener Seegrenze
publiziert: Donnerstag, 18. Okt 2012 / 13:29 Uhr
Der südkoreanische Präsident fordert Verteidigung der Seegrenzen.
Der südkoreanische Präsident fordert Verteidigung der Seegrenzen.

Seoul - Der südkoreanische Präsident Lee Myung Bak hat die vor zwei Jahren von Nordkorea beschossene Insel Yeonpyeong besucht. «Wir müssen (die Seegrenzen) konsequent verteidigen», zitierte die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap aus einer Erklärung Lees.

8 Meldungen im Zusammenhang
Lee stattete Armeeeinheiten, die auf der Insel stationiert sind, am Donnerstag einen Besuch ab. «Wenn Nordkorea uns provoziert, müssen wir mit Stärke antworten», hiess es in seiner Erklärung weiter. Es war der erste Besuch Lees auf Yeonpyeong seit seinem Amtsantritt 2008.

An der zwischen Südkorea und Nordkorea umstrittenen Seegrenze im Gelben Meer kommt es häufig zu Zwischenfällen. Am 3. November 2010 schoss Nordkorea während einer Militärübung rund 170 Granaten und Raketen auf die Insel Yeonpyeong. Vier Menschen starben; es entstanden grosse Sachschäden.

Wenige Monate zuvor hatte nach Angaben aus Seoul ein nordkoreanisches U-Boot ein südkoreanisches Marineschiff versenkt. 46 Seeleute starben bei dem Vorfall.

(laz/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Seoul - In Südkorea steht im Dezember eine spannende Präsidentschaftswahl bevor: Die 60-jährige Park Geun Hye, Tochter des ... mehr lesen
Lee Myung Bak
Seoul - Südkoreas Marine hat an der umstrittenen innerkoreanischen Seegrenze im Gelben Meer einige Warnschüsse Richtung Nordkorea abgegeben. Das Militär habe mit drei Schüssen auf Artilleriefeuer aus dem kommunistischen Nachbarland reagiert, sagte ein Militärsprecher in Seoul. mehr lesen 
Seoul - Südkoreanische Soldaten haben eine Passagiermaschine beschossen, die sie versehentlich für ein nordkoreanisches Flugzeug gehalten haben. Dies teilten Armee- und Luftfahrtvertreter in Seoul am Samstag mit. mehr lesen 
Seoul - Mehr als zwei Monate nach dem Beschuss einer südkoreanischen Insel durch Nordkorea entspannen sich die ... mehr lesen
Nord- und Südkorea sind laut Medienbericht erstmals wieder zusammengekommen.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Seoul - Weitere Zeichen der Entspannung auf der koreanischen Halbinsel: Die nordkoreanischen Streitkräfte haben Medienberichten zufolge die erhöhte Alarmbereitschaft für ihre Truppen an der Grenze zum Süden aufgehoben. mehr lesen 
Bei der Übung sollen unter anderem auch Panzer eingesetzt werden. (Archivbild)
Pocheon - Kurz vor Jahresende lässt Südkorea noch einmal die Muskeln spielen. ... mehr lesen
Seoul - Trotz der weiterhin angespannten Lage zwischen Süd- und Nordkorea hat der Süden am Mittwoch mit seinem jährlichen ... mehr lesen
Das Manöver soll in der Region Pocheon, etwa 50 Kilometer nördlich von Seoul, an Land stattfinden.(Archivbild)
Nebst der Haft, muss der 41-jährige 10'000 Dollar Strafe zahlen.
Nebst der Haft, muss der 41-jährige 10'000 ...
Über zwei Jahre Haft  New York - Die US-Justiz hat einen russischen Banker wegen Spionage zu zweieinhalb Jahren Haft verurteilt. Ein Bundesgericht in New York auferlegte dem 41-Jährigen am Mittwoch zudem die Zahlung einer Strafe von 10'000 Dollar. 
Fehlverhalten bescheinigt  Washington - Hillary Clinton hat mit der Nutzung eines privaten E-Mail-Servers in ihrer ...
Hilary Clinton hat gegen die Vorschriften des Ministeriums verstossen.
Untersuchung über Clintons E-Mails auf Eis Washington - Das US-Aussenministerium lässt die interne Untersuchung über die E-Mail-Affäre der ehemaligen ...
Es handle sich um eine Routinemassnahme.
Abzug der US-Truppen gefordert  Ise-shima - Proteste gegen die US-Truppenpräsenz im Süden Japans haben ein Treffen zwischen US-Präsident Barack Obama und Japans Regierungschef Shinzo Abe begleitet. Rund 4000 Bürger auf Okinawa forderten am Mittwoch nahe eines US-Stützpunktes den Abzug der US-Truppen.  
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3934
    Deutschland... ist eines der wenigen Länder, das sich enorm mit der Integration der ... gestern 13:42
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3934
    Der... Grund für die Misere liegt ganz woanders und ist im Prinzip sehr ... Di, 24.05.16 11:04
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3934
    "Flüchtlingslager-Räumung" Gut für die Einwohner von Idomeni, die nun bald ihr Leben, ihre ... Di, 24.05.16 10:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1760
    Im letzten Moment die Kurve gekriegt! Den Oesterreichern herzlichen Glückwunsch! Unter den Rechten gehts ... Mo, 23.05.16 18:01
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3934
    R. Erdogans... Berater Burhan Kuzu sandte bereits am 10. 5. 2016 eine Drohung gen EU, ... Mo, 23.05.16 17:21
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3934
    In... Syrien gibt es einen Krieg im Krieg. Es herrscht in Syrien schon lange ... Mo, 23.05.16 15:16
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3934
    Das... war nur eine weitere Gelegenheit für Herrn A. Mazyek, sich wichtig zu ... Mo, 23.05.16 14:37
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3934
    Wenn... die Türkei sich nicht an die Abmachungen hält, gibt es keine ... Mo, 23.05.16 11:44
Jonathan Mann moderiert auf CNN International immer samstags, um 20.00 Uhr, die US- Politsendung Political Mann.
CNN-News Was würde «Präsident Trump» tatsächlich bedeuten? Noch ist absolut nichts sicher, doch es ...
 
Wettbewerb
   
Die Alp Grosser Mittelberg im Justistal.
Viel Glück  Die Alpsaison steht vor der Tür. Damit Wanderfreunde den Weg zu den schönsten Alpbeizli finden, haben wir ein Gewinnspiel parat.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 7°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Basel 10°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 6°C 18°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
Bern 4°C 21°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 8°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Genf 5°C 18°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 12°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten