SuisseID kostet 99 Franken
publiziert: Samstag, 24. Apr 2010 / 08:30 Uhr / aktualisiert: Samstag, 24. Apr 2010 / 08:56 Uhr

St. Gallen - Knapp eine Woche vor dem offiziellen Start der SuisseID hat Anbieter QuoVadis das Geheimnis um den Preis gelüftet. Die SuisseID wird in ihrer Standardausfertigung 164 Franken kosten.

Alternativ kann die SuisseID als USB-Stick bezogen werden.
Alternativ kann die SuisseID als USB-Stick bezogen werden.
2 Meldungen im Zusammenhang
«Da der Bund in diesem Jahr 65 Franken übernimmt und die SuisseID drei Jahre lang gültig ist, fallen nur Kosten von 33 Franken pro Jahr an», sagt QuoVadis-CEO Carl Rosenast.

Mit der Ankündigung kommt QuoVadis der SwissSign zuvor, die bisher noch keine Angaben zur eigenen SuisseID-Preisgestaltung machen wollte.

Kartenlesegerät inbegriffen

Inbegriffen sind in diesem Paket neben der Karte auch das Kartenlesegerät und die entsprechende Software. Alternativ kann die SuisseID als USB-Stick bezogen werden. Während für Firmen- und Verbandskunden individuelle Pakete mit erweitertem Funktionsumfang angeboten werden, hofft Rosenast mit dem genannten Preis auch viele Privatpersonen anzusprechen.

«Anstatt sich auf diversen Online-Portalen und Webshops mit unterschiedlichen Benutzernamen und Passwörtern einloggen zu müssen, wird man sich in Zukunft standardisiert mit der SuisseID ausweisen können», so Rosenast. Profitieren sollen User aber auch von den vorgesehenen E-Government-Services, welche die Kommunikation mit Behörden erleichtern sollen.

Neben dem Strafregisterauszug wird man in absehbarer Zeit auch die Steuererklärung für Privatpersonen bzw. die Unterschrift bei Zivilprozessen über die SuisseID elektronisch abwickeln können. Darüber hinaus kann die SuisseID zur Absicherung der E-Mailkommunikation verwendet werden.

Gemeinden, Stadtverwaltungen und mobilezone als Partner

Um den Einstieg in die SuisseID-Welt möglichst einfach zu gestalten, setzt QuoVadis auf einen eigens für die Registrierung geschaffenen Webshop sowie auf die Zusammenarbeit mit Gemeinden und Stadtverwaltungen sowie mobilezone.

«Der Registrierungsprozess für die SuisseID ist denkbar einfach. Nach Eingabe aller relevanten Daten im Online-Formular auf unserer Homepage geht man zur Bestätigung der Identität mit dem Ausdruck entweder auf die Gemeinde, die Stadtverwaltung oder zu einem mobilezone-Shop. Die SuisseID wird schliesslich an die Wohnadresse zugeschickt», erklärt Rosenast.

Für Unternehmen wiederum biete die subventionierte SuisseID-Einführung zudem die Möglichkeit, sicherheitstechnisch auf den neuesten Stand der Dinge zu gelangen, sagt Rosenast. «Die Zwei-Weg-Authentifikation ist definitiv sicherer als das herkömmliche Log-in mit Usernamen und Passwort.

Zudem können auf der Karte auf einfache Weise weitere Zertifikate gespeichert werden, die von Mitarbeitern für die Authentifikation oder das Signieren und Verschlüsseln von Unternehmensdokumenten verwendet werden können», so Rosenast. Auf Wunsch von Unternehmen kann die SuisseID-Karte auch mit RFID-Technologien ausgestattet oder als Sichtausweis konzipiert werden.

QuoVadis-CEO optimistisch

Die allgemeine Skepsis, dass gerade zum Start noch viel zu wenige SuisseID-Anwendungen zur Verfügung stehen werden, teilt der QuoVadis-CEO hingegen nicht. «Natürlich wird man im Mai oder Juni noch keine allzu grosse Anzahl an Services nutzen können. Im Laufe der nächsten Monate und des kommenden Jahres werden wir aber eine Vielzahl an guten Anwendungen zu Gesicht bekommen - sowohl aus dem E-Commerce- als auch aus dem E-Government-Bereich», ist Rosenast überzeugt.

(bert/pte)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich/Wien - Bei der für 1. Mai ... mehr lesen
SuisseID: Schweiz hat noch weiten Weg vor sich.
Bern - Mit der SuisseID startet die Schweiz ab Mai 2010 endgültig in das digitale Zeitalter. Denn ab diesem Zeitpunkt können sich alle Personen in der Schweiz eine sichere elektronische Identität zulegen. mehr lesen  2
Premium Website Ranking
GLOBONET GmbH
Toggenburgerstrasse 26
9500 Wil SG
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Der nächste Domain pulse findet am 18. und 19. Februar 2019 in der Schweizer Hauptstadt Bern statt.
Der nächste Domain pulse findet am 18. und ...
Domaintagung in Bern  Im deutschsprachigen Raum eröffnet üblicherweise Domain pulse die Saison der Domain-Veranstaltungen. Dieses Jahr findet die Domain pulse 2019 von der SWITCH ausgerichtet in der Schweizer Landeshauptstadt Bern statt. Morgen am 18. Februar 2019, beginnt die diesjährige Domainkonferenz. mehr lesen 
Besserer Markenschutz sowie falsch adressierte E-Mail-Zustellungen vermeiden  Keine Frage, .com Domains sind mit Abstand die beliebtesten Domains im Netz. Aktuell sind knapp 140 Mio. .com Domainnamen registriert und es werden täglich mehr. Selbst die vielen ... mehr lesen
Alle wichtigen Domainendungen rechtzeitig sichern: .ch, .com und je nach Bedarf auch .de und .at.
Der passende Domainname fehlte  Nach einem grösseren Datenleck beim erfolglosen Social Media Projekt Google Plus zieht Google den Stecker. Die Gelegenheit scheint günstig diesen überfälligen Schritt zu vollziehen. Die ... mehr lesen
Kein Erfolg wegen fehlendem Domainnamen? Google Plus
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich -1°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 0°C 14°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen -2°C 11°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern -2°C 12°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern -1°C 12°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 0°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 4°C 15°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten