Svindal zeigt allen den Meister
publiziert: Sonntag, 28. Okt 2007 / 13:39 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 28. Okt 2007 / 14:57 Uhr

Aksel Lund Svindal schien nach dem ersten Lauf geschlagen, doch am Ende war er dennoch der Sieger des Weltcup-Riesenslaloms von Sölden. Der Norweger gewann vor Ted Ligety (USA) und Kalle Palander (Fi). Didier Cuche war als Achter bester Schweizer.

Aksel Lund Svindal war über eine halbe Sekunde schneller als die Konkurrenz.
Aksel Lund Svindal war über eine halbe Sekunde schneller als die Konkurrenz.
1 Meldung im Zusammenhang
Die Schweizer konnten die Erwartungen insgesamt nicht ganz erfüllen. Didier Cuche durfte als einziger mit seiner Leistung zufrieden sein.

Mit zwei regelmässigen Läufen klassierte sich der Neuenburger immerhin in den Top 10. Dieses Ziel verpasste Marc Berthod als Elfter knapp, vor allem wegen Fehlern im ersten Lauf, den er lediglich als 16. beendet hatte.

Didier Défago und Daniel Albrecht patzten dagegen im zweiten Durchgang. Défago fiel vom 11. auf den 18. Platz zurück, Albrecht wurde gar vom 5. auf den 22. Rang durchgereicht. Den WM-Zweiten hatte es überdreht, wonach er beinahe zum Stillstand gekommen war.

Anwärter auf den Gesamt-Weltcup

Eine eindrückliche Vorstellung bot dagegen Aksel Lund Svindal, der Weltcupsieger und Weltmeister im Riesenslalom.

Auch er kam zwar ähnlich wie fast alle Schweizer nicht zweimal fehlerfrei durch, doch im zweiten Lauf fuhr er derart stark, dass es eben trotzdem noch zum Sieg (dem achten in seiner Weltcup-Karriere) reichte.

Gleich im ersten Rennen der neuen Saison machte Svindal deutlich, über wen der Gesamt-Weltcup auch in diesem Jahr führen wird.

Bode Miller konnte sich steigern

Bei Halbzeit hatte Svindal lediglich auf Position 6 gelegen, vermeintlich im Kampf um den Sieg bereits geschlagen, mit 1,17 Sekunden Rückstand auf den Amerikaner Ted Ligety, dem am Ende mit 32 Hundertsteln Rückstand Platz 2 blieb.

Dritter wurde der Finne Kalle Palander. Dahinter folgten Benjamin Raich als bester Österreicher und Bode Miller, der dank einem guten zweiten Lauf vom 17. auf den 6. Schlussrang vorrückte.

Resultate:
1. Aksel Lund Svindal (No) 2:17,87. 2. Ted Ligety (USA) 0,32 zurück. 3. Kalle Palander (Fi) 0,39. 4. Benjamin Raich (Ö) 0,66. 5. Bode Miller (USA) 1,06. 6. Manfred Mölgg (It) 1,16. 7. Thomas Fanara (Fr) 1,25. 8. Didier Cuche (Sz) 1,31. 9. Alberto Schieppati (It) 1,60. 10. Matthias Lanzinger (Ö) 1,65. 11. Marc Berthod (Sz) und Mario Scheiber (Ö) 1,83. 13. Peter Fill (It) 1,89. 14. François Bourque (Ka) 1,90. 15. Davide Simoncelli (It) 1,99. Ferner: 18. Didier Défago (Sz) 2,19. 22. Daniel Albrecht (Sz) 2,37.

Weltcupstand:
Gesamtwertung (nach 1 von 41 Prüfungen):
1. Aksel Lund Svindal (No) 100. 2. Ted Ligety (USA) 80. 3. Kalle Palander (Fi) 60. 4. Benjamin Raich (Ö) 50. 5. Bode Miller (USA) 45. 6. Manfred Mölgg (It) 40. 7. Thomas Fanara (Fr) 36. 8. Didier Cuche (Sz) 32. 9. Alberto Schieppati (It) 29. 10. Matthias Lanzinger (Ö) 26. 11. Marc Berthod (Sz) und Mario Scheiber (Ö) 24. 13. Peter Fill (It) 20. 14. François Bourque (Ka) 18. 15. Davide Simoncelli (It) 16.
16. Rainer Schönfelder (Ö) 15. 17. Mario Matt (Ö) 14. 18. Didier Défago (Sz) 13. 19. Christoph Gruber (Ö) 12. 20. Jens Byggmark (Sd) und Hermann Maier (Ö) 11. 22. Daniel Albrecht (Sz) 9. 23. Joel Chenal (Fr) 8. 24. Markus Larsson (Sd) 7. 25. Stephan Görgl (Ö) 6. 26. Marcus Sandell (Fi) 5.

Riesenslalom (nach 1 von 8 Rennen):
1. Aksel Lund Svindal (No) 100. 2. Ted Ligety (USA) 80. 3. Kalle Palander (Fi) 60. 4. Benjamin Raich (Ö) 50. 5. Bode Miller (USA) 45. 6. Manfred Mölgg (It) 40. 7. Thomas Fanara (Fr) 36. 8. Didier Cuche (Sz) 32. 9. Alberto Schieppati (It) 29. 10. Matthias Lanzinger (Ö) 26. 11. Marc Berthod (Sz) und Mario Scheiber (Ö) 24. 13. Peter Fill (It) 20. 14. François Bourque (Ka) 18. 15. Davide Simoncelli (It) 16. Ferner: 18. Didier Défago 13. 22. Daniel Albrecht 9.

Nationen (nach 2 von 80 Wertungen):
1. Österreich 302 (Männer 158+Frauen 144). 2. Italien 252 (105+147). 3. USA 241 (125+116). 4. Frankreich 134 (44+90). 5. Finnland 115 (65+50). 6. Norwegen 100 (100+0). 7. Schweiz (78+0) und Schweden 78 (18+60). 9. Deutschland 45 (0+45). 10. Slowenien 21 (0+21). 11. Kanada 18 (18+0). 12. Tschechien 11 (0+11). 13. Slowakei 10 (0+10). 14. Serbien 9 (0+9). 15. Spanien 8 (0+8).

(rr/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der WM-Zweite Daniel Albrecht liegt ... mehr lesen
Daniel Albrecht muss im zweiten Lauf über eine Sekunde aufholen. (Archivbild)
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem Engagement 16 WM- und Olmympia-Medaillen
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem ...
Comeback bei Swiss-Ski  Swiss-Ski bestimmt als Cheftrainer der Alpin-Snowboarder den altbekannten Christian Rufer, der das Amt bereits zwischen 2004 und 2014 erfolgreich ausgeübt hat. mehr lesen 
Knappe Finanzen  Bern - Die Planung für das Nationale Schneesportzentrum in Lenzerheide GR wird bis ins Jahr 2023 auf Eis ... mehr lesen  
In Lenzerheide soll irgendwann ein Schneesportzentrum entstehen.
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4287
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • thomy aus Bern 4287
    Beat Hefti und Alexander Baumann ... ... halte ich die Daumen und wünsche Ihnen Beiden viel Glück im Kampf ... So, 16.02.14 22:54
  • friwalt aus Bolligen 13
    Medaillenspiegel So viele Medaillen an einem Tag sind schon schwierig zu verarbeiten. ... Fr, 14.02.14 21:27
  • tigerkralle aus Winznau 122
    SUPER Das mag ich dieser Frau von ganzen Herzen gönnen !!!! Jetzt hat Sie ... Mi, 12.02.14 13:52
  • Heidi aus Burgdorf 1017
    Bravo! Gut gefahren, Lara Gut. Sa, 30.11.13 21:08
  • BigBrother aus Arisdorf 1468
    Fremdwörter sind Glücksache ... Sa, 08.12.12 13:03
  • Sportexperte aus Luzern 1
    Schweizer Firmen führend Seit diesem Bericht haben sich verschieden Schweizer Firmen als ... Mo, 30.07.12 14:04
  • olaf12 aus St. Gallen 467
    beides arme Schw... sind beide, sowohl Accola als auch die Hinterbliebenen arm dran, denn ... Do, 28.06.12 17:26
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 2°C 13°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 5°C 15°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 5°C 11°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern 2°C 12°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 2°C 12°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 4°C 12°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 4°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen trüb und nass
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten